Mathilde

Mathilde ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Mathilde bis 1927
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Mathilde bis 1927

Mathilde ist ein Retro-Name, der in Deutschland vor hundert Jahren populär war, zwischenzeitlich kaum vergeben wurde und jetzt wiederkommt.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Mathilde seit 2006
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Mathilde seit 2006

Von 2010 bis 2021 wurde der Mädchenname Mathilde ungefähr 1.300 Mal als erster Vorname vergeben und die Schreibvariante Matilde ungefähr 300 Mal.

Die Schreibweise Mathilde ist mit eine Anteil von fast 80 Prozent deutlich beliebter als Matilde.
Die Schreibweise Mathilde ist mit eine Anteil von fast 80 Prozent deutlich beliebter als Matilde.

In Italien steht Matilde zur Zeit weit vorne in der Hitliste der beliebtesten Vornamen.

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Mathilde

Mathilde ist eine Variante des althochdeutschen Namens Mathilda. Die Namensbestandteile sind maht (bedeutet „Macht“ oder „Kraft“) und hiltja (bedeutet „Kampf“). Englische Varianten sind Maud und Maude.

Besonders beliebt ist der Name Mathilde in Thüringen und Sachsen.
Besonders beliebt ist der Name Mathilde in Thüringen und Sachsen.

Namensrat? Horstomat!

Schreibe einen Kommentar