Berühmte Namensträger: Gudrun

Mädchen und Frauen namens Gudrun wird die heilige Gudula als Namenspatronin und geeignete Adressatin anempfohlen. Sie ist meist mit langem Mantel und Kapuze sowie einer Laterne dargestellt; als ihr nämlich einmal auf dem Weg zur frühmorgendlichen Messe der Teufel die Kerze ausblies, betete Gudula, bis ein Engel kam und ihr das Licht wieder entzündete. Sankt Gudula, die Schutzheilige der Stadt Brüssel, war als Tochter einer brabantischen Adelsfamilie geboren und legte schon als junges Mädchen das Keuschheitsgelübde ab. Betend und büßend verbrachte sie als Eremitin viele Jahre in einer kleinen Zelle. Ihr Leben in Gebet und strengster Askese endete im Jahr 706, ihr Namenstag ist der 8. Januar.

Gudrun am Meer

Gudrun am Meer

Um eine Gudrun bzw. Kudrun haben Männer sogar eine Schlacht geschlagen, denn sie ist die Heldin eines Epos aus der Sagenwelt der Nordseegermanen, in dem es um Standhaftigkeit und Frauentreue geht. Vom abgewiesenen Freier, dem Normannenprinzen Hartmut entführt, bewahrt sich Kudrun 13 Jahre lang getreulich die Unschuld für den fernen Verlobten Herwig, tut lieber Dienstbotenarbeit für die böse Mutter des räuberischen Freiers als die Seine zu werden. Schließlich gelingt es dem braven Herwig, den Frechen zu besiegen und Kudrun zu befreien, und es kann Hochzeit gehalten werden. Das wohl um 1240 entstandene Epos eines anonymen steirischen Spielmanns ist einzig in einer Handschrift aus dem 16. Jahrhundert, dem Ambraser Heldenbuch, erhalten. Der Autor dürfte sich das Nibelungenlied zum Vorbild genommen haben, kam aber vermutlich den Wünschen vieler seiner Zuhörer entgegen, indem er seinem Lied ein freundliches Happyend verpaßte.

Eine Gudrun unserer Zeit hat über zahllose Rollen als Schauspielerin zielstrebig ihren Weg gemacht. Gudrun Landgrebe kam nach gediegener Schauspielausbildung und Theaterpraxis in Film und Fernsehen zu beträchtlichem Renommee, erregte als Edelhure und Erotikstar in dem Film >Die flambierte Frau< in den Achtzigern die Gemüter, profilierte sich seither in vielen Filmen (>Oberst Redl<, >Annas Mutter<, >Rossini<) und fand besonderen Beifall als Klärchen in E. Reitz‘ Filmepos >Heimat<.

Von Ernö und Renate Zeltner

Berühmte Namensträger von A bis Z

Adam * Adelheid * Adolf * Agathe * Agnes * Albert * Alexander * Alfred * Andreas * Angelika * Anna * Anton * Armin * Arnold * Artur * Attila * August * Barbara * Benedikt * Benjamin * Bernhard * Bertha * Bettina * Boris * Brigitte * Bruno * Caecilia * Carmen * Christian * Christoph * Clara * Claudia * Cornelia * Daniel * David * Diana * Dietrich * Dorothea * Eberhard * Edith * Egon * Eleonora * Elfriede * Elisabeth * Elmar * Emma * Erik * Erwin * Eugen * Eva * Felix * Ferdinand * Flora * Florian * Frank * Franz * Friedrich * Gabriel * Georg * Gerhard * Gertrud * Gottfried * Gudrun * Günter * Gustav * Hannes * Hedwig * Heinrich * Helena * Helmut * Henriette * Herbert * Hildegard * Hubert * Hugo * Ignaz * Irene * Isabel * Jakob * Joachim * Johannes * Josef * Judith * Julia * Karl * Kaspar * Katharina * Klemens * Konrad * Konstanze * Kurt * Laura * Leonhard * Lieselotte * Lina * Lola * Ludwig * Luise * Lukas * Manfred * Manuel * Margarete * Maria * Marianne * Markus * Marlene * Martin * Matthias * Maximilian * Melanie * Michael * Moritz * Natalie * Nikolaus * Olaf * Oliver * Oskar * Otto * Paul * Peter * Rahel * Rainer * Rebekka * Regina * Reinhold * Renate * Richard * Robert * Roland * Rosa * Rudolf * Ruth * Sabine * Sarah * Sebastian * Siegfried * Siegmund * Sigrid * Simone * Sophie * Stefan * Susanna * Theodor * Therese * Thomas * Tobias * Ulrich * Ursula * Ute * Veronika * Victoria * Volker * Walter * Werner * Wilhelm * Wolfgang * Yvonne * Zita