Emil

Männlicher Vorname

Der Vorname Emil war vor 1920 sehr populär und ist seit einigen Jahren wieder in der deutschen Vornamenhitliste vertreten.

Emil Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Namens Emil

Herkunft

Emil ist ein aus dem französischen Vornamen Émile abgeleiteter deutscher Name. Grundlage dieser Namen ist der altrömische Geschlechtername Aemilius.

Bedeutung

Aemilius basiert auf dem lateinischen Begriff aemulus und bedeutet „eifrig, wetteifernd, nachahmend“.

Varianten

Namensprofil

der Vorname Emil mit Bedeutung und Onogramm

Thema: Namenslexikon

73 Kommentare zu "Emil"

  1. Hannelore K.- Hoefs sagt:

    Mein Vater hiess Emil,(1916 bis 2008). Er war der einzige Emil den ich kannte, ausser dem Komiker Emil. Ich fand den Namen immer wunderschoen und hoffe ein ganz kleiens bisschen dass mein erstes Enkelkind, das im July erwatret wird den Namen Emil vielleicht als Mittelname bekommt wenn nicht als ersten Namen. Immerhin heisst meine Schwiegertochter Emily! Ein schoener Name und ich finde es ist egal ob ein geliebter Mensch oder ein geliebtes Tier ihn traegt.

    • Matthias W. sagt:

      Mein Patenonkel Emil ist schon lange verstorben und ich finde dass das ein toller Name ist und Emil mein Onkel war ein fleißiger und liebenswerter Mensch und ein Vorbild meinerseits

Kommentieren