Mathilda

Weiblicher Vorname

Der Vorname Matilda bzw. Mathilda war vor 1999 in Deutschland selten. Seit 2005 kommt dieser Mädchenname immer mehr in Mode. Die Schreibweise Mathilda kommt geringfügig häufiger vor als Matilda.

Mathilda Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Namens Mathilda (auch die Variante Matilda wurde mitgezählt)

Herkunft

Der Name Mathilda stammt aus dem Althochdeutschen.

Bedeutung

maht = „Macht; Kraft“ und hiltja = „Kampf“.

Regional

Namenstag

14. März

Varianten

Schreibweisen Mathilda und Matilda

Thema: Namenslexikon

65 Kommentare zu "Mathilda"

  1. Adelina sagt:

    Unsere 4,5 Monate alte Tochter heißt auch Matilda. Wir haben uns noch zusätzlich für Leonie entschieden, da mir beide Namen unheimlich gut gefallen. Da Leonie in letzter Zeit auch sehr häufig in den Top10 war, nur als Zweitnamen. Die kleine Maus ist so süssss und der Name passt wie die Faust auf’s Auge 🙂 Wenn als zweites ein Junge kommt, dann würde ich ihn so gern Richard Leon nennen… wäre jetzt am liebsten wieder schwanger mit nem kleinen Prinzen im Bauch :-)) Ein Hoch auf unsere kleinen Matilda’s!!! PS: nach der Findung des Namens, hat mir mein Opa gesagt, dass seine Mama (also meine Uroma) Mechthilde hieß… fand ich echt witzig. Alles Liebe euch!!!

  2. Mathilda sagt:

    Meine Tochter heißt Charlotte Mathilda Dana Sophie. Der Name Mathilda gefällt mir sehr.

    • Matthew sagt:

      Meine Tochter heißt auch Charlotte Mathilda Dana Sophie. Die Kleine hat zwar ADHS, beherrscht mit ihren mickrigen vier Jahren aber schon vier Fremdsprachen und acht Instrumente. Später soll sie mal Kreuzfahrtschiffsingenieurin werden oder irgendwas Kreatives machen. Der Name Mathilda gefällt mir sehr.

    • Bei dem musikalischen Talent würde ihr doch lieber einen kreativen Beruf empfehlen 😉

    • Matthias Osnabrück sagt:

      Meine Tochter heißt nicht Charlotte Mathilda Dana Sophie, sondern Zoe Jaqueline Jennifer (18). Sie ist leider ein bißchen zurückgeblieben, aber sie ist natürlich trotzdem unser großer Schatz. Was sie mal werden will, weiß sie auch noch nicht, vielleicht Popstar. Der Name Mathilda gefällt mir sehr.

    • Ironroque sagt:

      Falls Eure Antworten nicht ironisch gemeint sind, bin ich mir sicher Eure Kinder werden Euch später hassen. Erstens für die überladenen 4 Fach Namen oder für Eure Leistungserwartungen an gerade mal 4-jährige.
      Fremdsprachen, Musikinstrumente, IQ-Tests?
      Was seid Ihr für Versager, um Eure Kinder damit zu quälen.
      Lasst die Kleinen doch erstmal spielen…

  3. Mtrhilda Mama sagt:

    Meine Tochter heißt Charlotte Mathilda Dana Sophie, sie ist 8 J. und sie ist auch hochbegabt, mit IQ 130.
    Mein Sohn heißt, Julius Aeneas Leon. Er ist 2 J. und er ist ganz süß.

    • fan sagt:

      ich weiss nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
      charlotte tut mir echt leid.

    • Carsten sagt:

      Oha

      der Satz mit dem IQ braucht da wohl eine fürs Ego !

    • me sagt:

      Und der Sohn ist nur „ganz süß“….da fehlen einem ja schon die Worte.
      Der Kleine wird es schwer haben, neben seiner doch so hochbegabten Schwester zu bestehen. Im besten Fall hat er auch was auf dem Kasten!

    • Bodo Kramer sagt:

      Habe neulich einen witzigen Spruch gelesen, der sich an die heutigen Hochleistungseltern widmet: „Nein, Ihr Kind ist nicht hochbegabt. Sie sind einfach nur unglaublich dumm.“ Fand ich witzig 😉

    • Greta sagt:

      Hört doch bitte endlich auf diesen Schwachsinn auch noch zu kommentieren.
      Es gibt da ein paar hobbylose Menschen, die mit solchen posting sämtliche Namensforen vergiften. Früher wurden die Kevinismus-comments bei vielen Namen gedankenlos platziert und nun kommt eben sowas. Meistens gelangweilte Teenager oder „noch“ Kinderlose, die einfach keine Ahnung haben und ihrer zukünftigen Brut – natürlich auschließlich wahnsinnig ausgeklügelte, ultra-individuelle, einzigartige Vornamen verpassen werden. Aber davon verstehen wir ja alle nichts. Die Welt wird den Atem anhalten
      Und Knud merkt es leider auch nicht.

    • Ich habe mich dazu entschieden, auch solche Kommentare zu veröffentlichen, die im Verdacht stehen, ausgedacht zu sein. Es würde mich zu viel Zeit kosten, das sorgfältiger zu prüfen.

  4. Margitta sagt:

    Ich liebe Namen mit M. Meine Kinder heissen Martha-Maxime, Marlon-Mathias und Mathilda-Marliese

    • Monika sagt:

      Dito!
      Ich habe auch eine Martha (Zweitname Ursula) und eine Mathilda (Marianne) – nur der Junge fehlt noch 😉

  5. Jella sagt:

    Nein, Mathilda gefällt mir nicht, und auch niemanden im Bekanntenkreis 🙁

    Vor 50 Jahren war er vielleicht mal modern, aber heutzutage passt es nicht. Einfach nicht schön…:-/

    Ein Name der ähnlich klingt aber um einiges schööönes ist 🙂 MADITA, ich liebe den Namen und bekomme nur positive Rückmeldungen 🙂

    Aber bitte nicht Mathilda, tut es eurer Tochter nicht an 🙁

    • H.H. sagt:

      So unterschiedlich sind die Geschmäcker, ich liebe den Namen Mathilda (mein Hund heißt so und sie ist so süß). Madita hingegen klingt für mich wie Mathilda mit Sprachfehler ;).

    • Elena sagt:

      Der Name Mathilda ist voll schön ich liebe diesen Namen

    • Elena sagt:

      Ach so ich finde madita geht nicht

    • Marc Schmidtchen sagt:

      Madita, ahahhahaha.

      Frag doch ma Dita, ob sie ihren Namen gut findet, bevor Du andere Namen schlecht machst….

  6. RR sagt:

    JELLA -HA, Ha, Ha – MATIDA, genau, das sind die Kommentare die die Welt braucht “ Tut es eurer Tochter nicht an den Namen XY !!! “ Namen sind immer individuell wie jeder Mensch und es braucht im Internet solche hoch qualifizierten Statements von irgendwelchen meinungsbildenden Personen. Klasse, mehr davon !! Ich kann nur jeden Raten, euren Wunschnamen vorher niemand zu erzählen, denn es gibt einen Depp der irgendetwas dazu zu sagen und zu meckern hat. In diesem Sinne MATDA – Ha, Ha, HA !!!

  7. Alexandra sagt:

    Meine Tochter trägt auch den wunderschönen Namen Mathilda 🙂 Am Anfang war ich nicht so überzeugt davon, doch mein Mann war total begeistert und am Ende habe ich mich auch in den Namen verliebt 😉 Unser Umfeld reagierte total positiv auf den Namen, sie heißt Mathilda Sofie:)

    Viele Grüße, Alexandra mit Mathilda (3) und Antonia (1)

  8. schniersen sagt:

    Mathilda ist sehr schön, aber MathildE fanden wir noch eleganter. hängt auch ein bisschen vom Klang des Nachnamens ab. man stelle sich vor, „Jella“ hieße mit Nachnamen „Keller“ 🙂

  9. Julixyz sagt:

    Kopf –> Tischplatte.

    Jella: nein, Mathilda war nicht „vor 50 Jahren vielleicht mal modern“, denn wer lesen kann, kann sich oben informieren, dass der Name vor 1999 in Deutschland selten war.

    Und RR: Jella hat nicht von „MATIDA“ oder „MATDA“ geschrieben, sondern von „Madita“.

