Emil

Männlicher Vorname

Der Vorname Emil war vor 1920 sehr populär und ist seit einigen Jahren wieder in der deutschen Vornamenhitliste vertreten.

Emil Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Namens Emil

Herkunft

Emil ist ein aus dem französischen Vornamen Émile abgeleiteter deutscher Name. Grundlage dieser Namen ist der altrömische Geschlechtername Aemilius.

Bedeutung

Aemilius basiert auf dem lateinischen Begriff aemulus und bedeutet „eifrig, wetteifernd, nachahmend“.

Varianten

Namensprofil

der Vorname Emil mit Bedeutung und Onogramm

Thema: Namenslexikon

68 Kommentare zu "Emil"

  1. Simon sagt:

    Unser Sohn wurde 2010 geboren und heißt Emil, damals war er in den Hitlisten relativ weit hinten und wir haben ihn bis dahin kaum wahrgenommen. Inzwischen sind unsere Ohren ja für den Namen sensibilsiert und man hört schon ab und an mal eine Mutter ihr Kind so rufen. In der Statistik hat er ein paar Plätze gut gemacht, findet sich aber nach wie vor nicht unter den Topplatzierungen. Letztlich ist es ja egal, es gibt nunmal keine 80 Millionen Namen, dass jeder anders heißt. 😉 Wir haben die Wahl jedenfalls nicht bereut, uns gefällt er nach wie vor.

  2. Hans-Georg (Emil) sagt:

    Ich heiße eigentlich Hans-Georg. Als ich als ca. 12 Jähriger eine neue Schule besuchen mußte,nervten die Mitschüler mich tagelang damit nach meinen Namen zu fragen.Bis ich einem der Mitschüler der mich fragte, wie ich denn heiße antwortete „Emil“. Wieso ich das gesagt habe, weiß ich nicht mehr, denke aber, dass ich gerade das Buch vom alten Erich gelesen habe. Jedenfalls wurde ich an dieser Schule nie wieder nach meinen Namen gefragt ;). Emil ist mein Spitzname seit mehr als 35 Jahren, jeder (Familie,Freunde und mein berufliches Umfeld)kennt mich unter diesem Namen und spricht mich so an.Ich bin IMMER stolz auf diesen Namen gewesen.

    • Sandra sagt:

      Tolle Geschichte, mit der „selbstbestimmten“ Namenswahl!

    • Sabrina Lux sagt:

      Das ist ne schöne Story ! Mein Sohn heißt wie Du 😉 Hab Ihn am 8.7.2014 das erste Mal gesehen und hab gedacht: Dit passt !

  3. Ulrich Wilhelm Emil Twelker sagt:

    Du findest dich plötzlich in einer Big Band wieder, in der es drei Ulrichs bzw. Ulis gibt: „B 61“ aus Bielefeld-Gütersloh. Da besinnst du dich gerne auf deinen dritten Vornamen, der schon immer gefiel. Nun bin ich in Musikerkreisen Emil, auch bei meinen Sazerac Swingers. Oder wie man in New Orleans sagen würde, als Émile – auch schön. Passend dazu lernte ich in London den New Orleanian fellow Drummer Emile Martyn von den Fallen Heroes kennen: irgendwie ein telepathisches Zeichen, dass dieser Name reaktiviert werden sollte.

  4. Emil Anton Peter sagt:

    Mein Sohn wurde im Oktober 2010 geboren. Den Namen Emil und Anton fand ich schon immer klasse. Frech und knapp. Da ich mich für einen nicht entscheiden konnte, nahm ich beide. Peter ist der 3.Vorname meines Vaters. Das passte für mich zusammen und gefällt mir nach wie vor.

