Amerikanische Vornamen

Die Vielfalt an Vornamen ist in Deutschland eingeschränkt. In den USA dagegen ist fast alles erlaubt – es gibt dort bei der Namensfindung kaum Grenzen.

Niederländische Vornamen

Amsterdam

Emma, Mila, Noah und Daan sind besonders beliebte Babynamen in den Niederlanden. Maria und Johannes führen bei den Erwachsenen.

Belgische Vornamen

Belgien © rea_molko - fotolia.com

Zu den beliebtesten Babynamen in Belgien gehören Emma, Olivia, Louise, Mila, Arthur, Liam, Jules und Noah.

Schwedische Vornamen

In Schweden standen 2022 Astrid und William an der Spitze der Vornamenstatistik. Die häufigsten Vornamen der schwedischen Gesamtbevölkerung sind Maria und Erik.

Neuseeländische Vornamen

Neuseeland Flagge

Im Jahr 2020 wurden in Neuseeland 17.000 verschiedene Vornamen vergeben. Isla und Oliver sind die in Neuseeland am häufigsten vergebenen Babynamen.

Schweizer Vornamen

Schweizer Vornamen

2022 wurden in der Schweiz 82.371 Geburten gezählt. Die Spitzenreiterinnen des Jahres waren Emma, Mia und Sofia, die Spitzenreiter Noah, Liam und Matteo.

Österreichische Vornamen

Österreichische Flagge © daboost - Fotolia.com

Die österreichische Hitliste der Vornamen wird von Emma und Maximilian angeführt. Statistik Austria hat die Vornamen von 86.078 Kindern ausgewertet.

Chinesische Vornamen

Roter Panda

Chinesische Namen sind dreigeteilt: als erstes der Familienname, dann folgt der Generationsname und abschließend der individuelle Name.

Mexikanische Vornamen

Pyramide in Cancún. Bild von Flavio Moura auf Pixabay

Früher kamen die männlichen Vornamen Guadalupe, José und Juan in Mexiko sehr häufig vor. Heutzutage sind aber andere Vornamen beliebter.

Kanadische Vornamen

Kanada © surangaw - fotolia.com

Am häufigsten wurden in Kanada die Namen Olivia und Noah vergeben. In Kanada werden, je nach Region, zwei Sprachen gesprochen: Englisch und Französisch.