Spanische Vornamen

Ausländische Vornamen, für die es eine Entsprechung in einer der in Spanien gebräuchlichen Sprachen gab, waren dort bis 1994 nicht zugelassen. Ein Kind durfte beispielsweise nicht Stefan genannt werden. Das Namensrecht schrieb stattdessen die spanische Variante Esteban vor. So waren traditionelle, in Europa weit verbreitete Namen in Spanien als Babyname verboten. Exotische Vornamen aus entfernten Kulturkreise dagegen durften ausgewählt werden. Vor allem in Fällen mit einem ausländische Elternteil war diese Regelung problematisch.

Plaza de Espana in Sevilla © stevanzz – Fotolia.com
Plaza de Espana in Sevilla © stevanzz – Fotolia.com

Doch auch nach der Änderung des spanischen Namensgesetzes vom 6. Juli 1994 ist die Freiheit der Vornamensfindung in Spanien stärker eingeschränkt als in Deutschland:

  • Es dürfen höchstens zwei einfache oder ein zusammengesetzer Vorname gegeben werden. Drei oder mehr Vornamen sind also nicht erlaubt.
  • Vornamen dürfen dem Kind nicht schaden.
  • Verkleinerungsformen, familiäre und umgangssprachliche Varianten sind unzulässig.
  • Das Geschlecht des Kindes muss ersichtlich sein.
  • Geschwister müssen unterschiedliche Vornamen führen. Diese Regelung gilt sogar für unterschiedliche Varianten desselben Namens. Spanische Eltern dürfen ihre zweite Tochter demnach nicht Elisabeth nennen, wenn die ältere Schwester Isabel heißt. Ausnahme: den Vornamen eines inzwischen verstorbenen Kinds dürfen Eltern erneut vergeben.

Die beliebtesten Babynamen in Spanien

(Geburtsjahr 2017)

Mädchen Jungen
  1. Lucia
  2. Sofia
  3. Maria
  4. Martina
  5. Paula
  6. Julia
  7. Daniela
  8. Valeria
  9. Alba
  10. Emma
  11. Carla
  12. Sara
  13. Noa
  14. Carmen
  15. Claudia
  16. Valentina
  17. Alma
  18. Ana
  19. Chloe
  20. Marta
  21. Olivia
  22. Elena
  23. Adriana
  24. Laia
  25. Vega
  26. Vera
  27. Lola
  28. Irene
  29. Jimena
  30. Alejandra
  31. Laura
  32. Ines
  33. Candela
  34. Mia
  35. Triana
  36. Aitana
  37. Abril
  38. Lara
  39. Carlota
  40. Ariadna
  41. Alicia
  42. Marina
  43. Clara
  44. Rocio
  45. Nora
  46. Manuela
  47. Blanca
  48. Victoria
  49. Ainhoa
  50. Andrea
  51. Leyre
  52. Angela
  53. Leire
  54. Nerea
  55. Celia
  56. Eva
  57. Ainara
  58. Zoe
  59. Elsa
  60. Natalia
  61. Isabel
  62. Gala
  63. Lia
  64. Iria
  65. Aina
  66. Ona
  67. Mar
  68. Africa
  69. Luna
  70. Cristina
  71. Cayetana
  72. Amira
  73. Aroa
  74. Gabriela
  75. Iris
  76. Mara
  77. Nuria
  78. Malak
  79. Carolina
  80. Jana
  81. Julieta
  82. Cloe
  83. Arlet
  84. Helena
  85. Alexia
  86. Diana
  87. Naia
  88. Aya
  89. Salma
  90. Paola
  91. Berta
  92. India
  93. Elia
  94. Anna
  95. Fatima
  96. Adara
  97. Nour
  98. Naiara
  99. Nahia
  100. Elisa
  1. Lucas
  2. Hugo
  3. Martin
  4. Daniel
  5. Pablo
  6. Alejandro
  7. Mateo
  8. Adrian
  9. Alvaro
  10. Manuel
  11. Leo
  12. David
  13. Mario
  14. Diego
  15. Javier
  16. Enzo
  17. Izan
  18. Marcos
  19. Marco
  20. Alex
  21. Carlos
  22. Sergio
  23. Marc
  24. Antonio
  25. Bruno
  26. Miguel
  27. Gonzalo
  28. Jorge
  29. Juan
  30. Angel
  31. Dylan
  32. Nicolas
  33. Oliver
  34. Thiago
  35. Eric
  36. Iker
  37. Gabriel
  38. Jose
  39. Hector
  40. Ivan
  41. Adam
  42. Gael
  43. Dario
  44. Samuel
  45. Victor
  46. Rodrigo
  47. Ruben
  48. Luca
  49. Jesus
  50. Aaron
  51. Raul
  52. Francisco
  53. Guillermo
  54. Ian
  55. Erik
  56. Pedro
  57. Jaime
  58. Aitor
  59. Pau
  60. Rafael
  61. Alberto
  62. Mohamed
  63. Luis
  64. Joel
  65. Julen
  66. Saul
  67. Unai
  68. Pol
  69. Marti
  70. Rayan
  71. Andres
  72. Ismael
  73. Nil
  74. Fernando
  75. Asier
  76. Jan
  77. Santiago
  78. Liam
  79. Alonso
  80. Aleix
  81. Biel
  82. Alan
  83. Arnau
  84. Youssef
  85. Oscar
  86. Ignacio
  87. Isaac
  88. Cristian
  89. Miguel Angel
  90. Matias
  91. Amir
  92. Neizan
  93. Noah
  94. Joan
  95. Axel
  96. Teo
  97. Enrique
  98. Imran
  99. Omar
  100. Mauro

