Mathilda

Mathilda ist ein weiblicher Vorname.

Mathilda Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Mathilda (auch die Variante Matilda wurde mitgezählt)

Der Vorname Mathilda beziehungsweise Matilda war vor 1999 in Deutschland selten. Seit 2005 kommt dieser Mädchenname immer mehr in Mode. Die Schreibweise Mathilda kommt geringfügig häufiger vor als Matilda. Mathilda wurde von 2006 bis 2018 ungefähr 15.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Mathilda auf Platz 130 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Variante Matilda wurde ungefähr 11.000 Mal vergeben (Platz 188) und Matylda 100 Mal (Platz 4.090).

Namensvariantentorte Mathilda

Herkunft und Bedeutung

Ursprünglich stammt Mathilda aus dem Althochdeutschen, die Namensbestandteile bedeuten „Macht“ und „Kampf“. Mathilda ist in Deutschland recht modern, seit 2005 liegt sie im Trend. Vor hundert Jahren dagegen war Mathilde die weitaus beliebtere Variante. Die klassisch wirkende Schreibweise Mathilda wird heute etwas häufiger vergeben als die tendenziell frischere oder internationalere Matilda. Allerdings haben wir auch schon von Eltern gehört, die das h verschmäht haben, „damit sie nicht mit Hilda abgekürzt werden kann“ (vielleicht doch ein wenig weit hergeholt). Die meisten Mathildas und Matildas kommen derzeit in Hamburg zur Welt.

Einen Schubs in Richtung Modename könnte Matilda die gleichnamige Filmkomödie von Danny DeVito aus dem Jahr 1996 gegeben haben, die Verfilmung eines Romans von Roald Dahl über ein begabtes Mädchen, das sich mit seinen herzlosen Erzeugern herumärgern muss. Eltern von heute haben den Namen vermutlich auch aus den „Drache Kokosnuss“-Geschichten (Ingo Siegner, ab 2002) im Ohr: Kokosnuss‘ Freundin ist das Stachelschwein Matilda.

Besonders bekannt ist der Name außerdem in Celle. Das liegt an einer historischen Figur: einer Prinzessin, die Matilda genannt wurde – in den offiziellen Dokumenten steht „Caroline Mathilde von Hannover“. Ihr Schicksal ist legendär: 1766 wurde die 15-Jährige mit dem kaum älteren dänischen König Christian zwangsverheiratet. Zuneigung gab es nicht zwischen den Eheleuten, sehr wohl aber zwischen Matilda und Johann Friedrich Struensee, Leibarzt und Vertrauter des Königs. Die Romanze währte nur kurz: Johann wurde hingerichtet und Matilda nach Celle verbannt, wo sie sich weitaus größerer Beliebtheit erfreute als in Kopenhagen. Im Alter von 23 Jahren verstarb Matilda.

In Thüringen ist der Name Mathilda am beliebtesten.
Der Name Matilda ist in Mecklenburg-Vorpommern besonders populär.
Der Name Matilda ist in Mecklenburg-Vorpommern besonders populär.

Namenstag

Der katholische Namenstag von Mathilda wird am 14. März gefeiert.

Musik

Harry Belafontes Hit Matilda stammt aus dem Jahr 1953.

Varianten

Die beliebtesten Zweitnamen zum Erstnamen Mathilda

  1. Mathilda Sophie
  2. Mathilda Marie
  3. Mathilda Luise
  4. Mathilda Elisabeth
  5. Mathilda Charlotte
  6. Mathilda Maria
  7. Mathilda Louise
  8. Mathilda Emilia
  9. Mathilda Anna
  10. Mathilda Rosa
  11. Mathilda Helene
  12. Mathilda Elise
  13. Mathilda Johanna
  14. Mathilda Emma
  15. Mathilda Katharina
  16. Mathilda Luisa
  17. Mathilda Pauline
  18. Mathilda Rosalie
  19. Mathilda Amelie
  20. Mathilda Sophia
  21. Mathilda Greta
  22. Mathilda Rose
  23. Mathilda Josefine
  24. Mathilda Klara
  25. Mathilda Ruth
  26. Mathilda Clara
  27. Mathilda Elisa
  28. Mathilda Frieda
  29. Mathilda Friederike
  30. Mathilda Josephine
  31. Mathilda Karlotta
  32. Mathilda Leni
  33. Mathilda Lina
  34. Mathilda Theresa
  35. Mathilda Antonia
  36. Mathilda Carlotta
  37. Mathilda Dorothea
  38. Mathilda Fee
  39. Mathilda Helena
  40. Mathilda Ida
  41. Mathilda Leonie
  42. Mathilda Lilly
  43. Mathilda Lotta
  44. Mathilda Lou
  45. Mathilda Magdalena
  46. Mathilda Mia
  47. Mathilda Viktoria
  48. Mathilda Christin
  49. Mathilda Edith
  50. Mathilda Ella
  51. Mathilda Emmi
  52. Mathilda Franziska
  53. Mathilda Henriette
  54. Mathilda Julie
  55. Mathilda Lotte
  56. Mathilda Margarete
  57. Mathilda Marianne
  58. Mathilda Martha
  59. Mathilda Sofia
  60. Mathilda Sofie
  61. Mathilda Theresia
  62. Mathilda Valentina

Namensprofil

der Vorname Matilda mit Bedeutung und Onogramm


90 Gedanken zu „Mathilda“

  1. Mein Name ist Matilda, und ich liebe ihn! Ich wurde niemals in der Schule Deshalb gemobbt (inzwischen bin ich 14). Passende Spitznamen sind: Tilly, Tilly-Vanilli, Mati, Mama (jaaa ), Mathe, Tildi, Matildi, Matildchen und Tilda.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar