Carlo

Carlo Häufigkeitsstatitik

In den 2000er Jahren ist der Vorname Carlo in Deutschland in Mode gekommen. 2017 erreichte der Name erstmals die Top 100 der am häufigsten vergebenen Jungennamen.

Noemi

Noemi Häufigkeitsstatistik

Noemi ist zwar ein moderner Name, aber kein häufiger Modename. Vor dem Jahr 2000 war dieser Vorname in Deutschland kaum verbreitet.

Lotta

Lotta Häufigkeitsstatistik

Lotta gehört zu den bisher noch nicht so häufigen Namen, die aber immer beliebter werden. Der weibliche Vorname ist eine Kurzform von Charlotte oder Lieselotte.

Lisa

Lisa Häufigkeitsstatistik 1975

Der traditionelle Vorname Lisa war besonders beliebt in den 1920er Jahren. Von 1950 bis 1980 dagegen wurden nicht besonders viele Mädchen Lisa genannt. Heutzutage spielt dieser Mädchenname wieder eine große Rolle in den deutschen Namens-Hitparaden.

Tim

Tim Häufigkeitsstatistik

Der Name Tim hat seit anfänglicher Häufung in den 1960er Jahren sehr an Beliebtheit gewonnen und war kurz davor, den ersten Platz der Vornamenhitparade zu erreichen.

Greta

Greta © muggel1504 – fotolia.com

Greta ist zwar ein traditioneller Vorname, der schon seit Jahrhunderten geläufig ist. Aber erst seit den 1980er Jahren ist dieser Name in der Vornamenhitparade zu finden.

Lönna

Beim noch sehr seltenen Namen Lönna vermuten die meisten, dass es sich um einen schwedischen Vornamen handelt.

Valerie

Valerie Häufigkeitsstatistik

Recht wechselhaft geht es mit dem Namen Valerie zu, seit 1985 geht er in der Vornamenstatistik auf und ab!

Theo

Theo Häufigkeitsstatistik

Theo ist als Rufname für Männer, die laut Geburtsurkunde “Theodor” heißen, schon lange sehr verbreitet. Als eigenständiger offizieller Vorname ist Theo erst seit den 1990er Jahren in größerer Zahl verbreitet.

Felina

Felina ist ein moderner Vorname, der seinen Ursprung im lateinischen felinus hat und „katzenartig“ bedeutet.