Oskar

Männlicher Vorname

Der Vorname Oskar war noch nie auf dem Spitzenplatz der häufigsten Jungennamen in Deutschland. Um 1900 war er aber verhältnismäßig beliebt. Zwischen 1940 und 1995 wurden kaum Jungen Oskar genannt, aber inzwischen ist dieser Name wieder populär.

Oskar Häufigkeitsstatistik 1941
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Oskar bis 1941
Oskar Häufigkeitsstatistik 1993
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Oskar ab 1993

Herkunft

Der Name Oskar wurde Ende des 18. Jahrhunderts über die Ossian- Dichtung des James Macpherson bei uns bekannt. Die Herleitung ist umstritten; der Name könnte sowohl von altenglischen Osgar wie auch von althochdeutschen Ansgar abgeleitet sein

Bedeutung

Osgar zu altisländisch As = »Gottheit« + geirr = »Speer« oder Ansgar zu germanisch ans = » [Ase] Gott« + gar »Speer«, also etwa »Speer Gottes«

Varianten

Die ursprüngliche, irische Schreibweise ist Oscar, in Deutschland ist die Schreibweise Oskar aber häufiger.
Oskar oder Oscar

Namensvorbilder

Namensprofil

der Vorname Oskar mit Bedeutung und Onogramm

70 Gedanken zu “Oskar

  1. Ich bin wirklich stolz wie Oskar (natürlich mit K), dass meine Eltern mir diesen Namen gegeben haben. In meiner Generation (1963) kannte ich so gut wie keinen Oskar weder in der Schule noch später an der Uni. Mit dem Namen assoziiere ich Orginalität, Frechheit und auch Konservatives. Ich liebe Gegensätze…

    • Nein, denn warum sollte man sein Kind nicht Oscar nennen sollen, der Name ist nicht so Mainstream und im Prinzip viel traditioneller.

  2. Mein Sohn heisst auch Oscar. Er wurde 2001 geboren. Bei der unfreiwilligen Namensverkündung(durch unsere Tochter)in der Familie,der Junge war noch nicht geboren,sagte meine Mutter:„Ihr wollt doch den Jungen nicht Oscar nennen.“ Bis jetzt haben wir keine schlechten Erfahrungen mit dem Namen gemacht. In Oscar’s Schulklasse kommen sehr viele alte Jungennamen vor.Josef,Friedrich, Paul…um nur einige zu nennen. Also ich finde auch das die Wahl des Namens für uns die Richtige war. Ein anderer Name kam nicht infrage. Nun hat auch eine königliche Familie einen Nachfolger namens Oscar,um ein Promibeispiel zu nennen.

  3. Nun habe ich leider doch vergessen, auf Florian V.`s Kommentar zur Deutung dieses Vornamens zu antworten:

    Nachdem ich mich wirklich sehr eingehend mit der Herkunft meines Vornamens auseinandergesetzt habe, ist die Bedeutung: “Der Speer Gottes”;-)

  4. Nunmehr 63 Jahre alt geworden, habe ich mit diesem Namen seit frühester Jugend an, meistens leider negative Erfahrungen sammeln dürfen: Der Vorname “Oscar” stand niemals im “Zenit der Leidenschaft” meiner Zeitgenossen, soviel steht nun einmal unumwunden fest.

    In meiner Jugend habe ich oftmals unter diesem Vornamen gelitten, denn NIEMAND hieß “Oscar”; Vergleiche und Hänselungen mit aktuellen Comics waren an der Tagesordnung: “Oscar, der Familienvater” (wenn diesen Comic überhaupt noch jemand kennt?!), “Frech wie Oscar …”, “Oscar aus der Mülltonne” usw. und so fort.

