Finnische Vornamen

© Stefan Habersack - Fotolia.com

Die beliebtesten Babynamen in Finnland

Finnischsprachige Bevölkerung

Geburtsjahr 2015, ausgewertet wurden die ersten Vornamen.

Mädchen Jungen
  1. Venla
  2. Sofia
  3. Aada
  4. Aino
  5. Elsa
  6. Helmi
  7. Emma
  8. Eevi
  9. Ella
  10. Emilia
  11. Vilma
  12. Elli
  13. Lilja
  14. Enni
  15. Amanda
  16. Mila
  17. sla
  18. Olivia
  19. Iida
  20. Kerttu
  1. Leo
  2. Elias
  3. Onni
  4. Eino
  5. Oliver
  6. Niilo
  7. Väinö
  8. Eetu
  9. Leevi
  10. Daniel
  11. Veeti
  12. Joel
  13. Noel
  14. Aleksi
  15. Mikael
  16. Lenni
  17. Hugo
  18. Matias
  19. Vilho
  20. Joona
Finnische Flagge © Dmitry Naumov - Fotolia.com

Foto © Dmitry Naumov – Fotolia.com

Schwedischsprachige Bevölkerung von Finnland

Geburtsjahr 2012, ausgewertet wurden die ersten Vornamen.

Mädchen Jungen
  1. Ellen
  2. Ida
  3. Emma
  4. Julia
  5. Sofia
  6. Stella
  7. Ella
  8. Amanda
  9. Elin
  10. Ronja
  11. Minea
  12. Linnea
  13. Edith
  14. Emilia
  15. Amelie
  16. Frida
  17. Saga
  18. Matilda
  19. Elsa
  20. Felicia
  1. Emil
  2. Benjamin
  3. Oliver
  4. Vincent
  5. Edvin
  6. Erik
  7. Anton
  8. Lucas
  9. Max
  10. William
  11. Liam
  12. Elias
  13. Oscar
  14. Robin
  15. Kevin
  16. Hugo
  17. Casper
  18. Rasmus
  19. Noah
  20. Theo

Quelle: Väestörekisterikeskus
Vielen Dank an Susann Warnecke aus Jyväskylä für die Recherche

79 Kommentare zu "Finnische Vornamen"

  1. Sarah sagt:

    Meine Frage:
    Ist Miro ein männlicher finnischer Vorname? Und wäre er als alleiniger Vorname in Deutschland erlaubt.
    Danke schon mal für eine Antwort 😉

  2. Outi sagt:

    Miro wurde in Finnland in den 1980er und 1990er Jahren bekannt und in 2008 war er sogar Nummer 11 in der Liste von beliebtesten Vornamen für Babys. Der Name wurde bei uns erst in den 1940er Jahren gegeben. Wie oben schon erwähnt, ist Miro ein Kosename von unterschiedlichen Slawischen Namen, wie Miroslav oder Vladimir, die irgendwo „mir“ (Frieden) haben. Miro hat Namenstag seit 2000, am 7.9.

  3. Karen Schumacher sagt:

    Ich will meinen Sohn Samu nennen geht das

  4. Inchen sagt:

    Unser Sohn heißt Samu ist also kein Problem.

  5. Ellen sagt:

    Wow! Ellen ist hier in Deutschland ein soo seltener Name! Bin gerade etwas überrascht, meinen Namen auf Platz 29 und Platz 1 (!!) zu sehen! 😀

  6. Aino sagt:

    I come from Helsinki Finland I’m a girl I love my name its nice to see him on the table 🙂 And he’s place for 2015 nice 🙂

  7. Finja sagt:

    Ich heiße Finja und ich komme aus Finnland meine Frage ob i mein Name Finnisch ist. Aus Finnland hat mein Vater mal gesagt als ich klein war meine Mutter ist deutsch mein Vater kommt aus finnland und er wohnt da mit meiner 2 Geschwistern und ich wollte fragen ob mein Name finja finnisch ist ?????????????

    • Outi sagt:

      In Finnland wird Finja kaum benutzt (nur unter 16 Finjas im ganzen Land). Laut das grosse Vornamenlexikon von Duden ist Finja entweder eine weibliche Bildung zu Finn oder seit den 1970-Jahren vorkommender russiche Kurzform von Rufinija (Rufina). Finn ist entweder irisch (bedeutet hell, blond) oder skandinavisch (bedeutet Finnisch). Auf Finnisch ist Finnland Suomi, so dass nur andere Sprachen Finn/Finja benutzen würden. Vielleicht wollten deine Eltern sich an Finnland so erinnern, dass auch Deutsche es verstehen.

    • Sini sagt:

      Hey Finja , ich wollte dir nur sagen dass ich auch deutsch – finnisch bin und ich nur weiß dass mein name aus finnland kommt und übersetzt : himmelsblau“ bedeutet

  8. Kathleen sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    Jahre später noch ein Kommentar:

    Ich bin SO verliebt in den Vornamen Helmi.
    Mein Freund liebt diesen Namen auch, hat aber Sorge, dass die Kleine Schwierigkeiten wegen des Namens bekommen könnte.
    Was sagt ihr dazu?

    • Outi sagt:

      Helmi ist ein wunderschöner Name und hat auf Finnisch eine süsse Bedeutung (Perle). Ich sehe keine Schwierigkeiten in Deutschland, weil der Name Helmi auch in dem grossen Vornamenlexikon von Duden ist – als Koseform von Helma, die wiederum Kurzform von z.B. Wilhelma ist. Heutzutage gibt es auch so viele unterschiedlichen Namen aus allen Kulturen, dass Kinder an verschiedenen Namen gewöhnt sind. Und in Finnland gibt es zurzeit viele kleine Helmis!

    • Lia sagt:

      Mein Papa heißt Helmut und wird von allen nur Helmi genannt. Für mich ist der Name daher männlich. Finde ihn aber vom Klang sehr schön. Lg

  9. suhana sagt:

    Hallo,
    kann mir einer sagen ob Eljetti ein Finnischer Nachname ist.

  10. Matti sagt:

    Hallo, kann man einen Jungen offiziell Ilvi nennen? Ich habe schon gehört, daß es kein typisch finnischer Name ist, allerdings soll es sich um eine Koseform von Ilves handeln, was auf finnisch Luchs bedeutet? (Hat also nicht so viel mit dem populären Ylvie für Mädchen zu tun…)
    Danke, wenn jemand dazu was weiß

Kommentieren