Elisabeth

Weiblicher Vorname

Der weibliche Vorname Elisabeth war seit Beginn dieser Namensstatistik in Deutschland sehr populär. In den 1970er Jahren kam Elisabeth etwas aus der Mode, aber seit einigen Jahren werden wieder häufiger Neugeborene Elisabeth genannt.

Elisabeth Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Elisabeth

Herkunft und Bedeutung

Elisabeth ist ein biblischer Name hebräischer Herkunft. elischeba bedeutet „die Gott verehrt; die Gott geweiht ist“. Andere Deutung: „mein Gott ist Fülle“.

Namenstage

19. Juni, 4. Juli, 5. November, 19. November, 25. November

Varianten

  • Elizabeth (englisch)
  • Elisabet (skandinavisch)
  • Elisabetta (italienisch)
  • Elisabete (portugiesisch)
  • Elisavet (griechisch)
  • Elzbieta (polnisch)
  • Yelizaveta (russisch)
  • Ealasaid (gälisch)
  • Lisa (Kurzform)

Namensprofil

der Vorname Elisabeth mit Bedeutung und Onogramm

86 Gedanken zu “Elisabeth

  1. Meine Tochter heißt Lara und ich hätte ihr gerne als zweiten Namen Elisabeth gegeben. Lara Elisabeth hätte schön geklungen. Meine Frau mochte das aber nicht. Heute ist meine Tochter 21 und als ich ihr das mal erzählte, war sie ganz traurig. Sie hätte gerne den Namen Elisabeth bekommen.

  2. Meine Tochter hat bei der Geburt als zweiten Vornamen Elisabeth bekommen. Die beiden ersten sind Caroline und Johanna.
    Das rührt daher, weil mein Hobby Lagerleben im Mittelalter ist.

  3. Mein Name ist Elisabeth,
    ich wurde sehr oft anders gerufen, wahrscheinlich einerseits aus Bequemlichkeit. Und andererseits aus den Gründen, wie jeder mich sehen wollte.
    Ich wurde genannt: Lissi, Lisi, Sissi, Elsa (die Löwin), Lis, Lisbeth, Lisabeth, Bettchen, Sa-elifabeth, Betty, Lisa….der Betonungen waren keine Grenzen gesetzt..
    als ich mich mit meiner Identität beschäftigte…sagte ich jedem, dass ich nur noch “Elisabeth” genannt werden will..weil ich auch so heiße…
    das ging dann von Elisabettttt bis Elisabeeeeeeth…

    Um allen ein wenig zu helfen 😉 erzählte ich, dass ich nicht die Elisa im Bett sei, sondern die, im Blumenbeet …aber mit th am Ende..
    Alle lachten darüber und merkten sich das so eher
    Auf die anderen namen reagierte ich nicht mehr..

    Eine alte Dame erzählte mir die Bedeutung des Namens…ein alter aramäischer Name…auch Jesus sprach aramäisch…
    Elisheba wird es eigentlich ausgesprochen..
    es bedeutet, die, die auf Gott schwört oder die, die Gott ein zu Hause gibt, bzw. Gott in sich bewahrt…das ist wunderbar..

    auch ich bin eine Trägerin Gottes in mir, weil ich sein Kind bin und Jesus als meinen herrn und Erlöser angenommen habe…seit dem hat sich mein Leben sehr sehr verändert und ich kann mir nie mehr vorstellen ohne Gott zu leben…das ist jetzt schon lange her…und ich bin sehr sehr froh darüber…es ist das Beste was einem Menschen passieren kann,,
    Der Name bedeutet ein Stück Identität…auch die, die wir in Gott haben..

    So wünsche ich jeder/jedem, der/die das hier liest, dass sie oder er gesegnet sein möge in Jesu Namen
    Herzlichst
    Elisabeth

  4. Ich heiße auch Elisabeth,
    werde aber Liesel gerufen. Musste mich aber nicht über Namensänderungen von Anderen ärgern.
    Nein ich habe mich darüber geärgert daß ich nicht Elisabeth gerufen wurde.
    Ich finde ,Elisabeth ist ein sehr schöner und alter Name .
    Ich bin stolz dass ich Elisabeth heiße.

  5. Ich bin eine Germanistikstudentin aus China und Elisabeth ist mein deutscher Name. Meine Lieblings Elisabeth ist auch die Kaiserin von Österreich. Sie ist für mich gewissermaßen ein Vorbild im Leben. Obwohl der Name ein bisschen altmodisch klingt, ich finde ihn ziemlich schön. Und es ist cool,einen selteneren Namen zu haben.

  6. Phantastisch starker Name! Jeder Buchstabe ein Programm!
    In vielen Spielfilmen wird die Hauptdarstellerin so genannt….wen wundert’s? 🙂

  7. Meine Tochter ist dieses Jahr im Juli geboren. Sie heißt Elisabeth, was für mich ein ganz wundervoller, klangvoller Name ist. Schon seit meiner Teenager-Zeit steht für mich fest, dass meine Tochter – so ich eine bekomme – diesen Namen tragen wird. Ich selbst habe ja eher einen “Sammelbegriff” als Namen erhalten, aber Elisabeth ist doch seltener. Aber eben auch nicht exotisch, so dass sie später mal nicht in Erklärungsnöte kommt, ob sie Männlein oder Weiblein ist. Ich hoffe mal, dass sie den Namen mag und froh ist, dass wir sie nicht zum Beispiel mit Tee-Jay, Jay-Cee oder einem ähnlich blöd eingedeutschten Namen gequält haben.

  8. Hey, ihr Elisabeths da draußen ich bin grade auf diesen Artikel gestoßen und finde es sehr lustig zu sehen wie viele so heißen wie ich 😉
    Ich mochte meinen Namen schon immer, hab aber auch fiese Spitznamen bekommen (Elisafett, Elisabeet) aber damit lernt man zu leben, mich nennen meine Freunde alle Eli, wichtige Menschen dürfen mich Lizzy nennen,meine kleine Cousine Bidabeth oder Lisabeth, meine Tante probiert es seit meiner Geburt mit Ellipirelli und meine Eltern bleiben beim ganzen Namen. Aber hey ich lebe noch und ich komm mit allen Namen klar und das solltet ihr auch. Name ist Name und gut ist, hört nicht auf Menschen die euch beleidigen wegen euren Namen ich mein hallo wie dumm ist das? Und es bringt ihnen auch nichts.

  9. Hallo,
    seit 68 Jahren trage ich nun schon den Namen Elisabeth. Auch in meiner Schulzeit wurde bereit das Lied: “Wenn die Elisabeth nicht so schöne Beine hätt……” gesungen. Aber die hatte ich auch. Der Name selbst
    wurde für die Maulfaulen in Elli und dann im jungen Erwachsenenalter in Liz (alternative Szene) gekürzt.
    Liz ist an mir hängen geblieben. Nur mein Mann nennt mich Elisabeth.
    Verunstaltet, so wie ich ihn hier oft lese, mit absichtlich beleidigenden Wörtern ist mir eigentlich nie passiert. Vielleicht ist auch die andere Zeit, das andere Jahrhundert in dem ich jung war dafür verantwortlich.
    Also Elli, Lisa, Lilly usw dieser Welt – Elisabeth ist ein seltener Name mit vielen schönen Kürzungsmöglichkeiten. Starke Frauen tragen ihn mit stolz!

  10. Hi!

    Meine Tochter ist 2 und heißt auch Elisabeth. Sie sagt aber immer “Ellebeth”. Ob sich das wohl noch ändert? <3 :-))))

  11. Ja, ich heiße auch Elisabeth und das seid nunmehr 62 Jahren. Es war nicht schön in den tollen Sechzigern als alle Petra hießen so ein “doofen” Namen zu haben. Zumal meine Mutter vehement durchgesetzt hat das der Name nicht abgekürzt wurde. Sie hat immer gesagt: wenn ich gewollt hätte das meine Tochter Lisbeth gerufen wird, hätte ich sie Lisbeth genannt. Und was soll ich euch heute sagen. Alle heißen in meinem Alter Petra, aber der Name ist heut völlig doof und Elisabeth steht als Klassiker da. Ich bin sehr froh mit meinem Namen und habe die Einstellung meiner Mutter über Nonnen. ICH heiße Elisabeth und nicht Lisa , Lizzy oder sonst noch was. Also an alle Elsabeths da draußen, trägt euren Namen mit Stolz. Nicht jede darf so heißen.

  12. Früher mochte ich meinen Vornamen so gar nicht, aber mittlerweile finde ich ihn echt okay.
    Ich mochte es sehr, dass mein Vorname in meiner Altersgruppe (ich bin 18) sehr selten war – Ich kannte wirklich niemanden auf meinen beiden Schulen, der Elisabeth hieß. Leider hat es sich in der 11 Klasse geändert, aber immerhin ist er trotzdem echt selten.
    Außerdem gibt es wirklich sehr viele Spitznamen. Da meine Eltern aus Osteuropa kommen und dort der typische Spitzname, für die russische Version meines Namens (Yelizaveta) Lisa ist, werde ich von meiner ganzen Familie auch so genannt.
    Von meinen Freunden werde ich meistens Eli, Elli, Liz oder auch Lisa genannt. Meistens jedoch Eli oder beim ganzen Namen Elisabeth.
    Was ich ganz furchtbar finde ist, dass der Name halt wirklich altmodisch ist und traditionell – kein bisschen “aufregend”. Kaum junge Leute heißen so – Zwar (wie bereits erwähnt) ein Vorteil, aber oft hätte man dann doch lieber einen modernen seltenen Namen – kein altmodisch-seltenen Namen :’D
    Ich wurde nie wirklich wegen dem Namen gemobbt, nur manchmal mit “ElisaBETT” aufgezogen, aber leider hatte ich schon ein paar Lehrer, die meinen Vornamen “ElisaBEET” ausgesprochen haben.
    Ich weiß nicht, ob ich anderen empfehlen würde, ihr Kind Elisabeth zu nennen. Im Ausland ist der Name ja immer noch ziemlich modern und er wird, glaube ich, auch langsam wieder in Deutschland modern, aber naja. Als Zweit- oder Drittnamen fände ich ihn, glaube ich, ziemlich hübsch.

  13. Hallo,

    ich bin mittlerweile 52 Jahre und fand meinen Namen lange Zeit schrecklich altmodisch und ich hätte lieber Andrea, Petra oder sonst einen damals modernen Namen gehabt.

    Dazu kam, dass meine Eltern strikt gegen Abkürzungen des Namens waren und irgendwie wurde ich nur in der Schule “Elly” oder so genannt. Ich fand Elisabeth immer so langweilig und bieder.

    Aber inzwischen habe ich mich mit meinem Namen angefreundet und finde ihn sogar sehr praktisch. Ich bin beruflich im Export tätig wo man im Kundenkontakt fast nur mit Vornamen kommuniziert. Elisabeth ist – schon wegen des englischen Elizabeth – so bekannt, dass ich nicht standing erklären muss, ob ich Frau oder Mann bin 😉 Kollegen mit Modenamen haben da eher Probleme. Und inzwischen finde ich es schön, keinen 08/15 Namen zu haben.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

  14. Ich heiße auch Elisabeth und finde den Namen sehr schön. Es ist schön,einen selteneren Namen zu haben aber ich finde ihn auch irgendwie altmodisch. Was ich noch sehr gerne an ihm mag,ist, dass es dafür so viele Spitznamen gibt, wie z.B. Eli,Lilli (mein Spitzname),Lissy…
    Was ich furchtbar finde ist wenn der Name falsch ausgesprochen oder geschrieben wird,am schlimmsten ist es wenn jemand versucht ihn englisch auszusprechen…
    An alle Elisabeths unter diesem Himmel: Auch wenn es echt miese Spitznamen gibt (Elisabrett kenn ich auch,aber Elisabeeeeeet ist auch nicht so doll)ist Elisabeth meiner Meinung nach ein wundervoller Name. Und wenn ich nicht Elisabeth heißen würde,dann würde ich meinem Kind diesen Namen bestimmt auch geben.
    Liebe Grüße Lilli(Elisabeth ).

  15. Hi Leute,
    Ich kenne es wenn man geärgert wird.
    In meiner alten Klasse wurde ich auch geärgert(in der 3-4 Klasse)

    z.B. Elisabrett oder Elisabeth macht im Bett.
    i-i
    ,aber trotzdem vermisse ich meine Klasse.
    Von meinen Freunden werde ich:Eli,Lisa gennant.
    (10 J. in der 5.Klasse)

  16. Liebe Liesbeth! Sag doch einfach deinen Kollegen; dass sie dich Liesbeth nennen sollen, so heißt du schließlich. Du mußt dir nicht schlecht vorkommen

  17. Ihr lieben. Ich werde auf der Arbeit seit ein paar Wochen Elisabrett genannt. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Es verletzt und bekümmert mich massiv aber ich traue mich nicht es anzusprechen. Ich hätte so gern dass sie mich Liesbeth nennen. Das fänd ich schön. Kann mir jemand einen Tipp geben. Ich komme mir so schlecht vor und ich bin 29.

    • Die anderen werden sicherlich auch Namen haben die du “verdoofen” kannst. Schlage sie mal mit ihren eigenen Waffen und bemerke mal ganz nebenbei: He was habt ihr? “Ich mag meinen Namen zufällig!!! Ihr eure nicht? Hm, Sabine Suppentriene? wie siehts aus?” (Beispiel) Dann hört das BRETT ganz schnell auf 🙂

  18. Also ich werde mit z geschrieben, und finde es ganz gut so da es mal was anderes ist. Schon seit klein an nennt mich meine Familie immer Lizy und alle meiner Freunde elli. Ich bin mit meinem Namen sehr zufrieden.:-)

  19. Ich heiße Elisabeth und mag meinen Namen so wie er ist den meine Freunde nennen mich Eli und Elisa was ich nicht so toll finde, manche nennen mich Lillibet,Lisabeth,Lisa und Leisabeth.
    (ich bin 10 jahre undgehe in die 5 Klasse)

  20. Ich heiße auch Elisabeth. Bin 16 u. finde den namen okay. Ich denke,dass ich in besser finde wenn ich älter bin 🙂 meine freunde nennen mich betty 🙂 und ich mag ihn 🙂

  21. Früher mochte ich meinen Namen überhaupt nichht aber inzwischen (18 Jahre) liebe ich ihn 🙂 Ich hab unzählige Spitznamen u.a Elli, Eli, Lise, Lilly, Sabeth (der ist nicht so mein Fall :)), Lisl und Sissi und ich bin vollends zufrieden damit 🙂

    • Hallo Namensvetterin.

      Mir (34) ging es mit 14 auch so, dass ich meinen Namen extrem altmodisch fand. Seit den 20ern habe ich das Gefühl gar nicht mehr. Vielleicht auch, weil meine Großmutter, die für mich ein Vorbild ist, auch so heißt.
      Wie du habe ich auch die vielen Spitznamen. Je nach PersonenKreis (Eli, Elli, Lizzy,Issy, Lise)… nur auf Lisa würde ich nie reagieren.

  22. Also ich finde meinen Namen auch ganz schön 🙂 Früher wurde ich von meiner besten Freundin und ihrer Mutter immer Lissy genannt. Allerdings finde ich diese Varianten sehr seltsam 😀 Ich mag es eher Lisa genannt zu werden. Meine Schulfreunde nennen mich aber auch Elli, da es in der Klasse schon eine Lisa gibt. Im deutschen werde ich Elisabet geschrieben ohne h. Die meisten fragen dann immer etwas in der Richtung wie: Wieso denn ohne h? Oder so ähnlich 😀 Oder ich muss ihnen immer extra sagen, dass ich ohne h geschrieben werde. Im Russischen aber (Meine Muttersprache ist Russisch und ich beherrsche es auch einigermaßen gut) werde ich Yelisaveta geschrieben 😀 Finde ich eigentlich auch ziemlich schön und man kann damit ganz eigene Spitznamen machen ^^

    • Hey,
      ich heiße Elisabeth und meine Muttersprache ist auch russisch. Meine Eltern nennen mich Elis, doch eigentlich möchte ich eher Lisa genannt werden, weil mich dann alle entweder Ellis oder Alice aussprechen doch Elis wird mit einem langem I gesprochen. Ist etwas schwer zu erklären.

  23. Ich heiße auch Elisabeth und finde den Namen sehr schön, auch wenn ich deshalb geärgert werde. Ich bin 13 und wurde früher immer Eli von meinen Eltern genannt und alle haben sich dran gewöhnt. Seit ein paar Jahren finde ich Lissy aber viel schöner und versuche verzweifelt alle auf Lissy umzukriegen!!! Elizabete hört sich auch sehr schön an, und ganz besonders schön finde ich die italienische Form Elisabetta!!! Und als Spitznamen Lissy, Eli und Liz! Von den Jungs aus meiner Klasse werde ich Elisabert, Elien, Elsbert oder so was genannt, aber aus Spaß und ich kann auch darüber lachen (der Neuste Trennt ist Elisadreck :)) aber die Mädchen ärgern mich richtig :,( die haben alle so neumodische Namen wie Luisa, Lilli und Anna!!! Aber ich finde meinen Namen trotzdem schön egal wie neumodische die anderen klingen! Seine Tochter Elisabeth zu nennen ist eins der schönsten Geschenke die Eltern ihren Kindern machen können!!!

    • Hallo Lissy,
      ich finde es toll, wie Du schreibst. Man merkt, dass Du sehr reif bist. Es tut mir leid, wenn die Mädchen Dich mit Deinem Namen aufziehen.
      13 sein, ist echt nicht leicht.
      Aber Du hast einen wunderschönen Namen – mit sehr viel Klasse.
      Ich wünsche Dir alles Liebe 🙂
      Lass Dich nicht unterkriegen!

    • Hey mein zweiter Name ist auch Elisabeth und ich finde ihn sehr schön.Ich wurde nach meiner Oma benannt die Lizzy genannt wurde. Aber ich werde, wenn überhaupt, Lisbeth genannt. Finde ich eig ganz cool.
      LG kati

    • Hey du.
      Ich heiße Elisabeth und ich bin 15 Jahre alt. Ich kenne diese Leute die sich über Elisabeth lustig machen (bei mir wars Elisabrot oder Elisafett) also es ändert sich nie. Du musst stolz auf diesen Namen sein denn er ist nicht nur biblischer Herkunft (also herkunft schon aber naja). Meine Lieblings Elisabeth ist die Kaiserin von Österreich. Bei euch eher als Sissi bekannt. Sie war eine sehr starke Frau. Also nach Elisabeths googeln ist echt spannend. Probiers mal aus 🙂
      Liebe Grüße
      Elly

    • Haha ich heiße auch Elisabeth und werde auch immer Eli genannt!!! Aber ich will eigentlich Liz genannt werden nur versteht das auch keiner

  24. Der name ist sehr schön! Allerdings gibt es in meiner jahrgangsstufe mit mir 3 Elisabeths. Ich hab auch viele spitznamen. Manche davon sind schön, manche aber nicht! z.B. manche freunde von mir nennen mich elsbett, elsibeth oder betti:-(. Manche namen sind aber auch schön. z.B. lissy, lise oder lisi. Meine oma mütterlicherseits heißt auch Elisabeth. Deshalb hat mich meine mom auch Elisabeth genannt. Weil es ihr lieblingsname ist.
    Mein lieblingsname ( mädchen ) ist lucy [lußi] . Trotzdem: Top name. Ist weiter zu empfehlen:-):-):-):-) ☆☆☆☆

  25. Als ich jünger war mochte ich meinen Namen nicht so, er war so lang und klang so alt und es hat mich genervt, wenn irgendwas/wer meinen Namen trug, weil meine Klassenkameraden mich immer “aufgezogen” haben. Mittlerweile bin ich dreizehn und finde meinen Namen ziemlich toll. Ich weiß nicht genau wieso, vielleicht ist es weil die Queen so heißt und es mich mittlerweile nicht mehr nervt, wenn irgendwas meinen Namen trägt, ich fühle mich eher geehrt.
    Das einzige was mich nervt ist meine Schreibweise (auch wenn ich sie hübscher finde, als alle anderen… no offense, ist nur meine Meinung^^), weil ich sie jedem tausend mal buchstabieren muss, bis sie es endlich checken, dass ich EliZbetE geschrieben werde. Die Schreibweise kommt (so weit ich weiß) aus dem lettischem.
    Früher als kleines Kind war mein Spitzname (in meiner Familie) Bece. Wird Betze ausgesprochen, ist wohl auch irgendwie aus dem lettischen. (Wer es noch nicht erraten konnte, ich komme aus Lettland). Hab den Spitznamen nie gemocht. Heute nennt mir nur meine Schwester noch so, die anderen benutzen meinen ganzen Namen.
    In der Schule (oder generell bei Freunden) war es dann immer Elli, jetzt, in der Oberschule (bei mir fängt die Oberschule in der Siebten an, bin jetzt Achte.) werde ich aber eher Liz genannt.
    Die Bedeutung des Namens ist irgendwie ein wenig ironisch, denn ich bin (und war schon immer) Atheisten.^^

  26. ich mag mein namen nicht o aber cool ist das es eine königen und insel und straßen giebt ich bin 9 jahre und musste wegen religion nach forschen

  27. Hallo,
    ich bin Dominiqué, 23jahre jung
    & meine Tochter heißt auch Elisabeth,sie wird dieses Jahr 5.
    Ich liebe ihren Namen.
    In der Kita ist ihr Spitzname “Ellybell” zuhause nennen wir sie meistens “Motte, Mausi” außer sie baut mist, dann ist sie Elisabeth.

    Der Name hat einen sehr schönen Klang & er passt, egal in welchem Lebensabschnitt.
    Dazu kommt, dass sie sowieso unsere “Queen” ist ♥

  28. Obwohl ich schon älter bin,fand ich meinen Namen nie so toll. Er war immer schon veraltet.Vorallem,wenn früher meine Onkel und Tanten immer das Lied anstimmten:” Wenn die Elisabeth, nicht so schöne Beine hätt” war ich ziemlich genervt.Und eine Tante legte immer noch einen drauf,wenn sie mich ärgern wollte,dann sagte sie immer Lillybet zu mir, das war hart. Zum Glück nannte mich mein sonstiges Umfeld, Lisa. Damit konnte ich gut Leben.

    • ja ich kenn auch das lied das ist so nervig oder freunde die ich nicht mochte nannten mich ellispirelli… das nervte sowas von und ich hasste mein Spitznamen ELLI ich hasste ihn über alles aber jetzt ist er ok ich nenne mich sogar schon selbst elli aber wenn ich größer bin möchte ich anders heißen ich liebe den namen Louise

  29. Meine Geschwister haben mich von Klein auf Lissy genannt…. wenn meine Eltern “Elisabeth” riefen, war es Zeit Land zu gewinnen 🙂 Heute versuche ich nicht Elisabeth los zu werden, sondern “Lissy”. Weil ich leider keine 20 mehr bin, werde bald 41 und seit zwei/drei Jahren unterschreibe ich alles (Smsen/Mails) nur noch mit Lis… ein paar haben es schon geschluckt 🙂 Also Elisabeth finde ich mittlerweile wirklich schön. Weil es nicht so ein alltäglicher Name ist und Stil und Niveau hat.