    Als ich mich an der Uni Kiel für das Fach Humanmedizin einschrieb und meinen Vornamen nannte, meinte meine Gesprächspartnerin: “Nee, ehrlich???!!!”*g

    Kurzum, es war für mich nicht immer einfach, geschweige denn “schön”, ob der Hänselungen “Oscar” zu heißen, ABER ich habe IMMER dazu gestanden, denn seit dem 16 Jhrdt. ist es in unserer Familie Tradition, dass sich unter den männlichen Nachfahren 2 Vornamen abwechseln. So hieß mein Großvater Oscar und mein Ururgroßvater usw. ebenso. DAS hat mich IMMER getragen und ich freue mich so sehr, denn auch mein Enkel heißt “Oscar”.

    Heute ist es der Wusch vieler Eltern, ihren Kindern einen individuellen und “internationalen” Vornamen zu geben und so kommt es zu “Schöpfungen” wie “Melanie-Chantal”, “Sarah-Chanaia” oder “Johannes-Darryl” und “Klaus-Elvis” – was für ein “schönes” Klangbild bei einem “deutschen” Nachnamen?! Derartiges hat man mit dem Vornahmen “Oscar” nicht nötig, diese und auch sogar die internationale Individualität (in spanisch sprechenden Ländern) und auch das Klangbild bei “deutschem” Nachnamen bleibt mit dem Vornamen “Oscar” in jedem Falle gewahrt.

    Netterweise, und ich habe es seit Jahrzehnten beobachtet, gewinnt dieser Name deutlich an Popularität. Wirklich viele Prominente Leute nennen ihre männl. Nachfahren “Oscar”, Heiner Lauterbach ist nur einer von ihnen …

    Fazit:
    In meiner Jugend habe ich ob der o.g. Hänselungen oftmals unter diesem Vornamen etwas gelitten, getragen hat mich hier immer der Gedanke an meine Väter. Seitdem ich ca. 20 Jahre alt war, gab es für mich keinen schöneren Vornamen und aus heutiger Sicht: OSCAR ist INDIVIDUELL und damit KLASSE!

    • Ich habe meinen Sohn Oskar genannt nach unserem Hausarzt, den wir hatten als ich ein Kind war.
      Er war so männlich und so gut aussehend.
      Ich war 5 und habe ihn angehimmelt.
      Also heißt mein Sohn Ludwig und mit Zweitnamen Oskar.
      (Als ich ihn Gustav nennen wollte wollte meine Frau sich scheiden lassen.)
      😉

  5. Mein liebes Patenkind heißt Oscar und ich finde diese Schreibweise viel schöner.
    Habe mal gelesen, dass der Name”das Juwel” bedeutet. 🙂

  6. Meine Liebe heißt Oskar, und wird seinem Namen vollkommen gerecht… Manche halten Oskar für einen Asinamen (oder einen Namen für einen nicht so intelligenten und netten), ich denke, dass das komplett falsch ist, mein Oskar ist das genaue Gegenteil…
    Meine Eltern wollten mich nicht Oskar nennen, weil sie dabei irgendwie an Oskar aus der Mülltonne (aus der Sesamstraße) denken müssen.
    Ich würde sehr gerne Oskar heißen, und verbinde mit dem Namen (neben meiner Liebe) den Filmpreis und den Helden OSKAR Schindler.

  7. Unser Sohn heißt auch Oskar und seine Schwester heißt Martha. Während meiner Schwangerschaften durfte ich mir auch so oft anhören, dass die Namen gar nicht gehen. Mittlerweile sind alle begeistert von den Namen.
    Beide Namen stehen übrigens seit über 16 Jahren fest, da hatte mein Mann nicht mitzureden 🙂 Ich finde es aber auch ein bissl blöd, dass es mittlerweile so viele Oskars gibt…

  8. Hallihallo… Wir erwarten im Frühjahr unser zweites Kind. Unser erster Sohn heißt Gideon und schon damals hatten wir auch den Namen Oscar auf der Liste. Jetzt überlegen wir, ob der kleine Bruder (wenn es denn ein Junge wird…) ein Oscar werden soll. Wir finden den Namen einfach super – nur sind wir uns nicht sicher, ob er zu dem Namen des großen Bruders passt. Was denkt ihr? Oder ist euch das vielleicht gar nicht so wichtig, also dass die Geschwisternamen zusammen passen?

