128 männliche Vornamen mit D

Namenserläuterung mit Häufigkeitsstatistik

 Buchstabe D blauDag
Nordischer Vorname und Kurzform von Namen, die mit „Dag-“ beginnen.
Dagobert
Aus dem Keltischen. Bedeutung: dago = „gut“ und beraht (althochdeutsch) = „glänzend“.
Dagomar
Aus dem Keltischen. Bedeutung: dago = „gut“ und mari (althochdeutsch) = „berühmt“.
Dakil
Aus dem Arabischen. Bedeutung: „der Eintretende“.
Damian
Auch: Demian, Damianos, Damios. Aus dem Griechischen. Bedeutung: dem(i)os = „Volk“ oder damázein = „bezwingen“.
Damon
englische Variante von Damian.
Damiano
Italienische Form von Damian.
Damien
Französische Form von Damian.
Dammo
Auch: Tammo. Friesische Kurzform von Dankmar und Thankmar.
Dan
Aus dem Hebräischen. Bedeutung: „Richter“. Oder englische Kurzform von Daniel. Oder slawische Kurzform von Bogdan.
Daniel
Aus dem Hebräischen. Bedeutung: „Mein Richter ist Gott“.
Daniele
Auch: Daniello. Italienische Formen von Daniel.
Danilo
Slawische Form von Daniel.
Dankmar
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: danc = „Dank“ und mari = „berühmt“.
Danko
Kurzform von Namen, die mit „Dank-“ beginnen. Oder aus dem Serbokroatischen mit der Bedeutung: „der Gegebene; der Geschenkte“.
Dankrad
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: danc = „Dank“ und rat = „Rat“.
Dankward
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: danc = „Dank“ und wart = „Hüter; Schützer“.
Danny
Auch: Dany. Englische Kurzformen von Daniel.
Dano
Bulgarische Kurzform von Daniel.
Dante
Aus dem Italienischen. Verkürzung von Durante. Bedeutung: „fortdauern; ausdauern“.
Darian
Aus Serbien, Kroatien und Slowenien stammender Name. Bedeutung: aus den slawischen Wörtern für„göttlich“ und  „geben“ zusammengesetzt.
Dario
Italienische, spanische und portugiesische Form von Darius.
Darius
Aus dem Griechischen. Bedeutung: dareios = „der Mächtige; der Bezwinger“. Oder persisch („das Gute festhalten“, „Besitzer des Guten“).
Daudi
Aus dem Afrikanischen (Suaheli). Bedeutung: „der Geliebte“.
Dave
Englische Kurzform von David.
David
Aus dem Hebräischen. Bedeutung: „Geliebter; Liebender“.
Davide
Italienische Form von David.
Davis
Aus dem Angloamerikanischen. Ursprünglich wahrscheinlich ein Familienname oder „Sohn Davids“.
Dean
Aus dem Anglo-Amerikanischen. Ursprünglich ein Titel: „Dekan; Dechant; Ältester“.
Debald
Niederdeutsche Form von Dietbald.
Deert
Niederdeutsche Form von Diethard.
Degenhard
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: degan = „junger Held; Krieger“ und harti = „hart; stark“.
Deik
Niederdeutsche Kurzform von Namen, die mit „Diet-“ beginnen.
Deinhard
Neuere Form von Degenhard.
Delf
Kurzform von Detlef.
Delfons
Neuere (Kurz-)Form von Adelfons bzw. Alfons.
Demetrius
Aus dem Griechischen. Bedeutung: demetrios = „der Göttin Demeter geweiht“.
Demos
Amerikanische Form von Damian bzw. Demian.
Denis, Dennis
Französische bzw. englische Kurzform von Dionysius.
Deniz
Aus dem Türkischen. Bedeutung: „zum Meer gehörig“. (Auch als weiblicher Vorname möglich!)
Denny
Englische Kurzform von Dennis.
Deno
Kurzform von Degenhard.
Derek
Auch: Derik, Derk; Derrik, Derrick (engl.). Friesische Kurzform von Dietrich.
Desiderio
Italienische Form von Desiderius.
Desiderius
Aus dem Lateinischen. Bedeutung: „verlangen; begehren“.
Dethard
Niederdeutsche Form von Diethard.
Detlef, Detlev
Niederdeutscher Name aus dem Althochdeutschen. Ursprünglich Dietleib. Bedeutung: diot = „Volk“ und leiba = „Erbe“.
Detmar
Auch: Dettmar. Niederdeutsche Form von Dietmar.
Detwin
Niederdeutsche Form von Dietwin.
Dewald
Niederdeutsche Form von Dietbald bzw. Dietwald.
Dick
Auch: Dicky. Englische Verkleinerungsform von Richard. Slawische Verkleinerungsform von Dietrich.
Didakus
Aus dem Griechischen. Bedeutung: „Lehre, lehren, unterrichten“.
Didier
Französische Form von Desiderius.
Diebald
Auch: Diebold. Andere Formen von Dietbald.
Diederich
Auch: Diederik, Diderik (fries.). Niederdeutsche bzw. niederländische Formen von Dietrich.
Diego
Spanische Form von Jakob. Kurzform von Santiago (Santi Jago) = „heiliger Jakob“.