Die beliebtesten Babynamen in Katalonien

(Geburtsjahr 2014)

weiblich männlich
  1. Martina
  2. Júlia/Julia
  3. Laia
  4. Maria/María
  5. Paula
  6. Lucía
  7. Carla
  8. Emma
  9. Noa
  10. Aina
  1. Marc
  2. Àlex/Álex
  3. Pol
  4. Èric/Eric
  5. Martí
  6. Jan
  7. Biel
  8. Hugo
  9. Pau
  10. Arnau

Die beliebtesten Babynamen im Baskenland

(Geburtsjahr 2014)

weiblich männlich
  1. Ane
  2. June
  3. Nahia
  4. Irati
  5. Uxue
  6. Laia
  7. Noa
  8. Haizea
  9. Nora
  10. Lucia
  1. Markel
  2. Iker
  3. Jon
  4. Ibai
  5. Aimar
  6. Ander
  7. Oier
  8. Julen
  9. Unai
  10. Mikel

Die beliebtesten Babynamen in Galicien

(Geburtsjahr 2014)

weiblich männlich
  1. Noa
  2. Daniela
  3. Sara
  4. Martina
  5. Lucía
  6. Sofía
  7. Paula
  8. Alba
  9. Carla
  10. María
  1. Martín
  2. Mateo
  3. Hugo
  4. Pablo
  5. Daniel
  6. Nicolás
  7. Manuel
  8. Diego
  9. Adrián
  10. Leo

Die häufigsten Vornamen aller Einwohner Spaniens

(vollständige Vornamen im Jahr 2008)

weiblich männlich
  1. Maria
  2. Maria Carmen
  3. Carmen
  4. Josefa
  5. Isabel
  6. Maria Dolores
  7. Ana Maria
  8. Francesca
  9. Dolores
  10. Maria Pilar
  11. Antonia
  12. Maria Teresa
  13. Ana
  14. Maria Angeles
  15. Cristina
  16. Laura
  17. Maria Jose
  18. Maria Isabel
  19. Pilar
  20. Concepcion
  21. Marta
  22. Maria Luisa
  23. Mercedes
  24. Manuela
  25. Teresa
  1. Antonio
  2. José
  3. Manuel
  4. Francisco
  5. Juan
  6. David
  7. José Antonio
  8. José Luis
  9. Jesus
  10. Javier
  11. Carlos
  12. Miguel
  13. Pedro
  14. Rafael
  15. Jose Manuel
  16. Angel
  17. Daniel
  18. Francisco Javier
  19. Luis
  20. Fernando
  21. Miguel Angel
  22. José Maria
  23. Alejandro
  24. Sergio
  25. Alberto

Quelle: Instituto Nacional de Estadistica

Typische spanische Vornamen

Unter den spanische Einwohnerinnen heißen 28 Prozent Maria und unter den Männern 13 Prozent José (Kosename Pepe). Zu Zeiten des Diktators Franco zeugte es vom guten Ton, den Kindern einen dieser beiden biblischen Vornamen zu geben.

Vornamen der spanischen Fußball-Nationalmannschaft

Weltmeisterschaft 2018

Alvaro, Andres, Cesar, Daniel, David, Diego, Gerard, Iago, Jordi, José, Lucas, Marco, Nacho, Rodrigo, Saul, Sergio

Weltmeisterschaft 2010

Alonso, Alvaro, Andres, Carles, Carlos, Cesc, David, Fernando, Gerard, Iker, Joan, José, Juan, Martinez, Navas, Pedro, Ramos, Raul, Sergio, Torres, Victor, Xavi

Weltmeisterschaft 2006

Andres, Antonio, Asier, Carles, Carlos, David, Fernando, Francesc, Iker, Joaquin, Jose, Juanito, Luis, Marcos, Míchel, Pablo, Raúl, Santiago, Sergio, Xabier, Xavier

Europameisterschaft 2004

Albert, Carles, César, Carlos, Daniel, David, Fernando, Gabri, Iker, Iván, Joaquin, Joseba, Juan, Juanito, Michel, Raúl, Rubén, Santiago, Vicente, Xabier, Xavier

77 Gedanken zu „Spanische Vornamen“

Schreibe einen Kommentar