Berühmte Namensträger: Claudia

Statt einer Heiligen ist »nur« ein Filmstar als Namenspatronin zu präsentieren. Aber was für einer! Claudia Cardinale (geboren 1939) war Italiens filmische Alternative zur fünf Jahre älteren Brigitte Bardot. Außer schönen Augen und einer blendenden Figur hatte sie auch schauspielerisch einiges zu bieten; das konnte sie in Filmen der Meisterregisseure Visconti (>Rocco und seine Brüder<, >Der Leopard<) und Fellini (>81/2<) beweisen. In Hollywood wurden ihr dann vor allem Schönheit und erotische Ausstrahlung abverlangt, doch fand sie dank geschickter Rollenwahl immer wieder Gelegenheit, auch ihre Schauspielkunst unter Beweis zu stellen, etwa in Sergio Leones Film >Spiel mir das Lied vom Tod< (1968).

Der Name einer anderen Claudia ist jedes Jahr zur Erntezeit der süßen hellgrünen Pflaumen in vieler Munde. Reine Claude (1498-1524) hat diesen köstlichen Früchten ihren Namen gegeben. Doch war dies nicht ihr einziges Verdienst. Ihre Heirat mit dem späteren französischen König Franz I. hatte eine lange Vorgeschichte.
Im Jahr 1501, Claude, die Erbin der Bretagne, war gerade zwei Jahre alt, wurde sie von König Ludwig XII. von Frankreich dem anderthalbjährigen Habsburger Karl (später Karl V.) zur Ehe versprochen; sie sollte der französischen Krone ihr lukratives Erbe einbringen. Was ein solcher Heiratsvertrag wert war, erwies sich fünf Jahre später, als die reiche, aber kränkelnde Claudia kurzerhand mit dem Grafen und potentiellen Thronfolger Frankreichs, Franz von Angouleme, verkuppelt wurde. »So war damals die Politik der Herrscher, ebenso wetterwendisch als treulos«, schreibt ein Chronist des 18. Jahrhunderts zu der nicht eben ungewöhnlichen Eheschließung.

Als Ludwig XII. 1515 starb – nachdem er eine viel zu junge und schöne Frau geheiratet hatte (»man schreibt den frühen und unerwarteten Tod … eben dieser Heirath zu. Er wollte durchaus als ein junger Mann erscheinen«) – bestieg Claude de France mit Franz I. den französischen Thron, schenkte ihm die Bretagne und sieben Kinder. Ob Freunde alter Obstsorten, vor allem von saftigen Reineclauden oder Renekloden, wohl manchmal an die kleine Königin von Frankreich denken?

Von Ernö und Renate Zeltner

Berühmte Namensträger von A bis Z

Adam * Adelheid * Adolf * Agathe * Agnes * Albert * Alexander * Alfred * Andreas * Angelika * Anna * Anton * Armin * Arnold * Artur * Attila * August * Barbara * Benedikt * Benjamin * Bernhard * Bertha * Bettina * Boris * Brigitte * Bruno * Caecilia * Carmen * Christian * Christoph * Clara * Claudia * Cornelia * Daniel * David * Diana * Dietrich * Dorothea * Eberhard * Edith * Egon * Eleonora * Elfriede * Elisabeth * Elmar * Emma * Erik * Erwin * Eugen * Eva * Felix * Ferdinand * Flora * Florian * Frank * Franz * Friedrich * Gabriel * Georg * Gerhard * Gertrud * Gottfried * Gudrun * Günter * Gustav * Hannes * Hedwig * Heinrich * Helena * Helmut * Henriette * Herbert * Hildegard * Hubert * Hugo * Ignaz * Irene * Isabel * Jakob * Joachim * Johannes * Josef * Judith * Julia * Karl * Kaspar * Katharina * Klemens * Konrad * Konstanze * Kurt * Laura * Leonhard * Lieselotte * Lina * Lola * Ludwig * Luise * Lukas * Manfred * Manuel * Margarete * Maria * Marianne * Markus * Marlene * Martin * Matthias * Maximilian * Melanie * Michael * Moritz * Natalie * Nikolaus * Olaf * Oliver * Oskar * Otto * Paul * Peter * Rahel * Rainer * Rebekka * Regina * Reinhold * Renate * Richard * Robert * Roland * Rosa * Rudolf * Ruth * Sabine * Sarah * Sebastian * Siegfried * Siegmund * Sigrid * Simone * Sophie * Stefan * Susanna * Theodor * Therese * Thomas * Tobias * Ulrich * Ursula * Ute * Veronika * Victoria * Volker * Walter * Werner * Wilhelm * Wolfgang * Yvonne * Zita