    • Grundsätzlich finde ich Gideon und Oskar schön als Geschwisterkombi. Das einzige Problemchen wäre, dass Oskar relativ häufig und Gideon relativ selten ist – aber wer weiß ob das so bleibt, vielleicht ist es in ein paar Jahren andersherum?

  9. Seit Montag gibt es einen kleinen Oscar mehr auf dieser Welt :))

    Wir finden diesen Namen wunderschön – da gerade hier in Bayern außergewöhnlich und selten.
    Ich bin immer wieder froh, wemm ich “Namensrankinglisten” lese, und Oscar/Oskar NICHT darin finde.
    Das macht Oscar besonders – und genau so ist er unser Oscar: außergewöhnlich!!!!

    PS: grundsätzlich sollte jeder Name den die Elten aussuchen akzeptiert werden! Jeder hat einen anderen Geschmack und das ist doch gut so! Also weg mit den doofen Kommentaren! Die muss sich jede Schwangere eh zur GENÜGE anhören, wenn es um die Namensfindung geht!!

  10. Hallo.
    Wir erwarten im September unser erstes Kind und wir möchten ihn Oskar nennen. Uns war klar, das wir einen nicht so modernen Namen möchten. Von Anfang an der Schwangerschaft stand deshalb Oskar fest und bisher ist jeder davon begeistert!
    Wir können es nun gar nicht mehr abwarten bis unser Oskar endlich da ist! 🙂

  11. Mein Sohn Oskar wird jetzt 7 Jahre. Es ist einer der schönsten Jungennamen die es gibt wie ich finde. Komischerweise werden auch alle KInder mit dem Namen Oskar Ihren Namen gerecht 🙂
    Ich denke es liegt auch daran dass Eltern die diesen Namen ausgesucht haben eher locker sind.
    Zum Spitzname kann ich nur sagen dass Ossi auch mal vorkommt aber ich nicht weiter schlimm finde.
    Jeder findet den Namen toll und es macht auch unser KInd immer irgendwie zu etwas besonderem.
    Leider ist er inzwischen auch ein wenig zum Modenamen geworden :/
    Übrigens würde mein Sohn selber am liebsten Michel (aus Lönneberga) heißen 🙂

  12. Seit gestern Dienstag gibt es noch einen Oskar mehr, und jeder findet den Namen bisher schön, wir denken es war die richtige Entscheidung

  13. Hallo, mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt und er heißt auch Oscar. Wir haben bis heute noch keine schlechte erfahrungen mit diesem Namen gemacht und ich denke das egal wer er ist oder was er für einen Namen hat jeder in seiner Kindheit mit seinem eigen Namen mal unzufrieden war. Wenn Oscar meint irgendwann als Teenager mal böse auf uns zu sein, sollten wir doch mal an unsere Jugend denken. An alten Namen finde ich schön das diese Kinder ein großes Erbe angetreten haben an all die alten Menschen die noch leben oder evt. Schon gestorben sind. Sie tragen diese tolle Namen weiter. Und so werd ich meinem Kind das auch immer erzählen. Und wer weiß was er mal für einen Spitznamen bekommt, ich sag immer zu denn Leuten die mein Kind Osi nennen, das er Oscar heißt und so lang ich es als Mutter noch in der Hand habe wird er auch so genannt. Was im Kindergarten oder in der Schule mal passiert darauf habe ich keinen Einfluss, aber zuhause ist und wird es immer der Oscar sein. 🙂 ich bin stolz auf den Namen meines Sohnes und für alle werdende Mamas oder die den Namen Oscar tragen, ihr habt einen wunderschönen Namen.

  14. Hallo, ich stehe kurz vor der Entbindung meines zweiten Sohnes und möchte ihn gerne Oskar nennen. Ich wollte nicht dass das Geschlevht sowie der Name vorher publik werden. Mein Freund hat es dann seiner Mutter erzählt und ihr erster Kommentar???? “Der wird dann immer OSSI” gerufen. Was mal wieder gegen mich geht weil ich häufig aufgezogen werde da ich Ossi bin. Sowas intolerantes und einfach nur dämliches! Meine Mutter findet den Namen sehr schön und meinte dass man jeden Namen verhunzen kann wenn man will, ich soll mich dadurch nicht beirren lassen. Was für Erfahrungen habt ihr mit euren Oskars zum Thema Spitzname gemacht?

  15. ich finde diese deutschen älteren Namen klasse. Unser 4 jähriger heißt Leopold und für unseren ungeborenen haben wir uns für Oskar entschieden. Auch Emma,Frieda & Co. finde ich einfach super. Zum Glück ist das alles Geschmackssache,aber Justin,Dustin & Co. gefällt mir persönlich nicht so gut.Und “altmodisch” sind diese deutschen Namen sicherlich schon lange nicht mehr,wenn mittlerweile wieder jeder zweite einen schönen typischen deutschen Namen bekommt,den dann mit Sicherheit auch jede Erzieherin und Lehrerin aussprechen kann 😉

  16. Also mein Kind ist jetzt 6 Monate alt und heißt Oskar. Er ist der ganze Stolz der Familie. Jedem dem ich bis jetzt begegnet bin gefiel dieser Name. Da kommen dann später nich gleich 5 Kinder wenn man ruft. Und so schreckliche Namen wie Jason, Kevin etc wollt ich meinem Kind nicht antun. Manch ein armes Kind hat gleich 3 oder 4 davon. Jedenfalls bin ich von alten Namen sehr entzückt weil sie halt nich allzu oft vorkommen.

  17. Ich habe einen wunderbaren Enkel Namens Oskar,er ist inzwischen 9 jahre alt,und ich kann mir keinen anderen
    Namen für ihn vostellen.

  18. Unser Oskar ist ein Jahr alt.alle fanden den Namen schrecklich.er passt zu unserem Oskar….bin sehr froh das ich mich nicht von anderen belabern lassen hab….

  19. Auch diesen Namen finde ich (für ein Kind der heutigen Zeit) ziemlich schrecklich! Warum? Weil der Name einfach anachonistisch ist, und nicht in unsere heutige Zeit passt! So hießen Jungs um 1912, aber wir haben 2012. Neulich rief ne Mutter ihren Sohn mit dem Namen Oskar im Supermarkt, ich konnte kaum glauben, dass da n’ 9 Jähriger ankam, hätte drauf wetten können, sie ruft ihren Opa, da kam dann der 9 jährige Steppke!
    Oskar, Emma, alles ziemlich schreckliche Namen für die heutige Zeit….

    • ..aber Dein Name passt in die Zeit ??? JÖÖÖRRGGGG …hört sich so ähnlich an wenn ein Tier kotzt!!!! Passt ja super zu deinem Kommentaren die Du so ablässt!!!!

    • Jörg, was hast du gegen schöne alte Namen? Viele denken heut zu Tage viel zu wenig nach bevor Sie ihren Kindern Namen geben. Die Armen tragen dann Namen die zu Kindeszeit noch süss klingen doch nicht zu einem Erwachsenen passen. Außerdem finde ich es gut wenn eine reiche Vielfalt an alten Namen noch vergeben wird da sie auch ein gewisses Erbe mit sich tragen.

    • Mein Sohn ist nun fünf Monate alt und heißt Oskar ! Nach meinem Großvater benannt.
      Ich finde den Namen sehr schön. Meine Mutter hat in der Schwangerschaft immer gemeckert man kann so ein kleines süßes Baby nicht Oskar nennen,mittlerweile sagt sie das der Name gut zu ihm passt. Mir war immer klar rs wird ein kleines Oskarchen . Was ist denn Zeitgemäß? Kevin,Robin,Rokko, Chantalle und Mandy ? Find ich ganz gruselig

    • Das ist sehr lustig, dass du diese zwei Namen als Beispiel nimmst, denn meine beiden heißen Emma und Oskar. Ich mag diese alten Namen sehr gerne, meine Oma hieß auch Emma. Wir hatten durchweg wegen beiden Namen so negative Reaktionen, die sich nachher sehr gelegt haben. Wäre Oskar ein Mädchen geworden, hieße er dann Lorelai. Einen weiteren Jungen werden wir Fritz, Karl oder Franz nennen.

  20. Wir wollten einen Namen den es nicht all zu oft gibt. Unser Vorbild war Oskar Schindler. Er war ein ganz besonderer Mensch, trotzdem er in der Partei war. Und unser Kind ist auch etwas Besonderes. Bis jetzt haben wir nur positives über den Namen gehört!

  21. Unser Sohn Oskar (Zweitname: Anton) kam 2008 zur Welt. Letztlich war die Namensgebung einem ziemlich profanen Zufall zu “verdanken”. Wir sahen mit dem älteren Sohn zusammen Sesamstraße (…). Der Name passt gut zu unserem Nachnamen und er ist zwar sehr bekannt, aktuell aber immer noch weniger geläufig. Allerdings hört man mittlerweile ab und an auch mal von anderen Kindern, die so heißen. Bei unserem Sohn ist der Name “Programm”. Vielleicht hat er auch abgefärbt. Jedenfalls ist er frech wie Oskar. Dass wir vorrangig positive Reaktionen auf den Namen bisher erhalten haben, muss nichts bedeuten. Denn schätzungsweise werden Vorbehalte gegenüber dem Namen nicht so offen kommuniziert. Nachteilig ist, dass der Name ziemlich oft falsch geschrieben wird. Viele denken offenbar an die Oscar-Verleihung…

    • So ein Quatsch, in der ursprünglichen, irischen Schreibweise wird er mit C geschrieben. Mit K ist einfach die deutsche Variante. Also schlicht Geschmacksache, wobei C natürlich von mehr Geschmack zeugt.

  22. Ich finde meinen Namen klasse! Er ist sehr selten und ich bin froh keinen 0815 Namen wie Matthias, Peter u.ä. Zu haben! Hab auch schon oft Komplimente zu meinen Namen bekommen

  23. Unser Oskar ist nun 15 Wochen jung! Es ist der Name seines Urgroßvaters!
    Für mich stand schon immer fest, das mein Kind einmal den Namen eines seiner Ur-Großväter tragen wird und da der väterlicherseits noch ein wenig schöner und frecher ist wie der meinerseits (Anton), ist uns die Entscheidung sehr leicht gefallen. Ich kenne mittlerweile schon einen anderen und habe neulich im Kaufhaus eine Mutter “Oskar/Oscar” rufen hören…
    Scheint also zu kommen…

  24. Unser Oskar ist jetzt 20 Monat und frech wie Oskar.

    Da wir unseren Oskar im August 2010 bekommen haben und in der Serie GZSZ im September 2010 ein Oskar kam, war uns plötzlich klar, dass der Name jetzt wohl öfter vergeben wird und bisher hat sich diese Vermutung bestätigt. Prnzipiell finde ich das auch nicht schlimm.

    • Unserer ist auch im August geboren, undzwar am 18.
      Der Name ist toll – ich hörte ihn jedoch nur 2 Mal (außer beim Lauternbach).
      Manche finden ihn altmodisch – ich sage dann: du hast sowieso keinen Oskar gewonnen.

  25. Also unser Mäuschen heisst auch Oskar da war ich mir mit meinem Mann auch schnell einig, überall wo wir hinkommen und die Leute den Namen hören , kommt der Kommentar das ist aber ein toller Name. Und es war auch einer der Hauptgründe warum wir schnell einen Kitaplatz bekommen haben.

    • Das ist total bescheuert! (das mit dem Kitaplatz) Nur weil man einen schönen Vornamen hat, ist man doch nicht gleich nett!

