Griechische Vornamen

© Stefan Habersack - Fotolia.comIn Griechenland gibt es relativ wenige verschiedene Vornamen, denn der erste Sohn eines Paares wird nach dem Großvater väterlicherseits benannt. Die erste Tochter bekommt den Namen der Großmutter väterlicherseits. Die Namen der Eltern der Mutter werden für die 2. Tochter bzw. den zweiten Sohn herangezogen.

Während ähnliche Traditionen in Deutschland nur noch selten gelebt werden, wird diese Regel in Griechenland auch heutzutage noch häufig befolgt.

Altgriechische Vornamen

Weiblich Männlich
  • Daphne
  • Danae
  • Medea
  • (H)Elena
  • Nephele
  • Euphoria
  • Ariadne
  • Alkmene
  • Eurydike
  • Olympia
  • Kassandra
  • Athina
  • Artemis
  • Artemisia
  • (H)Estia
  • Antigone
  • Alexandra
  • Thalia
  • Niki /Nike
  • Niobe
  • Efgenia
  • Ifigenia
  • Ismene
  • Xenia
  • Philipos
  • Sokrates
  • Platon
  • Alexandros
  • Lisias
  • Ares
  • Ilias
  • Ikaros
  • Thisseas
  • Odysseus
  • Egeas
  • Iassonas
  • Achilleas
  • Menelaos
  • Ioannis
  • Iljios
  • Jannis
  • Demostenes
  • Krateos
  • Amphion

Typische griechische Vornamen

Die häufigsten Vornamen der Olympiateilnehmer aus Griechenland

(Athen 2004)

Frauen

Maria, Eleni, Aikaterini, Vasiliki, Sofia, Eirini, Georgia, Angeliki, Styliani, Anastasia, Dimitra, Alexandra, Christina, Eleftheria, Ioanna, Olga, Stavroula, Anna, Athanasia, Athina, Eftychia, Evangelia, Paraskevi, Yeoryia

Männer

Georgios, Dimitrios, Konstantinos, Nikolaos, Ioannis, Alexandros, Christos, Theodoros, Antonios, Vasileios, Andreas, Apostolos, Evangelos, Michail, Panagiotis, Spyridon, Angelos, Aristeidis, Athanasios, Dimosthenis, Marios, Niki, Sotirios, Yeoryios

Vornamen der griechischen Fußball-Nationalmannschaft

Weltmeisterschaft 2010

Alexandros (2), Angelos, Athanasios, Avraam, Christos, Dimitrios, Evangelos, Georgios (3), Konstantinos (2), Loukas, Michalis, Nikos, Pantelis, Sokratis, Sotirios (2), Stelios, Theofanis, Vassilis

Europameisterschaft 2008

Alexandros (2x), Angelos (2x), Antonis, Christos, Dimitrios, Georgios (3x), Ioannis (2x), Konstantinos, Kostas, Loukas, Nikos (2x), Paraskevas, Sotirios, Stelios, Theofanis, Traianos, Vassilis<

Europameisterschaft 2004

Angelos, Antonis, Demis, Dimitrios, Ioannis, Georgios, Konstantinos, Kostas, Michalis, Nikolaos, Panagiotis, Pantelis, Sotiris, Stelios, Theodoros, Theofanos, Traianos, Vassilios, Zissis