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil, und kann vielleicht auch halbwegs vernünftige Kommentare hinterlassen.

  10. Patia sagt:

    Den Namen Matilda hört man hier immer häufiger. Mir gefällt er auch sehr gut. Schreiben würde ich ihn jedoch ohne /h/ – Matilda sieht für mich ein bisschen moderner, „leichter“ und weniger verstaubt aus.

    • Bald-Matilda Mama sagt:

      Genau das ist auch meine Meinung.. ohne H empfinde ich Matilda moderner und jünger irgendwie niedlicher.. böse finde ich es wenn man so dreißt urteilt über die Namenswahl. Müssen ja in 20 Jahren nicht alle Erwachsenen Emma, Lina, Noah und Ben heißen… 😉

  11. mathilda sagt:

    Ich heiße mathilda und für mich ist das ned so wirklich Spaß immer wenn ich jemanden neuen treffe und meinen Namen sage kommt mir das komisch vor ich bekomme auch manchmal seltsame Blicke oder blöde Kommentare es nervt aber mittlerweile leben ich damit. Egal was alle sagen ich finde das der Name zu alt ist um ein Kind heutzutage nich zu nennen das ist meine Meinung

    • Bald-Matilda Mama sagt:

      Darf ich fragen wie alt du bist? Sei stolz einen „ausergewöhnlichen“ Namen zu tragen. Und lerne die Dummheit anderer zu ignorieren. 😉

  12. Hanna sagt:

    lch würde auch gerne Mathilda heißen

  13. Klaus-Detlef sagt:

    Liebe Leute! Ihr solltet euch alle glücklich schätzen, dass die Natur euch gesunde und fröhliche Kinder geschenkt hat. Aber bitte, wie kann man den Part den ihr davon beeinflussen könnt dann nur so verreißen und den Kleinen einen so beschränkten und sperrigen Namen geben?! Mal darüber nachgedacht, dass euer Nachwuchs vielleicht später gar nicht einen achso „besonderen“ Namen haben möchte? Ein einfacher Test: Den Wunschnamen mal Sonntags lauthals über den voll belegten Spielplatz im Stadtpark brüllen, wenn es danach kurz still wird, einige Gesichter der versammelten Eltern vollends entgleisen und am Ende das große Getuschel beginnt, dann solltet Ihr die Namenswahl besser vor der Geburt nochmals gut überdenken…

    In diesem Sinne!

    Euer Klaus-Detlef

    • Julia sagt:

      Danke für den konstruktiven Tip KLAUS DETLEF!

    • Heike sagt:

      Es ist natürlich VIEL besser, wenn man auf den Spielplatz geht, einen Namen ruft und sich gleich 10 Kinder angesprochen fühlen … Unsere Tochter ist 2004 geboren und heißt Mathilda. Wir wollten einen Namen, der selten, solide und nicht „überdreht“ ist. Und dies ist uns – denke ich – gelungen. Außerdem passt der Name „wie Faust aufs Auge“ zu unserem Mädel. 😉 Sie mochte ihren Namen anfangs auch nicht. Aber inzwischen – mit fast 12 – und mit dem Bewusstsein, dass es inzwischen ganz schön viele Mathildas/Matildas gibt, findet sie ihn okay. Auch der Geschmack der Kids verändert sich im Laufe der Zeit. Und meist passt der Name letztlich irgendwie doch zu dem Kind selbst.

  14. Corinna sagt:

    Unsere Mathilda ist jetzt 6 Jahre und der Name passt einfach zu unserem Mädel. Unsere 2. Tochter heist Hermine und ich finde es sind tolle und wundervolle Namen!!!!!

    • Anja sagt:

      Ich sehe gerade diese Seite und muss lachen. Unsere Älteste heißt Mathilda (3,5) und die zweite auch Hermine (7Monate). Mal sehen, wie sich der Name Hermine in ein paar Jahren entwickelt? Zu unserem Nachnamen passen die Namen perfekt.

  15. Heidrun sagt:

    Also ich habe vor 2 Tagen ein Enkelchen bekommen und es heißt Lola Mathilda und ich finde den Namen wunderschön.

  16. Gast sagt:

    Ich finde Name Matilda sehr schön, aber ohne (h)! Es klingt super sexy und intelligent!

Kommentieren