Erwin

Männlicher Vorname

Besonders in den 1920er Jahren wurde viele Jungen Erwin genannt.

Erwin Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Namens Erwin

Herkunft und Bedeutung

Erwin ist eine neuere Form des althochdeutschen Namens Herwin. Die ursprünglichen Namensbestandteile bedeuten „Heer“ (heri) und „Freund“ (wini).

Varianten

  • Erwein
  • Erwing (rheinisch)

12 Gedanken zu “Erwin”

  1. Ich find den Namen “Erwin” ganz schön und süß. Falls ich selber mal einen Sohn bekommen sollte, würde ich ihn so nennen….

    Lg aus dem schönen Zillertal

  2. Habe vor meinen Sohn so zu nennen,
    wie es wohl aussieht, geht der Trend Richtung Erwin wieder.
    Da kann es doch mal den Erwin A. und B. geben…
    Ansonsten gefällt mir der Name sehr, vor allem da er so selten ist…

  3. Mein Neffe (2 Jahre alt) trägt auch diesen schönen alten und traditionellen Namen. Er ist bekannt, es gibt keine Verwechslungsgefahr und kein “Wie schreibt man das?”. Erwin ist originell aber kein beknackter englischer Doppelname wie Anthony-Lennox. Später in der Schule wird er dann auch zwischen Paul A. und Paul B. einen höheren Wiedererkennungswert haben.

  4. Ich heiße ebenfalls Erwin und bin mit meinem Namen sehr zufrieden. Manchmal glauben mir die Leute meinen Namen nicht, sind aber dann meistens doch positiv überrascht und finden cool, dass ich so heiße.

  5. Unser kleiner Sohn wurde am 09.02.2014 geboren und heißt Erwin. Es ist ein schöner alter und vor allem deutscher Name. Besser als jeder Kevin, Justin, Jasen und wie sie alle heißen!!!!

    • Sei froh, Erwin heißen zu dürfen. Später werden andere Leute, die Kevin oder Chantal heißen, dich beneiden!

    • Weisst Du weshalb der Name Erwin unterdessen soooo selten gegeben wird? Nein, nicht weil er nicht schön wäre. Nein, auch nicht weil er Althochdeutsch ist. Nein. Es ist, weil man die Qualität nicht mehr hinkriegt, um den jungen Mann damit zu benennen.

Schreibe einen Kommentar