186 männliche Vornamen mit E

Namenserläuterung mit Häufigkeitsstatistik

Buchstabe E blauEarl
Aus dem Angelsächsischen. Bedeutung: eorl = „Edler; Freier Mann“. Eigentlich Adelstitel in England.
Ebbe
Auch: Ebbo, Eppo. Friesische Kurzform von Namen, die mit „Eber-“ beginnen.
Eberfried
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: ebur = „Eber“ und fridu = „Friede“.
Eberhard
Auch: Eberhart, Eberhardt, Everhard. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: ebur = „Eber“ und harti = „hart“.
Eberwein
Auch: Eberwin. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: ebur = „Eber“ und wini = „Freund“.
Eck
Auch: Ecke. Kurzform von Namen, die mit „Eck-“ beginnen.
Eckbert
Auch: Eckbrecht. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: ekka = „Spitze; (Schwert-) Schneide“ und beraht = „glänzend“.
Eckehard, Eckehart, Eckhart, Eckard, Eckart, Eckert
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: ekka = „Spitze; (Schwert-) Schneide“ und harti = „hart; stark“.
Eckeward
Auch: Eckward, Eckwart. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: ekka = „Spitze; (Schwert-) Schneide“ und wart = „Hüter; Schützer“.
Eckfried, Ekfried
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: ekka = „Spitze; (Schwert-) Schneide“ und fridu = „Friede“.
Eckwin
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: ekka = „Spitze; (Schwert-) Schneide“ und wini = „Freund“.
Ed
Englische Kurzform von Edward und Edgar.
Eddi, Eddie, Eddy, Edy
Englische Kurz- bzw. Koseformen von Edward, Eduard und Edgar.
Ede
Deutsche und ungarische Kurzform von Eduard.
Edelbert
Andere Form von Adalbert.
Edgar
Aus dem Altenglischen. Ursprünglich: Eadgar. Bedeutung: ead = „Erbgut; Besitz“ und gar = „Speer“.
Edgard
Neuere Form von Edgar.
Edi
Auch: Edio. Kurzformen von Eduard.
Edik
Russische Kurzform von Eduard.
Edlef
Aus dem Friesischen. Bedeutung: „Erbe; Nachkomme“.
Edmar
Neuere Form von Otmar.
Edmond
Englische, französische, niederländische, rumänische und ungarische Form von Edmund.
Edmondo
Italienische Form von Edmund.
Edmund
Aus dem Englischen. Bedeutung: eadmund bzw. audhmundr (isländ.) = „Beschützer des Erbguts“.
Edo
Kurzform von Eduard bzw. Namen, die mit „Ed-“ beginnen.
Edoardo
Auch: Odoardo. Italienische Formen von Eduard.
Edsardt, Edsart, Edsert, Edzard
Friesische Formen von Eckehard.
Edu
Rumänische Kurzform von Eduard.
Eduard
Aus dem französischen Edouard eingedeutschter Name, der wiederum vom englische Edward abgeleitet wurde.
Eduino
Italienische und spanische Form von Edwin.
Edward
Aus dem Altenglischen. Bedeutung: ead = „Erbgut; Besitz“ und weard = „Hüter; Schützer“.
Edwin
Aus dem Altenglischen. Bedeutung: ead = „Erbgut; Besitz“ und wine = „Freund“.
Efrem
Italienische Form von Ephraim.
Egbert
Auch: Egbrecht. Neuere Formen von Eckbert. Bedeutung: ekka = „Spitze; (Schwert-) Schneide“ und beraht = „glänzend“.
Egge
Auch: Eggo. Friesische Kurzformen von Namen, die mit „Eg-“ beginnen.
Eggert
Niederdeutsche und schwedische Form von Eckehard.
Egid, Egidius
Italienisch: Egido. Andere Formen von Ägidius. Bedeutung: „Schutzmantel des Zeus; Schild des Zeus“.
Egil
Kurzform von Eilbert bzw. Egilbert.
Egilbert
Neuform von Agilbert.
