Ernst

Männlicher Vorname

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Ernst

Der Vorname Ernst war einer der häufigsten Babynamen vor 1930. Seit 1960 ist Ernst als Vorname überhaupt nicht mehr in Mode. Von 2006 bis 2018 wurde der Name Ernst in Deutschland ungefähr 210 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Ernst auf Platz 2.667 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Ernst ist ein althochdeutscher Name und bedeutet „Ernst“, „Sorge“ oder „Eifer“.

Varianten

Namensprofil

der Vorname Ernst mit Bedeutung und Onogramm

26 Gedanken zu „Ernst“

  1. Hallo zusammen,
    hier scheint es ja einige Intelligenzbestien zu geben und lustig sind sie auch.
    Vermutlich haben sie einen ganz hohen Intelligenzquotienten (… schnell googeln was das bedeutet ;-/) und auf Toilette können sie wahrscheinlich auch schon ganz alleine gehen…toll…”äscht krass, hasdu gesähen was isch gemacht habbe…”;-)…
    Ich heiße Ernst und hatte mit dem Namen nie Probleme,…höchstens Andere…Wie sagt man so schön :”Was kümmert es eine deutsche Eiche, wenn sich ein Schwein daran reibt” Wahrscheinlich gibt es für jeden Namen Beispiele, dass andere Leute sich darüber lustig machen…
    Namen liegen eh immer im Auge des Betrachters und was man damit assoziiert…kennt man jemanden mit dem Namen den man mag oder gut findet, gefällt einem auch der Name und umgekehrt…
    Also an alle Ernsts, es ist ein phantastischer altdeutscher Name und lasst euch nichts anderes einreden…;-)))…

    Antworten
  2. Ich heiße Ernst Frank. Immer wo öffendlich gesprochen wird und mein Name fällt, hört man mir zu. Ich sage gerne genau was Sache ist, was falsch läuft.
    Ah, darum konnte ich kein Politiker werden. Verdammt. Das wars.
    Ach ja, die Namen in Österreich zu haben, das ist noch schwerer. In der Schule- Sei nicht so Ernsthaft, das war vor deiner Zeit Frankenstein.
    Dann weiß jeder, ich bin kein Ösi. Und darum machen mich die Namen stolz.
    Denn ich war immer exakt bei Analysen. Hatte ein wirklich gutes Gedächtnis – bis MS kam. Jetzt ärgert mich die Varänderung die diese Krankheit verursacht. Echt im ERNST. Vergesse sogar zeitweise meine Adresse wo mein Haus wohnt. Und das meine ich ganz im ERNST so.

    Antworten
  3. Den Namen Ernst gefällt vielleicht all denen nicht so gut, die selbst weniger Ernst und mehr tralala sind. Für diese Leute ist der Name Ernst zu streng und zu fordernd. Ich würde gerne Ernst heißen.

    Antworten
    • Es ist ohne Belang (meiner persönlichen Meinung und Logik) ob der Vorname Ernst derzeit ausgestorben ist. Sogar ob er vielleicht einmal wiederkommt. Er hat seine Geschichte und seine Bedeutung.
      (http://members.kabsi.at/cerwenka/ernst.htm)
      Ich bin ein Ernst (auch in seiner Bedeutung) und ich bin stolz darauf. (Auch auf die Zeit als er mir geschenkt wurde)

  4. Ich heiisse auch Ernst,aber ich nenne mich nur Ernesto,alle Meine Freunde & Kollegen rufen so nach mir,Hallo Ernesto wiegeht es Dir usw.

    Antworten
  5. mittlerweile bin ich fast 65 jahre alt, habe mir nie etwas aus dem namen ernst etwas gemacht, im gegenteil bin richtig stolz darauf, meine freunde nennen mich erni, meine eltern und geschwister nannten mich unserer hochwieser sprache nach ernesalle, in der schule hatte ich keine probleme, im gegenteil, hatte da freunde und wurde geachtet, na gut, war weil ich sehr stark und unheimlich gerecht bin, denn ungerechtigkeit geht mir so was gegen den strich, das ich gegen alles und jeden angegangen bin, zu dem bin ich sehr lustig und hunorvoll, ein carakterzug den alle an mir lieben, also an alle ernstchens dieser welt, haltet den kopf hoch.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar