Berühmte Namensträger: Manfred

Den schönen alten Namen, der erst in unserem unfriedlichen Jahrhundert wieder zu Ehren gekommen ist, hat ein Eremit getragen, der im 15. Jahrhundert als Sproß einer Mailänder Adelsfamilie geboren wurde und in seiner Einsiedelei am Luganersee sein menschenfreundliches Leben beendet hat. Er schlug sein großes Erbe aus und nährte sich statt dessen von Pflanzen und von dem, was ihm Barmherzige zukommen ließen. Für jeden, der um Rat und Hilfe zu ihm kam, hatte er tröstende Worte. So ist er in die Schar der Seligen eingegangen; sein Namensfest wird am 28. Januar gefeiert. Ein Schriftsteller (Manfred Hausmann), ein Schauspieler (Manfred Krug), ein Wissenschaftler (Manfred von Ardenne), ein Autorennfahrer (Manfred von Brauchitsch) und ein Jagdflieger (Manfred von Richthofen) fallen einem auf Anhieb ein, aber Manfred war auch der Name einer bedeutenden Persönlichkeit, die in grauer Vergangenheit gelebt hat.

Manfred von Sizilien

Manfred von Sizilien (Krönung)

Kaiser Friedrich II. von Hohenstaufen hatte mit einer italienischen Gräfin Lancia einen »ehelichen, aber nicht ebenbürtigen« Sohn Manfred (1232-1266), der zwar nicht seine Nachfolge antreten konnte, den Staufern aber die Ansprüche auf Sizilien zu erhalten trachtete. Das gelang zunächst unter tätiger Mithilfe seines Stiefbruders Konrad IV., der nach dem Tod des großen Staufers das Erbe seines Vaters angetreten hatte. Doch Konrad, der letzte deutsche Stauferkönig, starb mit 26 Jahren an einer tückischen Krankheit – böse Zungen behaupteten, Manfred habe ihn beseitigen lassen. Dieser ließ sich tatsächlich zum König von Sizilien krönen und machte Ansprüche auf Teile Nord- und Mittelitaliens geltend. Doch hatte Manfred, von dem es hieß, er sei besonders klug, geistreich, tapfer und dazu auch noch von äußerst liebenswerter Natur, die Rechnung ohne den Heiligen Stuhl gemacht. Der unterstützte nämlich die Ansprüche des Hauses Anjou auf Manfreds Reich. Bei Benevent kam es zum Kampf zwischen den Heeren der Staufer und der Anjous, und Manfred fiel. Er wurde vom französischen Gegner zwar ehrenvoll bestattet, doch die Kirche gönnte seinem Leichnam nicht die Grabesruhe. Der Bischof von Cosenca befahl, ihn wieder auszugraben und die Leiche unbestattet zurückzulassen; der Haß des Papstes verfolgte den Staufer noch über seinen Tod hinaus. Seine Frau und die vier Kinder Manfreds wurden in Ketten gelegt. Nur die älteste Tochter kam nach 18jähriger Gefangenschaft frei, die Söhne beendeten ihr sinnloses Leben im Kerker.

Von Ernö und Renate Zeltner

Berühmte Namensträger von A bis Z

Adam * Adelheid * Adolf * Agathe * Agnes * Albert * Alexander * Alfred * Andreas * Angelika * Anna * Anton * Armin * Arnold * Artur * Attila * August * Barbara * Benedikt * Benjamin * Bernhard * Bertha * Bettina * Boris * Brigitte * Bruno * Caecilia * Carmen * Christian * Christoph * Clara * Claudia * Cornelia * Daniel * David * Diana * Dietrich * Dorothea * Eberhard * Edith * Egon * Eleonora * Elfriede * Elisabeth * Elmar * Emma * Erik * Erwin * Eugen * Eva * Felix * Ferdinand * Flora * Florian * Frank * Franz * Friedrich * Gabriel * Georg * Gerhard * Gertrud * Gottfried * Gudrun * Günter * Gustav * Hannes * Hedwig * Heinrich * Helena * Helmut * Henriette * Herbert * Hildegard * Hubert * Hugo * Ignaz * Irene * Isabel * Jakob * Joachim * Johannes * Josef * Judith * Julia * Karl * Kaspar * Katharina * Klemens * Konrad * Konstanze * Kurt * Laura * Leonhard * Lieselotte * Lina * Lola * Ludwig * Luise * Lukas * Manfred * Manuel * Margarete * Maria * Marianne * Markus * Marlene * Martin * Matthias * Maximilian * Melanie * Michael * Moritz * Natalie * Nikolaus * Olaf * Oliver * Oskar * Otto * Paul * Peter * Rahel * Rainer * Rebekka * Regina * Reinhold * Renate * Richard * Robert * Roland * Rosa * Rudolf * Ruth * Sabine * Sarah * Sebastian * Siegfried * Siegmund * Sigrid * Simone * Sophie * Stefan * Susanna * Theodor * Therese * Thomas * Tobias * Ulrich * Ursula * Ute * Veronika * Victoria * Volker * Walter * Werner * Wilhelm * Wolfgang * Yvonne * Zita