87 Gedanken zu „Griechische Vornamen“

  1. Also ich bin sprachlos!
    Sprachlos darüber, wie manche Frauen sich von wildfremden alten Menschen vorschreiben lassen, wie sie ihr Kind nennen sollen… weil es eine vielleicht sogar wildfremde Tradition so bestimmt…
    Mein Sohn ist ein Individum und das Resultat zweier Nationen. Wieso sollte ich ihn den Namen meines noch-nicht-mal Schwiegervaters geben? Einen Mann, den er höchstens 2x im Jahr trifft, aus einem Land welches er höchstens nur im Urlaub sieht? Warum einen Namen, der in unserem Land nicht als Übersetzung existiert? DIMITRI
    Ich war damals außer mir, als man mir hochschwanger quasi befehlen wollte, wie ich mein noch Ungeborenes zu nennen hab, aufgrund einer Tradition, die mir völlig unbekannt und unbegreiflich ist.
    Unser Sohn heißt nun Lukas. Ein Name, der in beiden Nationen und von uns (seinen Eltern) GEMEINSAM ausgesucht wurde. Trotz der Unmut der Großeltern… Is Mir übrigens auch total egal! Mit welchem Recht bilden die sich ein, dass der eine Opa Namensrecht hat und nicht vielleicht auch mein Papa, der andere Opa?
    Am schlimmsten fand ich dann noch die Aussage: “Na sie kann ja euer zweites Kind nennen, wie sie möchte” Als wäre ich nur die Gebärmaschine für den Nachkommen… Als wäre ich nix wert und hätte nix zu entscheiden… Als wäre mein zukünftiges zweites Kind vielleicht weniger Wert? Auch das existiert in Griechenland: es gibt das Kind, das mehr wert ist, es gibt das Enkelkind was der Liebling is und die Anderen haben das Nachsehen.
    Sorry, das is eine extrem verachtende Tradition gegenüber der Zukunft: unseren Kindern und Enkeln!
    Naja. Meine Meinung.
    Schöne Namen hin oder her, die Eltern: Vater UND Mutter entscheiden und NIEMAND sonst!

    Antworten
    • Hallo Sunny,

      du hast völlig Recht, dass die Eltern und niemand sonst es bestimmen sollen. Heutzutage nimmt in Griechenland diese Tradition zum Glück langsam ab und ich hoffe, dass die nächsten Generationen einwenig kreativer werden, es gibt so schöne griechische oder nicht griechische Vornamen zu geben. 🙂

      LG Eleni

    • Ich finde bei uns Griechen sollte die Tradition so bleiben .. wenn es aussterben sollte fände ich das sehr schade .. ich komme aus Kreta und da sind viele Traditionen und auch schön sind die weiter zu führern … ich finde zu ehre der Großeltern total schön das meine Jungs erst von Vater Seite denn Namen bekommen haben und dann von meiner Seite … es ist nun mal so bei uns … und es macht uns stolz..
      mit einer gebärmaschiene hat das nix zu tun .. es ist und bleibt dein Kind .. oder würdest du nur wegen den Namen dein Kind nicht lieben .. es ist eben bei uns so
      ich hoffe das wird weiter so noch viele genarationen sein .. ich würde mich auch freuen wenn meine Enkel später auch meinen Namen bekommen würden ..

    • Dann hättest Du dich lieber von einen Deutschen schwängern lassen sollen, wenn Du nicht mit der griechischen Tradition zurecht kommst. Übrigens kommt der Name Lukas auch aus dem griechischen. Deswegen kommt mir keine Deutsche Frau ins Haus. Sorry,dein Text regt mich auf, und das ist meine Meinung.

    • Sooo ein irritation gegen die nicht deutschen Name!!!!
      Und dein Name SUNNY was bedeutet in deutsche Sprache, mein lieber????

