Olga

Weiblicher Vorname

Der Name Olga kommt in Deutschland besonders oft in den Geburtsjahrgängen rund um 1900 und 1980 vor. Die sowjetische Turnerin Olga Korbut war der Publikumsliebling bei den Olympischen Spielen 1972 in München. Mag sein, dass ihr Vorname dadurch beliebter wurde.

Olga Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Olga

Olga wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 180 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Olga auf Platz 2.934 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft

Olga ist eine russische Form des Namens Helga und bedeutet „glücklich“ oder „gesund“.

Namenstag

Am 11. Juli wird der Namenstag von Olga gefeiert.

Namensprofil

der Vorname Olga mit Bedeutung und Onogramm

41 Gedanken zu „Olga“

  1. Olga ist ein Frauenname, der weiblich, kurz, einfach auszusprechen ist und außerdem kann man Koseformen wie Oli, Oldschi, Ola verwenden. Klingt außerdem damenhaft. Habe gerne einen russischen Vor-Namen. So geheimnisvoll wie Russia.

    Antworten
  2. Hallo ihr Lieben!Bin ich auch eine Olga…und früh wollte ich anderes heissen….aber seit meine Eltern nicht da bin ich stolz auf meine Name….weil Meine Mutter hat mir das gegeben!!!!und für sie diese Name war heilig!und ich bin stolz drauf das gibt viele Objekte in diese Welt mit diese Namen: Olga Rocks ,Hospital Olga in Stuttgart,Stern Namen Olga,Insel Olgas, Olga see…..und und und…LG

    Antworten
  3. Ich heiße auch Olga. Ich mag mein Name nicht , ist altmodisch. Hier in Deutschland alle sagen Olga nur wenigen Ola , das gefehlt mir besser. In Russisch klingt er schõner und sanfter Olja .

    Antworten

Schreibe einen Kommentar