Berühmte Namensträger: Günter

Ein Gaugraf namens Gunther, Vetter Kaiser Heinrich II. und Schwager des ungarischen Königs Stephan I., ist zum Heiligen geworden. Er lebte im 11. Jahrhundert und hatte bereits ein ausschweifendes Ritterleben genossen, bevor ihn Abt Godehart und der kaiserliche Vetter zur Umkehr brachten. Gunther wurde Benediktinermönch in Niederaltaich. Doch hatte er mit vielen Versuchungen zu kämpfen, bevor aus ihm ein demütiger und gottergebener Büßer wurde. Nach langem Sträuben folgte er dem Ruf als geistlicher Berater König Stephans an den ungarischen Hof. Hier kämpfte er tapfer gegen die Verlockungen des ausschweifenden Lebens. Einst, so berichtet die Legende, kam als Leckerbissen ein gebratener Pfau auf die königliche Tafel. Gunther, der dem Genuß von Fleisch inzwischen gänzlich entsagt hatte, lehnte dankend ab. Als König Stephan ihn zwingen wollte, von dem Pfau zu kosten, schickte Gunther in letzter Not ein Bittgebet zum Himmel, und – siehe da – der Pfau flog flügelschlagend von dannen (ob gerupft oder ungerupft, tut hier nichts zur Sache).
Gunther zog sich ganz zurück und lebte in einer Einsiedelei im Böhmerwald. Sein Namensfest fällt auf den 9. Oktober.

Verweilen wir noch einen Augenblick in der Welt des Rittertums, so kommen wir am Gunther (Gundahar) aus der Nibelungensage nicht vorbei. Er war der König der Burgunder, der mit seinen Mannen ins Feindesland der Hunnen zog und dort mit Brüdern, Schwester und Gefolge sein trauriges Ende gefunden haben soll. Soweit die Sage, die im 18. Jahrhundert, als man diese Handschrift fand, zum deutschen Nationalepos hochstilisiert wurde. Dabei ist es nicht mehr und nicht weniger als ein Stück großer Literatur, sein unbekannter Autor ein Dichter und Fabulierer von Gnaden. Es handelt von Gestalten aus Vorzeit und Heidentum, denen ein wenig christliche Tünche verpaßt wurde.

Das Nibelungenlied ist kein naives Epos, sondern eine romanhafte Ritterdichtung … Seine Helden sind keine mythischen Wesen, sondern Hofleute und fürstliche Damen. Die Begebenheiten darin sind nicht nationale Krisen, sondern höfische Intrigen, Weibergezänk, ritterliche Treue und Leidenschaft. Allerdings endet das alles in einer gräßlichen und barbarisch blutigen Rache.

So schreibt der ungarische Dichter und Literat Mihäly Babits in seiner Geschichte der europäischen Literatur und dem bleibt nichts hinzuzufügen.

Ein Günter unserer Zeit ist weder Heiliger noch Held und auch keine Romanfigur. Doch zählt Günter Grass, wie Thomas Mann und Heinrich Böll, zu den Großen der neueren deutschen Literatur, die mit dem Nobelpreis (1999) ausgezeichnet wurden. Den Juroren der Schwedischen Akademie erschien sein Roman >Blechtrommel< wohl ebenso preiswürdig wie das lebenslange politische Engagement des Schriftstellers.

Von Ernö und Renate Zeltner

Berühmte Namensträger von A bis Z

Adam * Adelheid * Adolf * Agathe * Agnes * Albert * Alexander * Alfred * Andreas * Angelika * Anna * Anton * Armin * Arnold * Artur * Attila * August * Barbara * Benedikt * Benjamin * Bernhard * Bertha * Bettina * Boris * Brigitte * Bruno * Caecilia * Carmen * Christian * Christoph * Clara * Claudia * Cornelia * Daniel * David * Diana * Dietrich * Dorothea * Eberhard * Edith * Egon * Eleonora * Elfriede * Elisabeth * Elmar * Emma * Erik * Erwin * Eugen * Eva * Felix * Ferdinand * Flora * Florian * Frank * Franz * Friedrich * Gabriel * Georg * Gerhard * Gertrud * Gottfried * Gudrun * Günter * Gustav * Hannes * Hedwig * Heinrich * Helena * Helmut * Henriette * Herbert * Hildegard * Hubert * Hugo * Ignaz * Irene * Isabel * Jakob * Joachim * Johannes * Josef * Judith * Julia * Karl * Kaspar * Katharina * Klemens * Konrad * Konstanze * Kurt * Laura * Leonhard * Lieselotte * Lina * Lola * Ludwig * Luise * Lukas * Manfred * Manuel * Margarete * Maria * Marianne * Markus * Marlene * Martin * Matthias * Maximilian * Melanie * Michael * Moritz * Natalie * Nikolaus * Olaf * Oliver * Oskar * Otto * Paul * Peter * Rahel * Rainer * Rebekka * Regina * Reinhold * Renate * Richard * Robert * Roland * Rosa * Rudolf * Ruth * Sabine * Sarah * Sebastian * Siegfried * Siegmund * Sigrid * Simone * Sophie * Stefan * Susanna * Theodor * Therese * Thomas * Tobias * Ulrich * Ursula * Ute * Veronika * Victoria * Volker * Walter * Werner * Wilhelm * Wolfgang * Yvonne * Zita