    • Also meine Meinung ist, unabhängig davon wo ich her komme, dass es eine Sache ist eine Tradition zu wahren oder sich wie ein Hund behandeln zu lassen, ich bin Grieche und ich weiß aus Erfahrung, dass jedes Kind gleich geliebt wird und das die Frauen und Mütter auf dem ersten Platz stehen wenn es um Respekt geht, ich kann so ein Text nicht einfach lesen und hinnehmen das was du da schreibst ist einfach nur rassistisch und ich muss ehrlich sagen ich kann mir nicht vorstellen das dein Mann dich wirklich liebt wenn du so über Herkunft und Tradition redest, bei deinem herablassenden Charakter gegenüber Ausländern oder besonders Griechen zeigt einzig und allein, dass du keine Liebe genossen hast und in einer sehr Voreingenommen Familie aufgewachsen bist, dein Freund/Mann wurde bestimmt nicht direkt von deinen Eltern akzeptiert.
      Es ist wirklich traurig zu sehen wie voreingenommen man sein kann, es kann ja sein das man mitentscheiden möchte über den Namen, aber daraus gleich eine Sache zu machen als würde man täglich vergewaltigt werden und das ins Internet zu stellen ist nichts als frech und rassistisch, ich hoffe wirklich das man dich auch noch so runtermacht wie du es verdienst, wenn man seinen Mann liebt nimmt man die Tradition an und freut sich auf ein gemeinsames Kind
      Und ist schreibt man mit t am Ende
      Mit freundlichen Grüßen

      Ein minderwertiger Grieche

  2. @Kratos dein Ernst?? Was soll dein verachtender Spruch?
    Von einem Deutschen lieber schwängern lassen, weil man mit einer verstaubten Tradition nicht klar kommt und keine Lust hat sich von den Schwiegereltern bezüglich des Kindes reinreden zu lassen?

    Kratos, was läuft bei dir eigentlich falsch?

    Dir kommt keine deutsche Frau ins Haus, schon erbärmlich wenn man sich so völkisch, engstirnig festlegt wegen ein paar verstaubten Traditionen 😀

    Dein Pech.

    Nochmal zur Zusammenfassung: Leb deine Traditionen aus wie du willst, wenn die Frau nicht will dass die Kinder den Namen der Großeltern bekommen, kannst du oder der Mann noch so griechisch sein, es ist IHRE Entscheidung und die vom Mann.
    Auch wenn ich ihren Text etwas hysterisch finde, finde ich deine Antwort mal so richtig daneben

    Antworten
  3. Hallo,

    ich bin hier wahrscheinlich nicht ganz richtig – aber ich versuche trotzdem mal: Suche schon lange nach einer brauchbaren Übersetzung für den Ausdruck “Sonnenkind” ins Griechische.
    Kann mir hier jemand helfen?

    Danke im Voraus und liebe Grüße

    Antworten
  4. Hallo,

    ich bin mal hier die Kommentare und Beiträge durchgegangen.

    Ich werde bald selbst Vater und mein Kind bekommt definitiv einen griechischen Namen. Aber nicht den meines Vaters, einfach nur aus dem Grunde, weil ich finde, dass es andere schöne Namen gibt, zudem möchte ich den Wunsch meiner Frau respektieren. Sie möchte sich den Namen auch selbst aussuchen, sie selbst will auch einen griechischen Vornamen.

    Der Name steht aber noch nicht fest

    Antworten
  5. Hallo ihr lieben,
    ich ist tatsächlich so, dass das griechische Volk diese Art von Tradition, neben ganz arg vielen anderen Traditionen fortführen möchte, da es unsere Tradition damit weiter am Leben erhält. Es ist etwas schönes, wenn Kinder die Namen der Großeltern tragen und somit immer wissen woher sie stammen. Man muss nicht, selbstverständlich nicht und es ist auch völliger Quatsch, das zur Pflicht zu nehmen, aber es ist schön und es erhält die Namen am Leben. Wir Griechen sind das einzigste Volk das griechisch spricht. Der Grund ist, unsere Vorvorvorfahren haben immer dafür gesorgt, dass unsere Sprache und unsere offene und zugleich traditionelle Kultur am Leben erhalten wird. Es macht uns stolz dies fortführen zu können. Unsere Eltern bestimmen nicht wie wir unser kleines nennen sollen, doch auch sie macht es stolz den Namen weiter geben zu dürfen.
    Trotzdem bleibt ein Name ein Name den man ein Leben lang trägt und dieser sollte gut bedacht sein. Denn Kinder können in Kindergärten und Schulen mies sein, und aufgrund eines Namen andere Kinder hänseln.
    Jeder muss das tuen, was für sich richtig ist. Es gibt kein Richtig und kein Falsch. Verurteilt nicht andere Menschen aufgrund einer Namensgebung. Das ist gemein und nicht höflich und nett.
    Danke euch

    Antworten
    • Also sorry, sunny?? ( was für ein. Name ist das?) dein hysterischer Kommentar ist ja schon schlimm. Noch schlimmer dass du dem Vater des Mannes den du ja sicher liebst nicht diese kleine Freude machen willst

  6. Ohne mich in obrige Streitigkeiten einmischen zu wollen: Liebes Sonnenkind: Ich kann leider nur Alt-Griechisch, das ist dem Neugruecguschen aber von der Schreibweise her ähnlich. Bei der genauen neugriechischen Aussprache muss dir ein echter Grieche helfen. Sonne ist Helios (ich glaube, in N.G. gibt es kein h, also Elios) und Kind ist pais. Es müsste also in etwa paiseliou, Kind der Sonne, heißen.

    Antworten
  7. Ich habe auch einen griechischen Namen und ich finde in eigentlich ziemlich schön. Ich finde griechische Namen allgemein sehr schön, obwohl ich sonst rein gar nichts mit Griechenland zu tun habe. Und ich stimme Sunny zu: Vielleicht ist das eine griechische Tradition, aber er dennoch vorzuschreiben, wie sie ihr Kind nennen muss, ist in der heutigen Zeit ziemich übertrieben. Denn was wäre. wenn das Kind wegen dem Namen von anderen gehänselt wird? Man muss immer daran denken, dass das Kind mit dem Namen leben muss.

    Antworten
  8. @Kratos: Ich liebe meinen Freund. PUNKT. Eben genau darum, weil er mich zu nix zwingt. Du hättest aber erleben sollen, was es damals für einen Aufstand seiner Eltern gab, weil wir uns nicht für den Namen Dimitrios entschieden hatten. Der Krach war episch. Genau deshalb hab… ja zugegeben sehr hysterisch… hier geschrieben. Meinen Freund und mich hatte das damals extrem fertig gemacht.

    Mein Freund wollte übrigens selbst überhaupt nicht den Namen seines Vaters für unseren Sohn verwenden.
    Wir hatten uns darauf geeinigt einen Namen zu wählen, welcher in Griechenland und in Deutschland völlig normal ist. Deshalb Lukas (mein Freund wollte übrigens diese Schreibweise, ich eigentlich die griechische LOUKAS). Also einen Namen der unsere Herkunften ausdrückt.

    Mal noch am Rande erwähnt: Sunny ist ein Benutzername und nix weiter. Mein richtiger Name is egal, da er nicht zum Thema beiträgt (der kommt aus dem italienischen). Ob er mir gefällt oder nicht, daran kann ich sowieso kaum was ändern. Eine Namensänderung ist nämlich in Deutschland fast unmöglich… also nur bei bestimmten Ausnahmen.

    Ich will auch unbedingt noch mal erwähnen, dass ich nix gegen griechische Traditionen und deren Auslebung habe. Aber nur weil ich einen Griechen liebe, muss ich mir nix aufzwingen lassen.
    Ich bin liberal aufgewachsen und mir wurde nie vorbestimmt, was ich zu tun und zu lassen hab… jedenfalls nicht im Erwachsenenalter.
    Es war für mich unbegreiflich warum ich von einen mir bis dato völlig Fremden (ich meine seinen Vater nicht meinen Freund) so eine Entscheidung aufgezwungen bekommen sollte. Ich hab die Welt nicht mehr verstanden. Das hat die Beziehung zu seinen Eltern auch nachhaltig gestört. Leider!