  26. Justin und Jason = Zeitlos
    Dschaßtin und Dscheisen = Modenamen

    Die meisten Leute würden die Namen englisch aussprechen, da sie der Meinung sind, die Namen seien neumodisch und amerikanisch.. Viele wissen aber garnicht, dass Justin lateinisch und Jason griechisch ist und die Namen ursprünglich deutsch gesprochen werden und . Die meisten Menschen haben die Namen auf deutsch noch nie gehört, weil sie eben extrem selten sind. Deshalb ist die Behauptung “Justin und Jason sind Modenamen”nur halb richtig.
    Beide Namen sind zeitlos und für jedes Alter geeignet , wenn man sie so ausspricht wie sie geschrieben werden.
    Außerdem gibt es die Namen schon viel länger als Oskar

    Beispiel:
    – Jason von Pherai († 370 v. Chr.) war als Tyrann von Pherai ein thessalischer Herrscher.
    – Justin (lat. Justinus, griech. Justinos), genannt »der Märtyrer«, auch genannt »der Philosoph« (* um 100; † 165 in Rom), war ein christlicher Märtyrer und Kirchenvater sowie Philosoph

    Es kommt manchmal eben nur auf die Aussprache an.

  27. Unser Oscar wird Ende März 2 Jahre alt. Wir können auch nur sagen – hier ist der Name Program:”frech wie Oscar!”In seiner Krippe sind 5 Jungen – 2 heißen Osc(k)ar. Auch der ganz Kleine hat keinen Namen aus den Top 20 – Er heißt Anton. Wir wollten eigentlich Namen die eher selten zu hören sind und sind daher recht überrascht wie häufig man z.Zt. beide Namen hört.

  28. Also unser Sohn heißt Oskar und wir finden den Namen total toll – nur leider ist er hier in Dresden zu einem Sammelbegriff geworden. Auf fast jedem Spielplatz findet man 2-3 Oskars im Alter von 0 bis 3. Das wird mal später schwierig in Kindergarten und Schule … schade!

  29. Ich bin jetzt in der 34. SSW und unser Sohn wird Oskar heißen. Zum einen zur Erinnerung an den Großvater meines Freundes, zum anderen weil wir den Namen nicht auf irgendwelchen Top-Namenslisten gefunden haben. Ich heiße Sandra und war damals in meiner Kindergartengruppe (ca. 1979/80) die 3.te, in der Schule waren wir immer mind. zu 2. in einer Klasse.
    Ich bin selbst Erzieherin und finde es total blöd, wenn man Ben XY rufen muss, da viele aktuelle Namen bereits zu einer Art “Sammelbegriff” geworden sind.
    Generell finde ich, ist es jedem Menschen selbst überlassen, wie er zu verschiedenen Namen steht, egal ob Modenamen oder ganz altmodischer! Aber denkt bitte ans Kind, denn das muss für immer mit seinem Namen leben. Deshalb finde ich einen Namen mit persönlichem Bezug und Hintergrund eine tolle Sache. Sehr schön, wenn einem Kinder davon berichten, warum sie wie heißen…

  30. Mein Sohn heißt auch Oskar. Wir sind “stolz wie Oskar” auf den kleinen Mann. Ist echt ein super Name. Wenn er dann in die Schule kommt, heißt bestimmt die Hälfte der Jungs Ben oder haben einen Namen, den man nicht aussprechen kann!
    Oskar ist einfach ein schöner Name.

  31. Unser kleiner Oskar wurde am 16.12.2011 geboren. Man erntet doch tatsächlich Bewunderung, wenn man sein Kind nicht Kevin Damian oder Paul Merlin nennt! Seltsame Welt!

  32. wir erwarten im November unseren Kleinen und sind stark auf Oscar fixiert.
    wir finden der Name klingt flippig und “frech wie Oscar”.

    In 30 Jahren werden die sogenannnten Modenamen wie Justin oder Jason so attraktiv klingen wie heute Hans oder Dieter 🙂

    • Justin ist längst kein richtiger Modename mehr. Oskar ist seit mehreren Jahren deutlich häufiger als Justin. Ist in den Hitlisten deutlich zu sehen. ich mag Justin zwar auch nicht so, aber dieses ewige Runtermachen der “Modenamen” ist doch dämlich. Irgendein Name ist immer der häufigste. So ist das nunmal.

