Nila

In Bremen und Berlin ist der Name Nila besonders beliebt.

Der Name Nila ist indischen Ursprungs. Im Sanskrit ist Nila die Bezeichnung für einen dunkelblauen Farbton, ähnlich wie Indigo.

Ivy

In Berlin ist der Name Ivy besonders beliebt.

Ivy ist ein englischer Vorname und bedeutet „Efeu“.

August

August Häufigkeitsstatistik bis 1935

Der Vorname August hielt sich bis ungefähr 1935 der deutschen Vornamenhitparade. Mittlerweile ist der Name wieder im Aufwärtstrend, seit 2013 gehört August wieder zu den 500 beliebtesten Jungennamen in Deutschland.

Laurenz

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Laurenz

Laurenz ist eine deutsche Form des lateinischen Namens Laurentius und bedeutet „der aus der Stadt Laurentum stammende“.

Jella

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Jella

Der Name Jella kommt noch nicht sehr oft vor, er befindet sich aber im Aufwärtstrend.

Titus

In Hamburg und Nordrhein-Westfalen ist der Name Titus besonders beliebt.

Der biblische Name Titus stammt aus dem alten Rom. Die Bedeutung ist nicht eindeutig geklärt – wahrscheinlich liegt der Ursprung im lateinischen titulus.

Miguel

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Miguel

Der Name Miguel ist eine spanische und portugiesische Form von Michael.

Tamina

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Tamina

Der Vorname Tamina ist eine weibliche Form des Namens Tamino. Die höchste Platzierung in der deutschen Vornamenrangliste hatte der Name Tamina bisher im Jahre 2010.

Kiano

Als Jungenname ist Kiano eine Variante des hawaiianischen Vornamens Keanu, der „kühle Brise“ bedeutet.

Bosse

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Bosse

Bosse hat zwei Herleitungen: als Koseform von Bo in Schweden sowie als Kurzform von Borchard beziehungsweise Burkhard im niederdeutschen Raum.