Egilmar
Neuform von Agimar.
Egilo
Kurzform von Namen, die mit „Egil-“ bzw. „Agil-“ beginnen.
Egilolf
Neuform von Agilolf.
Egilward
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: (agil) bzw. ekka = „Spitze; Schneide einer Waffe“ und wart = „Hüter; Schützer“.
Eginald
Auch: Aginald. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: ekka = „Schwert“ und waltan = „walten, herrschen“.
Eginbert
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: (agil) bzw. ekka = „Spitze; Schneide einer Waffe“ und beraht = „glänzend“.
Eginhard
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: (agil) ekka = „Spitze; Schneide einer Waffe“ und harti = „hart; stark“.
Egino
Kurzform von Eginolf.
Eginolf, Eginulf
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: (agil) ekka = „Spitze; Schneide einer Waffe“ und wolf = „Wolf“.
Egmond
Auch: Egmont. Niederdeutsche und niederländische Formen von Egmund.
Egmund
Neuform von Agimund.
Egolf, Eglof, Egloff
Andere Form von Egilolf bzw. Agilolf.
Egon
Selbstständige Form von Egino bzw. Namen, die mit „Egin-“ beginnen.
Ehm
auch: Eimo. Friesische Kurzform von Namen, die mit „Egin-“ beginnen.
Ehregott
Auch: Eregott, Ehrgott. Pietistischer Name aus dem 18. Jahrhundert. Bedeutung: „Ehre Gott!“. Deutsche Form von Timotheus.
Ehrenfried
Auch: Ehrenfrid, Erenfried. Pietistischer Name aus dem 18. Jahrhundert. Bedeutung: „Ehre und Friede!“. Wahrscheinlich auch Umformung von Arnfried.
Ehrenreich
Auch: Ehrenrich. Bedeutung: „reich an Ehren“.
Ehrfried
Neuform von Ehrenfried. Ursprünglich auch: Erfried und Erinfried.
Ehrhard
Neuform von Erhard.
Eibe, Eibo
Friesische Kurzformen von Namen, die mit „Agi-“ bzw. „Egi-“ beginnen, meist von Egilbert.
Eike
Auch: Eiko. Friesische Kurzform von Namen, die mit „Eg-“ oder „Agi-“ beginnen. Eike ist auch als weiblocher Vorname gebräuchlich.
Eilard, Eilhard
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: (agil) ekka = „Schwert; Schneide einer Waffe“ und harti = „hart; stark“.
Eilbert
Neuform von Egilbert.
Eilert
Auch: Elert. Niederdeutsche und friesische Formen von Eilhard.
Eilfried
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: (agil) ekka = „Schwert; Schneide einer Waffe“ und fridu = „Friede“.
Eilmar
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: (agil) ekka = „Schwert; Schneide einer Waffe“ und mari = „berühmt“.
Eilward
Auch: Eilwart. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: (agil) ekka = „Schwert; Schneide einer Waffe“ und wart = „Hüter; Schützer“.
Einar
Aus dem Nordischen (Altisländisch). Bedeutung: einn = „allein“ und herr = „Heer“. „Der Alleinkämpfer“.
Einhard
Neuform von Eginhard.
Ekkehard
Alte Form von Eckehard.
Elard
Auch: Elart. Friesische Formen von Eilhard.
Elbert
Neue Form von Eilbert.
Elger
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: adal = „edel; vornehm“ und ger = „Speer“.
Eli
Auch: Eloi. Aus dem Hebräischen. Bedeutung: „Gott“. Priester der Israeliten (Altes Testament).
Elia
Auch: Eliano. Italienische Formen von Elias.
Elias
Englisch: Ellis. Französisch: Elie. Mazedonisch und ukrainisch: Ilko. Slawisch: Elis, Ilja, Ilija. Auch: Elija. Biblischer Name aus dem Hebräischen. Bedeutung: „Mein Gott ist Jahwe“.
Elieser
Biblischer Name aus dem Hebräischen. Bedeutung: „Mein Gott ist Hilfe“.