  33. Also ich heiße Oskar und bin 24, bisher habe ich noch keine Frau kennengelenrt, der mein Name nicht gefallen hat. In meinem ganzen Leben sind mir bisher 3 andere Oskar über den weg gelaufen. Und ich wohne in einer Großstadt!

    • Find ich cool das der name nicht so verbreitet ist ich habe noch keinen gesehen der oskar heißt. Ist aber ein super name.
      😉

  34. Ich finde Oskar auch einen besonders schönen Namen, ich erwarte einen Jungen und er soll August oder Oskar heißen. Alte Namen sind einfach zeitlos, allerdings kommt Oskar glaube ich aus dem Irischen, bzw. Keltischen, ist also nicht wirklich deutsch. Aber auch bei der Namenswahl meiner zwei anderen Kinder haben mein Freund und ich eher altmodische Namen ausgesucht, sie heißen Theodor und Alma.

  35. Oskar verbinde ich v.a. mit Kleinkindern. Gibt es inzwischen sehr oft, also nichts besonderes mehr. Ich finde Oskar auch nicht zeitlos. Entweder alt oder sehr jung, im mittleren Alter kaum vertreten.

  36. Also, meiner Meinung nach ist Oskar, zumindest in Deutschland, absolut kein Modename. Ich meine, man muss sich nur mal die Statistiken ansehen und oft wird “Oskar”(leider)eher mit einem älteren, senilen Herren in Verbindung gebracht als mit einem jungen Menschen.. Außerdem gibt es einfach noch zu viele der, sagen wir mal, einfachen Sorte, die ihre Kinder Justin Jaden Finn oder Kimberly Chanice nennen. Schon alleine deswegen kommt Oskar nicht so schnell unter die Top 20 Der Namenshitliste.Nur weil der Name zur Zeit wieder populärer wird, heißt das nicht, dass er ein Modename ist. Leon und Leonie sind Modenamen und, meiner Meinung nach, sind das Namen, die man einfach nicht mehr hören bzw. ertragen kann.

    Ich mag den Namen und finde ihn absolut nicht altbacken oder ernst, eher intellektuell aber auch irgendwie liebenswert und niedlich (vorallem bei Babies) 🙂

  37. Der Name Oskar ist nicht so mein Geschmack.Da denkt man doch immer an Oskar in der Tonne aus der “Sesamstraße”. Klingt mir auch zu unfreundlich.O ist so ein dunkler Vokal.Trotzdem finde ich die Orientierung zum Traditionellen hin gut.Ich mag auch klassische Namen wie Greta,Emma oder Emil und es wäre schön,wenn mehr Jasons,Mandys und co Oskar bzw.Greta hießen 😉

  38. Wir haben unseren Kleinen Oskar genannt. Schon vor der Geburt stand der Name fest. Er passt haargenau auf ihn, das finden nicht nur wir. Modenamen wie Justin und co kamen für uns von Anfang an nicht in Frage. Ich möchte nicht, dass mein Kind später in der Schule von den Lehrern gleich in einem Schublade gesteckt wird nur wegen seinem Namen. Beim zweiten Kind soll es auch wieder ein alter deutscher Name werden.

    • Oskar IST aber ein Modename.Tut mir leid dir das sagen zu müssen,aber du musst dich wohl oder übel damit abfinden.

  39. Ein super Name!Warum immer jeden Trend hinterher eifern, wie Justin, Jason oder noch irgendwelche Doppelnamenkombinationen.
    Müssen immer alle gleich sein?Ein deutscher Name für ein Kind aus Deutschland.Oskar ist zeitlos und hat das gewisse etwas.Hoffentlich bleibt er so selten,wäre schade wenn jeder seinen Sohn so nennen würde.Wir finden in toll.

    • Oskar ist ein Trendname! Emil und Co. ebenso und was sich reimt ist gut ;-)oder auch nicht 😉

    • ich bin in der 22 woche schwanger mit meinem 3.sohn. mein mann und ich haben uns für den namen oskar entschieden,da wir auch finden das er das gewisse etwas hat.unseren anderen beiden jungs heissen christopher und daniel.

Schreibe einen Kommentar