Schweizer Vornamen

Schweizer Flagge © daboost - Fotolia.com

Im Jahr 2019 wurden in der Schweiz 86.172 Geburten gezählt. Die Spitzenreiterinnen des Jahres 2019 waren Mia, Emma und Sofia, die Spitzenreiter Liam, Noah und Matteo.

Österreichische Vornamen

Österreichische Flagge © daboost - Fotolia.com

Die österreichische Hitliste der Vornamen wird von Anna und Paul angeführt. Statistik Austria hat die Vornamen von 85.535 im Jahr 2018 geborenen Kindern ausgewertet.

Englische Vornamen

Tower of London

Oliver und Olivia waren 2019 die beliebtesten Babynamen in England und Wales. Freya und Lily haben Ella und Emily aus den Top 10 verdrängt. Bei den Jungennamen gab es keine Ein- oder Aussteiger in den Top 10.

Südafrikanische Vornamen

Kapstadt (Südafrika)

In der Republik Südafrika war Enzokuhle im Jahr 2018 der beliebteste Babyname – sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen! Diese überragende Popularität liegt vielleicht an der schönen Bedeutung, die „etwas gut machen“ lautet.

Niederländische Vornamen

Amsterdam

Die Vornamenhitlisten der Niederlande hat der Sozialversicherungsträger Sociale Verzekeringsbank zusammengestellt.

Schottische Vornamen

Jack ist seit zwölf Jahren ununterbrochen der beliebteste Jungenname in Schottland, Olivia steht zum vierten Mal an der Spitze der Mädchennamenrangliste. 1,8 Prozent der 2019 geborenen Jungen heißen Jack und 1,6 Prozent der Mädchen Olivia.

Schwedische Vornamen

Alice und Lucas standen 2019 gemeinsam an der Spitze der schwedischen Vornamenstatistik. Beide Namen waren in den vergangenen Jahren sehr beliebt und haben die jährliche Liste der häufigsten Namen für Neugeborene mehrmals angeführt.

Amerikanische Vornamen

In den USA ist fast alles erlaubt – es gibt dort bei der Namensfindung kaum Grenzen. Tatsächlich dürfen sogar Mädchennamen für Jungen verwendet werden oder Jungennamen für Mädchen.

Israelische Vornamen

Israel Flagge

Häufige Vornamen in Israel sind Sarah, Miryam, Rachel, Esther und Chana sowie Moshe, Yaakov, Yosef, Avraham und David.