Eligius
Spanisch: Eloy. Französisch und englisch: Eloi. Auch: Eulogius. Aus dem Lateinischen. Bedeutung: „der Auserwählte“. Oder aus dem Griechischen mit der Bedeutung: „Lob; Ruhm; Segen“.
Elimar
Neuform von Adalmar.
Elio
Italienische Kurzform von Eliodoro. Bedeutung: „Sonne und Gold“.
Elis
Schwedische Variante von Elias.
Elke
Auch: Elko. Friesische Kurzformen zu Namen, die mit „Elk-“ bzw. „Alk-“ beginnen. Heutzutage üblicherweise ein weiblicher Vorname.
Elkmar
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: adal = „edel; vornehm“ und mari = „berühmt“.
Elmar
Auch: Ellmar, Elimar, Elmer. Neu- bzw. Kurzform von Eilmar oder Adelmar.
Elmo
Italienische und spanische Kurzform von Erasmo bzw. Erasmus. Englische und schwedische Kurzform von Elmar bzw. Eilmar.
Elms
Kurzform von Erasmus.
Elso
Friesische Kurzform von Namen, die mit „Adal-“ beginnen.
Elvis
Aus dem Angloamerikanischen. Andere Form von Alwin.
Elwin
Auch: Elvin. Englische Neuform von Alwin.
Emanuel
Auch: Emmanuel. Aus dem Hebräischen Immanuel. Bedeutung: „Gott mit uns“.
Eme, Emo, Emme, Emmo
Friesische Kurzformen von Emmerich und Namen, die mit „Erm-“ beginnen.
Emil
Englisch: Emilian. Italienisch: Emilio. Deutscher Name, der aus dem französischen Émile abgeleitet wurde. Dieser wiederum stamm aus dem Lateinischen. Bedeutung: „aus der Familie der Ämilier“ oder aemulus = „nachahmend; wetteifernd“.
Emile
Auch: Emilien. Französische Form von Emil.
Enders
Auch: Endres. Neu- bzw. Kurzform von Andreas.
Endrich
Auch: Endrik. Niederdeutsche Kurzform von Hen(d)rich, Hen(d)rik.
Engbert
Neuform von Ingbert.
Engelbert
Auch: Engelbrecht. Aus dem deutschen Stammesnamen der Angeln und beraht = „glänzend“.
Engelfried
Aus dem deutschen Stammesnamen der Angeln und fridu = „Friede“.
Engelhard
Aus dem deutschen Stammesnamen der Angeln und harti = „hart; stark“.
Engelmar
Aus dem deutschen Stammesnamen der Angeln und mari = „berühmt“.
Engelram
Aus dem deutschen Stammesnamen der Angeln und hraban = „Rabe“.
Enke
Friesische Kurzform von Namen, die mit „Agin-“ bzw. „Egin-“ beginnen.
Enne, Enno
Friesische Kurzformen von Namen, die mit „Agin-“ bzw. „Egin-“ beginnen.
Enrico
Italienische Form von Heinrich.
Enrik
Niederdeutsche Form von Heinrich.
Enrique
Spanische Form von Heinrich.
Enzio
Auch: Enzo. Italienische Kurz- bzw. Koseformen von Heinrich.
Eoban
Aus dem Griechischen. Bedeutung: „der Morgenröte entgegen“.
Ephraim
Biblischer Name aus dem Hebräischen. Bedeutung: „doppelt fruchtbar; doppeltes Erbe“.
Eraldo
Italienische Form von Harald.
Erasmus
Aus dem Griechischen. Bedeutung: „liebenswürdig; anmutig“.
Erdwin
Neuform von Hartwin.
Erfried
Kurzform von Ehrenfried.
Erhan
Aus dem Türkischen. Bedeutung: „mutiger Anführer“.
Erhard
Auch: Erhart, Ehrhard. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: era = „Ehre; Ansehen“ und harti = „hart; stark“.
Eric
Englische Form von Erik.
Erich
Deutsche Form von Erik.