    • MPEEC sagt:

      Mein Mann und ich standen vor dem gleichen Problem. Heißt er nun Emil oder Anton. Beides in Kombi war und ist für mich immernoch der beste Name, den wir unserem 2009 geborenem Fratz geben konnten.
      Liebste Grüße an alle Emils und Family

    • stephan sagt:

      Hi,

      das ist ja lustig, Emil und Anton. Unser erster heißt auch Anton und der zweite wird nun Emil heißen

  5. Heike sagt:

    Ich habe meinen Sohn Emil genannt…
    Er bedeutet der Eifrige. Er ist in den nordischen Ländeern sehr weit verbreitet , was ich sehr schön finde. Das schwedische Orginal von Michel aus Lönneberga heißt Emil i Lönneberga, und genau so ist mein Sonnenschein, kleiner blonder Lausbub dem der Schalk in den Augen blitzt. Ich liebe ihn natürlich ohne ende und habe noch niemals bereut ihn so genannte zu haben, er auch noch nicht.

    Emil Nolde ist ein bekannter Maler, Emil von Behring ein bekannter Nobelpreisträger und es gibt viele mehr…

    Das einzig Negative das ich je gefunden habe (außer das hier jetzt immer mehr Jungs so heißen) War ein polnisches/tschechisches Lied… Emil, Schlemil oder so. Was soviel wie Unglücksvogel/Tollpatsch sein soll. Aber sonst nichts….

  6. Ulrike sagt:

    Wir haben unseren vierbeinigen Liebling – einen Irish Setter Buben EMIL genannt ! Ich fand den Namen einfach irrsinnig süß…. Ulli

    • Sandra sagt:

      Ein Hund ist kein Bube, sondern ein Rüde. Sorry, ich mags überhaupt nicht wenn Hunde vermenschlicht werden – oder sogar wie Ersatzkinder behandelt.
      Im Übrigen heißt mein Sohn auch Emil, ist semmelblond wie Michel aus Lönneberga. Und zwei Monate lang hat mich mein Mann bearbeitet, bis ich diesen Namen o.k. fand. Und er passt sooo gut zu ihm 😉

    • Katrin sagt:

      Was soll denn diese verletzende, blöde Antwort? Warum manche Menschen andauernd pöbeln und bewerten müssen, verstehe ich nicht. Viele Grüße an das Hündchen Emil sendet Mama von Nils, Emil und Frederike. 🙂

    • Andreas sagt:

      Tja, liebe Katrin,
      Da hat die Sandra schon recht. Was bitte hat hier ein Hund zu suchen? Alles ganz nett, aber die Ersatz-Kind-Masche finde ich persönlich auch zum K*****

    • Em sagt:

      Ich verstehe das Problem auch nicht so ganz. Auch Tiere müssen irgendwie heißen. Viele Kühe (ich komme vom Land) heißen hier im Süden nunmal Alma oder Lisa. Irgendwann wurde Alma nunmal auch als Mädchenname populär. C’est la vie. Überschneidungen gibt es immer. Eine Bekannte von mir heißt mit Vornamen Minka. Es würde für mich zu sehr nach Katze klingen mein Kind so zu nennen, aber jedem das Seine.

  7. Vicky sagt:

    Unser Sohn Emil wurde 2013 geboren.

    Mein Mann sagte zu mir als ich im 4. Monat schwanger war „ich möchte einen kleinen Lausbub und diesen immer Eeeeeemil rufen, wie diesen kleinen aus Lönneberga“.
    Ich musste lachen und sagte der Junge heißt Michel. So kamen wir auf den Namen Emil 🙂 der uns dann sofort gefallen hat.

    Das das schwedische Original „Emil aus Lönneberga“ heißt wussten wir bis nach der Geburt nicht.

    Jetzt ist unser Emil schon 14 Monate und bis auf die blonden Haare ist er orginal „Emil aus Lönneberga“ 😀
    Der Name passt, wie Faust aufs Auge 😀

    Lg an alle Emils

  8. ralf sagt:

    Ralf und Karin.unser erster Enkel heißt Emil und wir finden das super

  9. Kerstin sagt:

    Unser Enkel ist ein knappes halbes Jahr alt und hat den Namen seines Ururgroßvaters erhalten: Emil. Für uns ein ganz toller Name, kurz und ein bißchen frech. Und er hat außerdem den nicht unerheblichen Vorteil, dass unser Enkel seinen Namen sicher einmal schnell schreiben kann. Also liebe Grüße an alle Emils – groß und klein.