Diemo
Kurzform von Namen, die mit „Diet-“ beginnen.
Diepolt
Auch: Deotpold. Ältere Form von Dietbald.
Dierk
Friesische Kurzform von Diderik bzw. Dietrich.
Dietbald
Auch: Dietbold. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und bald = „kühn“.
Dietbert
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und beraht = „glänzend“.
Dietbrand
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und brand = „flammendes Schwert“.
Dieter
Auch: Diether. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und heri = „Heer“. Auch Kurzform von Dietrich.
Dietfried
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und fridu = „Friede“.
Dietger
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und ger = „Speer“.
Diethard
(Ursprünglich auch Thiadhard). Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und harti = „hart; stark“.
Diethelm
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und helm = „Helm; Schutz“.
Dietleib
Ältere Form von Detlef.
Dietmar
Auch: Ditmar, Dittmar, Detmar, Dittmer, Thietmar. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und mari = „berühmt“.
Dietmund
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und munt = „Schutz (der noch unmündigen Person)“.
Dietmut
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und muot = „Geist; Gesinnung“.
Dieto
Kurzform von Namen, die mit „Diet-“ beginnen.
Dietolf
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und (w)olf = „Wolf“.
Dietrad
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und rat = „Ratgeber; Berater“.
Dietram
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und hraban = „Rabe“.
Dietrich
Auch: Dietreich, Diedrich, Dieterich, Dieterik. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und rihhi = „Reich; Herrschaft“ (= „der Volksherrscher“).
Dietwald
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und waltan = „herrschen; walten“.
Dietward
Auch: Dietwart. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und wart = „Hüter; Schützer“.
Dietwin
Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und wini = „Freund“.
Dietwolf
(Ursprünglich auch Thiadolf). Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: diot = „Volk“ und wolf = „Wolf“.
Dietz
Kurzform von Dietrich.
Diktus
Kurzform von Benediktus.
Dimitri
Auch: Dimitrij, Dmitrij. Russische Formen von Demetrius.
Dino
Italienische Kurzform von Namen, die mit „-dino“ enden wie z.B. Bernardino.
Diogenis
Aus dem Griechischen. Bedeutung: „der von Zeus Abstammende“.
Dion
Kurzform des griechischen Namens Dionysus, Dionysios (der Fröhliche)
Dionys
Auch: Dionysius, Dionysios. Aus dem Griechischen. Bedeutung: „der Fröhliche“.
Dirk, Dierk, Derk, Derek
Niederdeutsche Formen von Dietrich.
Dismas
Name des zur Rechten Christi gekreuzigten. Patron der zum Tode Verurteilten.
Dittmar
Auch: Dittmer, Dithmar. Dietmar.
Dix
Kurzform von Bendix bzw. Benedikt.
Djamal
Auch: Jamal, Djamil, Jamil. Aus dem Arabischen. Bedeutung: „der Schöne; Schönheit“.
Dolf
Kurzform von Namen, die mit „-dolf“ enden.
Doman
Ungarische Form von Dominik.
Domenic, Domenik
Romanische Form von Dominik.
Domenico
Italienische Form von Dominik.
Domingo
Spanische Form von Dominik.
Dominique
Französische Form von Dominik.
Dominik
Auch: Dominikus, Dominicus, Dominic, Domenikus. Aus dem Lateinischen. Bedeutung: „dem Herren gehörig“.
Domos
Auch: Domokos. Ungarische Form von Dominik.
Don
auch: Donny. Englische Kurzform von Donald.
Donald
Aus dem Keltischen. Ursprünglich Domhnall = „Weltherrscher“.
Donat
Auch: Donatus. Aus dem Lateinischen. Bedeutung: „Schenkung (Gottes); der (von Gott) Geweihte“.
Donato
Auch: Donatello. Italienische Form von Donat.
Dorian
Auch: Dorien. Aus dem Griechischen „der Dorier“.
Doriano
Italienische Form von Dorian.
Doroteo
Italienische Form von Dorotheus.
Dorotheus
Aus dem Griechischen. Umkehrung von Theodor. Bedeutung: „Geschenk Gottes“.
Dothias
Aus dem Friesischen. Bedeutung: ursprünglich duif, duive = „Taube“.
Douglas
Aus dem Keltischen. Bedeutung: dub(h)glas = „dunkelblau; blaues Wasser“. Ursprünglich Bezeichnung für einen Fluss.
Dragan
Auch: Drago, Dragotin. Ursprünglich Kurzformen von slawischen Namen, die mit „Drago-“ beginnen. Bedeutung: dragi = „lieb; teuer; wertvoll“.
Duncan
Aus dem Irischen. Bedeutung: duncean, dunchadh = „brauner Krieger“.
Duri
Auch: Durio, Durisch, Durs. Romanische Kurzformen von Dorian(o).
Dustin
Aus dem (Alt)Englischen. Ursprünglich ein Familienname. Bedeutung: „der Tapfere; der vom staubigen Ort“.
Dyami
Aus dem Indianischen. Bedeutung: „Adler“.
Dylan, Dillon
walisisch (See)
Dénes
Ungarische Form von Dionys.