Erik
Auch: Eirik, Erek. Aus dem Isländischen. Bedeutung: eirikr = „alleiniger Herrscher“.
Erim
Aus dem Türkischen. Bedeutung: „der, der etwas erreichen wird“.
Erk
Friesische Form von Erik.
Erkenbald
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: erkan = „ausgezeichnet; echt“ und bald = „kühn“.
Erkmar
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: erkan = „ausgezeichnet; echt“ und mari = „berühmt“.
Erland
Auch: Erlandus. Aus dem Isländischen erlendr bzw. örlendr. Bedeutung: „ausländisch; fremd“.
Erlfried
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: erl = „freier Mann“ und fridu = „Friede“.
Erlwin
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: erl = „freier Mann“ und wini = „Freund“.
Ermanno
Auch: Erminio. Italienische Form von Hermann.
Ernest
Englische, französische und romanische Form von Ernst.
Ernesto
Auch: Ernestino. Italienische Form von Ernst.
Erno
Kurzform von Namen, die mit „Arn-“ bzw. „Ern-“ beginnen.
Ernst
Ungarisch: Ernö. Auch: Arnest, Arnust, Ernestus, Ernestinus. Aus dem Lateinischen. Bedeutung: „der Ernste; der Entschlossene; der Beharrliche“.
Eros
Aus dem Altgriechischen, nach dem Gott der Liebe Eros.
Erpe
Auch: Erpo, Arp. Aus dem Altnordischen. Bedeutung: iarpr = „dunkel; braun; glänzend“.
Errol
Angloamerikanischer Name, wahrscheinlich ursprünglich von Earl.
Erwin
Auch: Erwein. Aus dem Althochdeutschen. Ursprünglich: Herwin. Bedeutung: heri = „Heer“ und wini = „Freund“
Esdras
Französische und spanische Form von Esra.
Esmond
Auch: Estmund. Aus dem Englischen, ursprünglich wahrscheinlich aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: Ase (Gott) und munt = „Schutz“.
Esra
Auch: Ezra. Biblischer Name aus dem Hebräischen. Bedeutung: „(Gott ist) Hilfe“.
Esteban
Auch: Estevan. Spanische Form von Stefan.
Etienne
Auch: Estienne. Französische Form von Stefan.
Ettore
Italienische Form von Hektor.
Etu
Aus dem Indianischen. Bedeutung: „Sonne“.
Etzel
Auch: Azilo, Azzilo. Kurzform von Namen, die mit „Adal-“ beginnen oder von Attila.
Euchar
Auch: Eucharius. Aus dem Griechischen. Bedeutung: „Dankbarkeit“.
Eugen
Französisch: Eugène. Englisch: Eugene. Aus dem Griechischen. Bedeutung: „edel; wohlgeboren“.
Eugenio
Italienische und spanische Form von Eugen.
Eusebius
Aus dem Griechischen. Bedeutung: „fromm; gottesfürchtig“.
Eustach
Auch: Eustachius. Aus dem Griechischen. Bedeutung: „schöne Ähre; reiche Frucht“.
Eutropius
Aus dem Griechischen. Bedeutung: „Gewandtheit; Beweglichkeit; Geschicklichkeit“.
Evangelist
Aus dem Griechischen. Bedeutung: „Verkünder der frohen Botschaft“.
Evarist
Aus dem Griechischen. Bedeutung: „der Wohlgefällige“.
Evert
Niederdeutsche Kurzform von Eberhard.
Ewald
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: ewa = „Recht; Gesetz“ und waltan = „walten; herrschen“.
Ewan
Auch: Ewen, Evan. Aus dem Irischen. Bedeutung: „Jüngling; junger Krieger“.
Eward
Auch: Ewart, Ewert. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: ewa = „Recht; Gesetz“ und wart = „Hüter; Schützer“.
Ezechiel
Biblischer Name aus dem Hebräischen. Bedeutung: „Gott ist stark“.
Ezzo
Italienische Kurzform von Adolfo.