  10. Ute sagt:

    Am 19.12.2014 ist mein Enkel geboren. Er heißt Emil und das passt wunderbar zu diesem kleinen Fratz. Kurzer knapper Name mit Melodie. Gruß an alle Großeltern und Eltern von Emil.

  11. Sandra sagt:

    Unser Emil wurde 2004 geboren….!
    Die Namenswahl haben wir bis heute nicht bereut!
    Der Name gefällt uns….jeder ist einmalig!

    Und uns muß niemand fragen, wie denn der Name geschrieben wird….und außerdem passend zur großen Schwester Emma! 🙂 !

  12. Bianca sagt:

    Hallo, ich werde in 10 Wochen das 1. Mal Mama eines Sohnes und mein Freund & ich wissen schon ne ganze Weile, daß unser Wurm Emil heißen soll. Kurz, knapp, frech, einfach schön, und noch nicht ganz so arg verbreitet wie andere Namen… Auf diesem Wege- liebe Grüße an alle Emils & Familie.

  13. Luise sagt:

    Wir haben unseren Emil 2006 bekommen. Da die Namen bei uns in der Familie alle wieder kommen, ich aber leider keinen leiblichen lebenden Großvater hatte, habe ich Emil nach dem Opa von den Kindern bei welchen ich Babysitten war benannt. Dieser Emil hat mich immer behandelt als wäre ich sein leibliches Enkelkind und mir damit viel Gutes getan. Seinen zweiten Namen Wolfgang hat er dann von meinem Vater bekommen. 2006 wurde man noch teilweise belächelt für diesen Namen umso mehr freue ich mich, das es jetzt wieder mehrere fröhliche Emils gibt.

  14. Doreem sagt:

    Mein kleiner Sohn ist am 1.10.2014 geboren, er heißt Emil Elias. Uns hat diese Kombination so gut gefallen une ich finde sein Name passt sehr gut zu dem Namen seines großen Bruders, der Paul Marlon heißt

    • Isabell sagt:

      Witzig unser Emil ist am 10.01.2014 geboren 😉

    • Sabine sagt:

      Die Kombi find ich süß – bei uns ist’s nur anders aufgeteilt; Elias ist 2007 geboren und ganz stolzer, großer Bruder von Emil der 2013 geboren wurde. Finde beide Namen wunderschön und möchte alle herzlich grüßen :))

  15. Isabell sagt:

    Mein Sohn heißt auch Emil. Er ist am 10.01.2014 geboren. Seit er auf der Welt ist,zeigt er soviel Stärke und ist einfach überall eifrig dabei. Sein Name passt so toll zu ihm,wir sind glücklich einen kleinen Emil zu haben! 🙂

  16. Myv sagt:

    Ich heiße auch Emil (92)

    Meine Mum kommt nicht aus Deutschland (aus Asien),aber wollte für uns Kinder deutschen Namen, weil wir hier ja aufwachsen würden und so …

    Sie hat dann einfach in ein Namensbuch geschaut und ist dann bei den Namen wohl stehen geblieben. ^^ mein Bruder hatte net so viel Glück, er heißt albert Heinrich ^^

    Ich hatte bisher nur Problem auf der Arbeit Probleme, wenn ich meine Geschaeftsmailadresse durch geben muss.

    Viele Leute denken, dass die so geschrieben wird e.nachname@blabla, aber dafür habe ich auch eine Lösung. Emil ausgeschrieben Punkt Nachname und jeder weiß wie man das schreibt
    ^^

    Naja. Zusammenfassend bin ich froh über den kurzen und einfachen Namen. Durch den Trick hat man auch keine Probleme mehr mit der mailadresse und zumindest deutsche, wissen wie man den Namen schreibt ^^

  17. Elisa sagt:

    Mir gefällt der Name sehr gut 🙂

  18. Sonja sagt:

    Unser Enkelsohn wurde am 3. August 2016 geboren… Er heisst auch Emil und wir finden den Namen so schoen…der Name hat uns von Anfang an sehr gefallen…

Kommentieren