  30. An alle jüngeren Elisabeths, die ihren Namen altbacken und nicht schön finden.: Glaubt mir Mädels, ihr werdet noch froh über euren Namen sein. Ich wurde in der Schule auch das ein oder andere Mal gehänselt, weil “Elisabeth ja nur Omas heißen!”. Dadurch habe ich des Öfteren mit meinem Namen gehadert. Aber mittlerweile bin ich 24 und sehr stolz auf meinen Namen. Elisabeth hat stil, ist nicht alltäglich wie zB Anna, Lena oä. Wir sind stattdessen etwas Besonderes und haben aufgrund der Beständigkeit unseres Namens einige große Namensvetterinnen in der Geschichte.
    Ich bin mittlerweile froh, dass ich so heiße. Meine Spitznamen waren und sind teilweise noch Lieschen, Lisbeth, Betty, Elsperta, wobei Elli sich am hartnäckigsten durchgesetzt hat 😉

  31. Ich bin in Polen geboren und heiße Elzbieta.In England und Deutschland Elisabeth.Ich liebe meine Vorname.Hier Leute sagen zu mir Elli in Polen bin ich Ela,Elka,Elunia…das ist nett und lieb

  32. Elisabeth ist ein schöner Name aber ich würde lieber Elana oder Maren oder so heißen weil so heißt nicht jeder.
    Ich hab voll viele Spitznamen ( z.b. elli, elsbet, eliese, lise, eläuse,…)
    Meine Oma heißt genauso Elisabeth wie ich.

  33. 1959 wurde ich auf den Namen Elisabeth getauft. In der Klasse waren wir zu fünft. Meine Mutter hat mich immer mit vollem Namen gerufen und das auf dem Land in Bayern. Auf meinem Namen war und bin ich immer noch stolz. Haben doch sehr berühmte Frauen ebenfalls diesen ( Elisabeth Tayler, Königin Elisaberh v England, Kaiserin Elisabeth – Sissy usw. Besonders liebte ich es im Urlaub ,wenn ich mich bei Engländern vorstellte. Sofort wurde ich mit ihrer Königin in Verbindung gebracht. Mit meinem Namen kann ich alt werden. Gott sei Dank gab gab es damals kein Chantall,Cheyenne o.ä. , wenn die Eltern nur wüßten was sie ihren Kindern für die Zukunft antun.

  34. Ich finde meinen Namen nicht schön. Meine Oma heißt auch wie ich Elisabeth . Meine Tante heißt Elisabeth ,und meine Cousine heißt Elisabeth “Meine Spitznamen Libbet, Elisabeet, Lischken ,Lisa, Leisch,

  35. Hallo,
    ich habe den Namen auch immer uncool gefunden und wurde auch oft in der Schule gehänselt deshalb.Aber jetzt muss ich sagen, dass ich froh bin so einen eher seltenen Namen zu haben. Kevin war z.B. mal sehr in Mode und mal ehrlich, wer möchte denn sein Kind jetzt so nennen oder gar selbst so heißen 😉

  36. Ich bin am 20. Juni 70 Jahre alt geworden. Ich fand und finde meinen Namen schön – vom Klang her, von der Bedeutung her, von meiner Familientradition her, da es seit langem immer mindestens eine in der Familie gab, die diesen Namen bekam, ja, ich liebe sogar sämtliche “Spitznamen”. z.B. Eli, Elisa, Betty, Liesel – mit jedem Spitznamen bin ich mit wichtigen Freunden verbunden, und mit vollen Namen “Elisabeth” fühle ich mich zu Gott zugehörig. Als ich meinen Mann vor über 50 Jahren kennen lernte, beschloss er, mich mit vollem Namen zu nennen. Unsere Tochter heißt mit 2. Namen auch Elisabeth. Auch sie findet den Namen schön!

  37. Hey Leute! Ich bin 13 und mag meinen Namen nicht sehr. Lieber würde ich Lily oder Lucya heißen. Aber, ich kann es ja nicht ändern deswegen muss ich es so hinnehmen, aber ich wär auch schon froh wenn ich Elizabeth geschrieben werden würde. 🙂

  38. Hallo

    Ich heiße Elisabeth Maria und bin sehr zufrieden mit meinem Namen.
    Ich habe am 19.11. Namenstag.
    Vor 20 Jahren war mein Name nicht so modern, doch jetzt heißen wieder viele Neugeborene Elisabeth. Und Maria. Naja mir gefällt Maria auch, aber besser gefällt mir Elisabeth. Meine Oma und meine Mama heißen Maria, dann wurde ich eben auch mit zweiten Namen Maria genannt.
    Ich bin jetzt 12 Jahre alt und niemand hasst meinen Namen. In der Schule nennen mich alle meine Freundinnen Elli. Ich finde den Spitznamen auch nicht schlecht, nur Betty hasse ich. Meine 1järige Cousine sagt immer Lisi zu mir. Ich habe auch eine Puppe die Lisi heißt. Mir gefällt auch der Name Lisi.
    Ich hoffe, dass euch mein Kommentar gefällt.

