Elisa

Elisa ist ein geschlechtsneutraler Vorname, der in Deutschland aber überwiegend als weiblicher Vorname gebräuchlich ist.

Der Mädchenname Elisa ist seit den 1980er Jahren in Mode und strebt in der Vornamenhitparade weiter nach oben. Elisa wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 18.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Elisa auf Platz 101 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Elisa Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Mädchennamens Elisa

Herkunft und Bedeutung

Der Mädchenname Elisa ist eine Kurzform von Elisabeth. Aus dem Hebräischen hergeleitet bedeutet Elisa von elischeba = „die Gott verehrt; die Gott geweiht ist“. Eine andere Deutung lautet: „mein Gott ist Fülle“. Als männlicher Vorname stammt Elisa aus dem alten Testament und ist der Name eines Propheten.

Namenstage

Der katholische Namenstag ist der 14. Juni zu Ehren des Propheten Elisa.

Namensprofil

der Vorname Elisa mit Bedeutung und Onogramm

Ähnliche Vornamen

82 Gedanken zu „Elisa“

  1. Hi! Mein Name ist Elisa aber meine Freunde nennen mich einfach Elli.Ich finde Elisa ist ein sehr außergewöhnlicher Name.Ich trage ihn mit Stolz. Ich bin 10 Jahre alt. Liebe Grüße von Elisa an alle Elisas…

    Antworten
  2. Hi ihr lieben,
    ich heiße so wie die meisten hier auch Elisa. 😉
    Ich finde meinen Namen super und würde ihn auch nicht ändern wollen, denn dieser Name passt zu mir.
    Ich habe noch keine andere Elisa getroffen, nur Elisabeths aber ich würde mich freuen wenn wir uns mal über den Weg laufen.
    Ganz liebe Grüße von Elisa an alle anderen Elisas da draußen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar