55 weibliche Vornamen mit U

Namenslexikon mit Häufigkeitsstatistik

Buchstabe U rotUbena
Ursprünglich Name eines Afrikadampfers, der 1945 Flüchtlinge aus der Bucht von Danzig nach Kopenhagen brachte.
Uda
Auch: Ude, Oda. Friesische Kurzformen von Namen, die mit „Od-“ beginnen.
Udele
Andere Form von Adele.
Ulani
Aus dem Hawaiischen. Bedeutung: „die Fröhliche“.
Uletta
Romanische Verkleinerungsform von Ulla bzw. Ula.
Ulfhild
Andere Form von Wolfhild.
Ulima
Aus dem Arabischen. Bedeutung: „die Weise“.
Ulita
Auch: Ulitta. Russische Kurzformen von Julieta bzw. Julia.
Uljana
Russische Kurzform von Juliana.
Ulla, Ula
Kurzformen von Ursula und Ulrike. Oder schwedische Kurzform von Hulda.
Ulrika
Dänische und schwedische Form von Ulrike.
Ulrike
Französisch: Ulrique. Schreibvarianten: Ulricke, Ulrieke. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: uodal = „Erbgut; Heimat“ und rihhi = „mächtig; reich“. Weibliche Form von Ulrich.
Ultima
Aus dem Lateinischen. Bedeutung: „die Letzte; (das letzte Kind)“.
Uma
Aus dem Indisch-pakistanischen. Name einer Hindu-Göttin. Bedeutung: „Mutter“.
Umay
Aus dem Türkischen. Bedeutung: „Hoffnung“.
Umbria
Name einer Stadt in der Toskana, kommt als weiblicher Vorname in den USA vor.
Umeko
Aus dem Japanischen. Bedeutung: „Kind der Pflaumenblüte“.
Una
Aus dem Englischen irischer Herkunft. Ursprünglich: Oona. Bedeutung: uan = „Lamm“. Oder lateinisch „die Einzige“
Undine
Aus dem Lateinischen. Bedeutung: unda = „Welle“. (Weiblicher Geist; Nixe; Meerjungfrau).
Unna
Friesisch (Bedeutung ungeklärt).
Urania
Aus dem Griechischen. Bedeutung: „Himmel“.
Urda, Urd
Name einer altnordischen Schicksalsgöttin. Bedeutung: „das Gewordene, die Vergangenheit“.
Urmina
Niederländische Nebenform von Hermine.
Ursa
Aus dem Lateinischen. Bedeutung: ursus = „Bär“.
Ursel, Uschi
Kurzformen von Ursula.
Ursetta
Verkleinerungsform von Ursina.
Ursina, Ursine
Schweizerische Formen von Ursula.
Ursola
Spanische Form von Ursula.
Ursula
Verkleinerungsform von Ursa. Aus dem Lateinischen. Bedeutung: ursus = „Bär“.
Ursulina
Romanische Form von Ursuline.
Ursuline, Ursulane
Nach einer Novizin der „Ursulinen“. (Klostergemeinschaft nach der Hl. Ursula).
Urte
Baltische Kurzform von Dorothea. Bedeutung: „Gottesgeschenk“.
Uta, Utta, Ute
Aus dem Althochdeutschen. Ursprünglich: Uota. Varianten von Oda.
Utina
Aus dem Indianischen. Bedeutung: „Frau meines Landes“.
Utlinde
Andere Form von Otlinde. Bedeutung: ostar = „Frühlingslicht“ und linta = „Lindenholzschild“ oder lindi = „weich; zart“.

Uda Urszula Ümmügülsüm Uzma Ümran Ümmü Ülker Usha Ulrica Ursela Ümmühan Ulia Ulrika