    Liebe Grüße eure Elisabeth Maria 🙂

  39. Ich verdanke meinen Namen auch meiner Oma eigentlich heißt ich Elisabeth Helene (so heißen meine beiden Omas ). Ich liebe meinen Namen weil ich finde nicht das ich eine gute Lilo oder Pauline abgegeben hätte(so wollte mich meine Mutter nennen aber ich bin froh dass sich mein Vater durchgesetzt hat).

    • Auch ich heisse seit fast 50 Jahren Elisabeth und mit 2. Namen Helene. Ich fand meinen Namen auch immer furchtbar. Helene heisst meine Mama, ich fand den Namen ganz schrecklich. Seit es Helene Fischer gibt, macht es mir nichts mehr aus auch so zu heissen ( tolle Frau !! ). Mittlerweile mache ich mir über meine Vornamen keine Gedanken mehr…kanns ja doch nicht ändern. Gibt bestimmt noch ganz andere.

  40. Ich bin seit 53 Jahren sehr zufrieden mit meinem Namen. Ich war schon als Kind überaus glücklich und bin es noch, dass ich den gleichen Vornamen haben darf wie meine Mutter, die nach ihrer Taufpatin benannt wurde. Meine erste Tochter heißt ebenfalls Elisabeth, da kam für mich kein anderer Name in Frage. Meine Tochter lebt auch ganz güt mit diesem Namen, sollte sie einmal ein Mädchen bekommen, dann würde sie diese Tradition aber (leider) nicht fortsetzen.

  41. Ich heiße Elisabeth bin fast 20 und hab meinen Namen bis zu meinen 16 Lebensjahr gehasst…..aber jetzt macht er mit nichts mehr aus, bin eher froh das ich nichts schlimmeres abbekommen hab 😀

  42. Bin auf meinen Namen sehr stolz keine frage aber durch das sich von meiner umgebung sehr viele meinen namen vergessen oder nicht gescheit aussprechen können nennnen mich alle mit meien Spitznamen

  43. “Mein Gott ist Fülle”
    kann ich schon behaupten :-), bin gläubig;
    War und bin noch immer stolz auf meinen Namen,
    obwohl er schon eher zur heutigen Zeit
    “altmodisch” ist. Es ist ein besonderer Name
    für mich und für viele anderen sicher auch.

  44. Ich finde den Name Elisabeth total schön.Ich möchte mein Kind so taufen.Elisabeth und Eleonore sind für mich die schönsten Namen.

  45. Also ich liebe meinen Namen und bin meinen Eltern sehr dankbar dafür…meinen Zweitnamen verdanke ich meiner Oma da bin ich sehr stolz drauf!:) Lisette_Loren ich glaube irgendwann wirs du Deinen noch lieben…das kommt noch:)

  46. Also ich heisse Lisette-Loren …. ich hasse mein Name ..wurde als Kind immer gehänselt… deshalb hab ich mein Baby Emily genannt kurz und einfach

    • Ich hab auch book zu tauschen. Deiner ist soo schön. Nicht wie meiner , man kann darauß voll die schrecklichen Namen bilden! Betty, Elsebett, bett-bett, Elisa, sisi. Das kotzt mich an!

  47. Es ist mein zweit name und ich hasse ihn auf alles!
    ich bin fast 15 und sogut wie niemand weiß das ich einen zweit namen habe,ich finde ihn einfach peinlich! O.o

    • hallo melina elisabeth,

      als ich in deinem alter war fand ich meinen namen auch grauenvoll, nur omis hießen so…;-), heute mit 36 find ich meinen namen super und bin meinen eltern sehr dankbar, das sie mir keinen dämlichen modenamen gegeben haben, ich bin stolz auf diesen namen und tasächlih scheint er wieder in mode zu kommen, kenne schon 2 kinder in meinem freundeskreis die elisabeth als namen haben…also kopf hoch irgendwann wirst auch du erkennen welch wunderschönen namen du hast

    • Ich muss als Mann jetzt auch mal was dazu sagen. Ich kann mich da nur anschliessen. Du hast nicht nur einen wunderschönen Vornamen, sondern gleich zwei. Und hassen? Hassen kann man andere Dinge. Aber nicht so einen schönen Vornamen wie Elisabeth. Hass frisst nur deine Seele auf. Mit deinem 2ten Vornamen, steht dir eine Türe offen, die anderen verschlossen bleibt. Du kannst und du darst deinen 2ten Vornamen abkürzen. Egal wo. Ob Personalausweis, Führerschein oder Bank.
      Unterschreibe in Zukunft so. Melina E. (Meier, Schulze, Lehmann).
      Und Melina E. hört sich ja mal richtig gut an. Sieh dir Johannes B. Kerner an. Der machts genauso. Johannes B. Kerner hört sich auf jeden Fall besser an, als Johannes Kerner. Und kennst du seinen 2ten Vornamen? Baptist! Ziemlich bescheuert, oder?
      Du darst das auch. Denn Elisabeth ist Bestandteil deines Namens. Also, wenn du irgendwo unterschreiben musst, unterschreibst du so. Du kannst dich auch so rufen lassen. Darauf kannst du sogar bestehen. Das klingt nicht nur schön, sondern macht dich auch noch interessant. Mach einfach ein Geheimnis draus. Du hast doch bisher alles richtig gemacht. Niemand kennt diesen Namen. Und so soll es auch bleiben. Nur du alleine entscheidest, wer ihn wissen darf und wer nicht. Deine Eltern haben sich, was deinen Namen angeht, wirklich etwas schönes einfallen lassen. Wenn du älter bist, wirst du diesen Namen lieben. Da bin ich mir ziemlich sicher.

  48. ich glaub ja nich das lilian die englische form von elisabeth ist, da haste wohl was falsch verstanden. die englische queen heißt sogar Elizabeth, warum meinst du also das es den namen bei euch nich gibt?!

  49. wie wäre es mit Sissi. die namen elisabeth und sissi gefallen mir sehr gu. mein kleines weißes zwergwidderkaninchen mit hellblauen augen (11 wochen alt und wunderschön) heißt auch sissi.

  50. Ich heiße auch Elisabeth, bin aber nicht so glücklich drüber..
    Ich werde oft verarscht nur weil ich so heiße.
    Ich werde oft Eli oder Lilli genannt..
    Die Jungs die ich kenne nennen mich oft deswegen Hexe (HEXE Lilli)
    Meine Uroma hat auch Elisabeth geheißen und naja.. Das ist auch der Grund warum ich so heiße…

    Lg Eli /Lilli 🙂

    • Was kennt ihr denn für Leute ?
      Was sind das für Idioten die einen wegen dem Namen Elisabeth verarschen.

  51. Meine Frau heißt Elizabeth und eigentlich alle hier bis dato genannten Kurzformen gefallen mir nicht. Meine Frau wird von allen “Liz” (kurz und knackig) gerufen und der gefällt mir auch. z.B. Eli, Ella (spanisch sie), Lies (gesprochenes langes i = ie) hört sich doch super schrecklich an!!!!! Ne danke!

  52. Hey Ihr,
    also ich muss sagen ich bin auch stolz auf meinen Namen. Und wenn man hier so nachliest, komm mein Name je ebenfalls von Elisabeth.
    Ich kann von meinem Namen SAgen das er wirlich ausergwöhnlich sit.

    Lieben Gruß

  53. hi
    ich heiße auch elisabeth, allerdings mit drittem namen elisabeth finde ich am besten nur schade das die kurzformen alle nicht so schön sind

  54. In Polen heisse ich Elzbieta, Elzunia, Ela, Elka
    In Österreich werde ich genannt Elisabeth, Lisie, Elisa, Sissi oder Betty
    Liebe Grüße Ela

  55. oh lá lá.
    Der Name ist ziemlich populär, aber das ist nicht so ganz so mein Fall. Meine Uroma (uhroma ?) hieß auch Elisabeth und meine großtante auch.
    Mir klingt er allerdings viel zu alt, er ist ja auch alt 😀
    Ich werde immer “Eli” genannt, ich finde den Namen auch voll toll.
    In meiner Klasse gibt es eine, die heißt “elizabeth” und die Lehrer sprechen das wie “Elisabeth” aus und dann denke ich, dass ich gerade dran bin und das finde ich voll blöd 😀

    • Ich heise Zampia, es ist kurz form von Elisabeth auf Kreta, ich habe mich immer geärgert über die kurz form ” Zampia ” deswegen heisst meine Tochter Elisabeth.

  56. Sagte doch meine Schwiegermama beim Erstbesuch “wennst a Liesl im Haus hast, brauchst kan Kettenhund!” Ja da bin ich nach einigen Jahren dann auch draufkommen . . .

  57. Ich fand meinen Namen erst richtig doof und ich sollte eigentlich Anna-Lisa heißen aber mein Mutter hat mich doch Elisabth Genannt 😀

    Meine Cousine und meine Oma heißen auch so 😀

    • heiße auch elisabeth mit zweitem namen. ich finde ihn genauso wundervoll, wie meinen ersten namen! 🙂

  58. Hey!Ich heiße auch Elizabeth!Ich werde aber :
    Lisa
    Lies
    Liesbeth
    und Yelizaveta genannt.
    Mein Name kommt auf deutsch aus england und aus russland auf russisch!ich bin auch in russland geboren!

Schreibe einen Kommentar