    Ich bin natürlich davon überzeugt, dass nicht alle Griechen so sind.
    So wie du mich angegriffen hast, bekommt man den Eindruck, dass das normal sein soll: Sobald man sich für einen Griechen entscheidet hat Frau sich der Tradition unterzuordnen? Naja… zum Glück ist das nicht so.

    Also jeder soll bitte gemeinsam MIT seinem Partner/in entscheiden, was für ein Name gewählt wird und das demokratisch ohne Einwirkung von außen! Ob das dann nach Tradition, oder was auch immer geschieht, ist völlig egal. Aber es sollte auch jedem bewusst sein, dass sein/ihr Kind ein Leben lang mit den Namen klar kommen muss.

    Im übrigen finde ich einige griechische Namen sehr schön. Wir hatten auch lange gebraucht einen zu finden nach unseren Kriterien. Nun müssen wir uns bald wieder entscheiden…
    Das Geschwisterchen ist unterwegs 🙂
    Uiiii das wird wieder schwer, denn Namen, die hier bei uns gerade wieder aktuell sind, sind in Griechenland, laut meinen Freund, total veraltet und er will sie nicht nehmen. Bleibt also spannend… 🙂

    Antworten
  9. Muss wohl auch “Sunny” unterstützen, die sicher keine GriechInnen beleidigen wollte bzw. deren Traditionen. Aber ich kenne auch einige Fälle, wo man den wirklichen Namen der Kinder vor den griechischen Großeltern lange Zeit verheimlicht hat. Oder auch Fälle in Griechenland wo es zu Ehezwistigkeiten kam, weil die Mutter die erste Tochter nach ihrer eigenen Mutter und nicht nach der Schwiegermutter nennen wollte usw. Was Tradition betrifft, sollte diese jedenfalls der Freiwilligkeit unterliegen. Ich entschied mich mit meinem griechischen Mann dazu, altgriechische Namen für unsere Kinder zu wählen, meine Schwiegereltern sind damit gut klar gekommen.

    Antworten
  10. Hallo ihr lieben,

    ich bin auch eine Griechin und habe 1 Tochter. Ich habe mich nicht an die Tradition gehalten. Meine Tochter heißt Melina Amalia (Meli/Honig).
    LG
    Roula

    Antworten
    • Meine Mutter hat meinen Vater geheiratet er ist Grieche als erstes wurde ich geboren danach mein Bruder meine Mutter wollte auch nicht dass ich heiße wie meine Oma deshalb haben sie und meine Vater sich darauf geeinigt dass es nicht der Name meiner Oma ist aber trotzdem ein griechischer meinen Bruder haben sie dann aber nach meinem Opa benannt ‍♀️

  11. Hallo! Ich respektiere und akzeptiere die Entscheidung über Namensgebung ob nach Tradition oder nicht. Ich habe auch einen Griechen geheiratet, nicht wegen seiner Kultur, sondern wie er als Mensch ist, also muss man mich bzw meine Meinung auch akzeptieren dass ich nicht viel davon halte die Namen unbedingt weiterzugeben, ich wollte ungern meine Tochter EVGENIA nennen, und wenn man sich genau überlegt, wieviele GEORGIOSSE, und ANASTSIAS usw gibt es dann in der Familie??? Furchtbar dass 5 Cousins meines Mannes so heißen, dass macht einen doch verrückt!! Also lieber einen individuellen Namen.
    PS: Jedem dem seines!!!
    Schönen Gruß

    Antworten
  12. Also ich werde mein zukünftiges Kind defintiv nach meinem Vater bennenen. Nicht wegen der Tradition, sondern weil ich 1. Den namen mag und 2. Weil er bereits verstorben ist und ich es einfach schön ist. Wenn mein Kind mich dann irgendwann fragt wieso der Name, kann ich sagen das er nach einem Wunderbaren Menschen benannt ist, der zwar viel scheiße Gebaut hat, aber immer eim Herz aus Gold hatte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar