Manfred

Männlicher Vorname

Manfred war einer der populärsten Namen in den 1940er und 1950er Jahren.

Manfred Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Manfred

Herkunft und Bedeutung

Der Name Manfred stammt aus dem Althochdeutschen. Die althochdeutschen Namensbestandteile des Namens Manfred bedeutet „Mann“ und „Friede“.

Namensprofil

der Vorname Manfred mit Bedeutung und Onogramm

Varianten

25 Gedanken zu “Manfred

  1. Bin Stolz auf meinen Namen MANFRED.In meiner Schulklasse waren wir drei
    Manfred´s.Wenn man die Manfred´s zwischen 1930-1943 anschaut sind einige
    Persönlichkeiten dabei.Wir sind mit diesen Namen als Mann des Friedens
    belastet und nach diesen Erkenntnis lebe ich.

  2. ALso Manfred / Manni ….ist ein Super Name. Bin 40 Jahre gut damit gefahren unter den ganzen Franks, Jans, Matthias, Rolfs, Michaels und Stefans aus meinem Jahrgang. Zugegeben, altbacken war das schon und ich habe meine Eltern auch mal verflucht dafür, speziell als die Manta-Witze aufkamen, aber die sind ja irgendwann in der Versenkung verschwunden.

  3. Mein Rufname ist der Mann des Friedens. Passt 100%. Besser als der “eiserne” Gustav. Ich bin 54 und finde immer noch ein schöner Vorname Gerne würde sofort dem Club beitreten. :-))

  4. Mein liebster Brieffreund heißt Manfred und heute hab ich gegoogelt was der Name bedeutet. “Mann” und “Friede”. Ja, das passt zu ihm.Ich bin stolz darauf dass er seinem Namen alle Ehre macht. In der Ethymologie bedeutet er “Mann Fridu “: der starke Beschützer der Friedensbringer .
    hdl Manfred 🙂

  5. Bin wohl mit 25 einer der jüngsten mit dem Namen und nach der Zeit find ich auch mit mehr so schlimm werde natürlich lieber manni genannt

  6. Unser Sohn (15 Monate) heißt auch Manfred, zwar nur als Zweitname (der erste ist Emil) aber es ist der Rufname geworden weil es ihn einfach nicht noch mal gibt. Außerdem passt er einfach zu unserem Sonnenschein. Alle im Umfeld fanden ihn anfangs nicht so toll aber mittlerweile sind sie begeistert. Endlich ein Name den man ohne Zungenbrecher aussprechen kann. PS ich bin Erzieherin im Kiga und von daher einiges gewohnt

  7. Mein Sohnemann wird bald 11 Jahre jung und heisst auch Manfred.
    Und ich bereue es nicht, ihm diesen Namen gegeben zu haben… Aber ob mein Sohn das auch so sieht, weiss ich nicht…

    • Ich heiße auch manfred und meine Frau liebt meinen Namen. Sie heißt selber Bettina und ich nenne sie ab und zu auch Bettfred. Mein Sohn wernfred und meine Tochter Frieda sind hoffentlich genauso stolz auf ihre Namen. Ich mag es wenn ein Name mit Fred oder Frieda endet.

  8. Heisse selbst auch Manfred , zugegeben nicht der Hit
    aber immer noch besser als so ein Name der momentan
    ,,hip ”ist aus einer ,,Daily Soup ”, oder weil irgend ein Schauspieler so heisst.
    Ich bin auf jeden fall mit dem Club dabei.

  9. Also echt, ich bin 61 und hatte meinen Namen nie gemocht. Ich bevorzuge als Rufnamen “Manni”. Auch im <schriftverkehr nenne ich mich so.

    Als Kind wurde ich noch "Freddy" genannt. Der Name ist mir besonders widerlich, wenn mich heute jemand so nennt, kann es eine ganz fürchterliche auf´s Maul geben! ;-))

    Allerdings, wenn ich mir diese neudeutschen Namen heutzutage so anschaue dann stimmt mich mein Name wieder ganz versöhnlich!

  10. Ich bin froh, dass sich meine Eltern für meinen Vornamen entschieden haben. Allerdings waren sie in unserem 900 Einwohner zählenden Kaff nicht die einzigen: In unserer Jugendfeuerwehr, die 11 Mitglieder zählte, brachten wir es auf 7 Manfreds. Eine stolze Zahl, wie ich meine. Wir alleine hätten schon locker einen Club gründen können 😉

  11. ..es gibt nichts weiter zu sagen, als der Name hat was.
    War in der schule und Ausbildung immer der Manfred und unzählingen Kläusen, Peter etc.
    TOP

  12. Schade dass Namen wie Kevin, Jaqueline und Sharon mittlerweile in Deutschland üblich sind und alte Namen welche aus der Kultur unseres Landes entsprungen sind dermaßen negativ dargestellt werden und somit kaum noch vergeben werden. Ich bin stolz einen Namen zu besitzen der in der Ethymologie” Mann Fridu ” der starke Beschützer der Friedensbringer bedeutet. Ich trete hiermit auch dem Manfredclub bei. : )

  13. Ich bin stolz darauf, einen Namen mit deutscher (germanischer) Herkunft zu besitzen.

    Im Gegensatz zu den vielen Namen aus dem alten Testament, der Bibel, oder fremden Kulturen, deren Herkunft, Bedeutung und Aussprache oft unbekannt sind!

  14. Ich bin 39 und heiße auch Manfred, hatte in meinem Kindergarten noch einen Namensvetter, und finde den Namen zigmal besser als die Allwerweltsnamen aus dieser Zeit, nämlich Christian und Michael.

    • Wie krass, wenn jemand gleich so Aggro reagiert… Das ist nur ein Name…. Egal ob arisch oder nicht, das war die Entscheidung der Eltern zur seiner eigenen Geburt !! Und wenn jeder danach geht, naja, dann sollte lieber keiner über seinen Namen groß nach denken…

  15. mein papa heisst so und ich find den namen cool ich freu mich immer wenn ich jmd kennenlerne der so heisst ^^
    auserdem heist das maut aus ice age ja auch so x’D ich mag den namen total ^^

  16. wirklich wahnsinnig assi die Beschreibung! Aber bin auch der einzige Manfred unter 50 den ich kenn (siehe Statistik..). Und die Reaktion auf den Namen kann schon mal sein “waaas?” “eeecht?” “oh mein gott!”

    Ich finds da fast angenehmer mich vor Ausländern vorzustellen. Die haben nämlich keine Ahnung, dass Manfred mit so miesen Eigenschaften belegt ist;p

Schreibe einen Kommentar