Sophia

Sophia ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Sophia
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Sophia

Sophia (auch in der Schreibweise Sofia) ist zur Zeit einer der beliebtesten Vornamen für Mädchen. Vor 1980 trat dieser Name schon gelegentlich in den Statistiken auf. Seit Mitte der 1980er Jahre werden jedes Jahr mehr Sophias geboren. Der Name Sophia wurde in Deutschland von 2010 bis 2021 ungefähr 51.300 Mal als erster Vorname vergeben. Die Schreibweise Sofia wurde ungefähr 18.800 Mal vergeben. Auch in Finnland, Italien und in Brasilien gehören Sofia und Sophia zu den beliebtesten Mädchennamen.

Die Schreibweise Sophia kommt wesentlich häufiger vor als Sofia.
Die Schreibweise Sophia kommt wesentlich häufiger vor als Sofia.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Sophia stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Weisheit“. Der katholische Namenstag wird am 30. September gefeiert.

Varianten

  • Sonja (russische Koseform)
  • Zofia (polnisch)
  • Zsófia, Zsófika (ungarisch)
  • Sophie
Am beliebtesten ist der Name Sophia in Bayern.

Die beliebtesten Zweitnamen zum ersten Vornamen Sophia

  1. Sophia Marie
  2. Sophia Maria
  3. Sophia Katharina
  4. Sophia Anna
  5. Sophia Charlotte
  6. Sophia Elisabeth
  7. Sophia Emilia
  8. Sophia Magdalena
  9. Sophia Johanna
  10. Sophia Luisa
  11. Sophia Theresa
  12. Sophia Luise
  13. Sophia Amelie
  14. Sophia Victoria
  15. Sophia Isabella
  16. Sophia Helene
  17. Sophia Marleen
  18. Sophia Franziska
  19. Sophia Elisa
  20. Sophia Isabell
  21. Sophia Viktoria
  22. Sophia Alexandra
  23. Sophia Elena
  24. Sophia Jasmin
  25. Sophia Marlene
  26. Sophia Valentina
  27. Sophia Amalia
  28. Sophia Antonia
  29. Sophia Emma
  30. Sophia Helena
  31. Sophia Jolie
  32. Sophia Lena
  33. Sophia Aurelia
  34. Sophia Lara
  35. Sophia Alina
  36. Sophia Leonie
  37. Sophia Rosa
  38. Sophia Estelle
  39. Sophia Klara
  40. Sophia Celine
  41. Sophia Louisa
  42. Sophia Louise
  43. Sophia Christina
  44. Sophia Elaine
  45. Sophia Lea
  46. Sophia Pauline

109 Gedanken zu „Sophia“

  1. Hallo, ich bin auch eine Sofia. Hätte bestimmt keiner von euch erraten ;-).
    Ich habe ziemlich viele Spitznamen, die ich manche mehr oder weniger mag: Soso, Soffel, Sofbong, Sofsof,…
    Sofia

    Antworten
  2. Hallo, ich bin auch eine Sofia. Hätte bestimmt keiner von euch erraten ;-). Ich werde mit f geschrieben. Sehr viele Personen schreiben mich leider mit ph. Dann sage ich immer ,,ich würde ja sonst sop hia heißen“ (das soll jetzt keine Beleidigung an die Sophia´s sein). Früher fand ich den Namen blöd, aber inzwischen mag ich ihn.
    Mei Freund nennt mich Soso, meine Freundin nennt mich Sofbong, mein Vater Soffel und meine Shwester Sofsof,…
    Viele Grüße an alle Sofia´s/Sophia´s und alle anderen mit anderen Schreibweisen,
    Sofia

    Antworten
  3. Ein sehr schöner Name!
    Nur schade das er immer so verunstaltet wird wenn er abgekürzt wird. Ich finde es gibt keinen schönen Spitznamen für den Namen Sophia.

    Antworten
  4. Ich bin älter als die meisten Sophias und kann mich daran erinnern, dass ich früher immer die einzige im Kindergarten und der Schule war, die diesem Namen getragen hat. Ich finde meinen Namen wunderschöne, allerdings würde ich inzwischen gerne anders heißen, da er in den letzten zwei Jahrzehnten vorkommt, wie Sand am Meer. Schade…

    Antworten
    • Und was ich noch sagen wollte: Viele sprechen den Namen „Sofja“ aus, das ist ist einfach nur grauenhaft

  5. Meine beste Freundin heißt Sophia, und dieser Name passt perfekt zu der Beschreibung. Sie hat rotes Haar und grüne Augen, ist eher klein und wunderschön. Für Eltern, für die das zutrifft, sollten sich den Name länger mal durch den kopf gehen lassen!

    Antworten
  6. Sofia mit f ist meiner Meinung viel schöner als Sophia mit ph aber das ist natürlich eine rein subjektive Geschmackssache ;-). Sofia steht übrigens auch auf unserer Namensliste für Töchterchen Nr. 3. Sofia als Erst- und Evelyn als Zweitnamen. Passend zu den Namen die wir ihren beiden älteren Schwestern geben möchten: Chiara Paige und Livia Grace. Mein Mann und ich leben in den USA und haben entsprechende Wurzeln plus einen deutschen Nachnamen. Deswegen wollten wir dass unsere Kinder (drei sind geplant) unsere drei Herkunftsländer mit ihren Namen repräsentieren und ihre beiden Vornamen mit dem Nachnamen eine harmonische, internationale Einheit bilden. Italienische Namen und die italienische Sprache an sich fand ich dowieso schon immer so toll. Und jetzt werden meine Kinder auch noch so feurige, italienische Vornamen tragen können, gepaart mit einem zweiten, etwas bodenständigerem, englischen Vornamen und komplettiert mit einem seriösen, deutschen Nachnamen. Ich weiß englische Namen werden in Deutschland oft mit der Unterschicht assoziiert aber in unserem Fall ist es eben nicht so. Von Unisex-Namen, Doppelnamen oder Namen mit Bindestrich halten wir gar nichts. Warum durch das Strichelchen alles kompliziert machen oder um jeden Preis dem Kind gleich zwei Namen aufdrücken, die dann lebenslänglich immer aneinander gekoppelt bleiben und tatsächlich dann immer quasi als ein ganz langer Vorname zusammen ausgesprochen und ausgeschrieben werden müssen? Und warum sollte ein Junge keinen eindeutig männlichen Vornamen tragen bzw. ein Mädchen keinen eindeutig weiblichen?

    Antworten
    • Eine Livia wird es jetzt doch nicht, sondern eine Melina. Wir finden den noch besser als Livia, vor allem weil mein Mann schon eine kleine Cousine namens Olivia hat. Melina Grace wird dann aber der Name für unsere dritte Tochter werden, sollten wir denn tatsächlich drei Mädchen infolge bekommen und Sofia Evelyn wird unsere zweite Tochter heißen 🙂

  7. Hi ich bin Sophia ich finde den Namen schön nur leider passt er wegen den Eigenschaften (Die göttliche Weißheit) nicht ganz zu mir. XD

    Antworten

Schreibe einen Kommentar