Michael

Michael ist ein männlicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Michael
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Michael

Ungefähr 20 Jahre lang – von 1957 bis 1977 gehörte Michael in Deutschland zu den häufigsten Vornamen und nahm in den 1960er Jahren oft den Spitzenplatz ein. Der Jungenname Michael wurde in Deutschland seit 2010 mindestens 10.700 Mal als erster Vorname vergeben. In Irland ist der Vorname Michael derzeit sehr beliebt und gehört zu den Top 20 der am häufigsten vergebenen Jungennamen.

… Aktuelle Statistiken: Michael als Babyname

Herkunft, Bedeutung und Namenstag von Michael

Michael ist ein biblischer Name und bedeutet „Wer ist wie Gott?“. Die Katholiken verehren am 29. September den Erzengel Michael. Der orthodoxe Namenstag wird am 8. November gefeiert.

In Bayern ist der Name Michael besonders beliebt.
In Bayern ist der Name Michael besonders beliebt.

Varianten des Vornamens Michael


Namensrat? Horstomat!

61 Gedanken zu „Michael“

  1. Hallo ihr Michis.
    Wir feiern grade den Weltmichitag nach vom 29.9 nach und flexen uns ein paar Tornados dazu rein. Grüße gehen raus an alle anderen Michis. In Gedanken sind wir bei euch. Hängen hier mit drei Michis rum und machen jetzt n Gang durch Damme. Cheerio Michis.

    Antworten
  2. Michael ist in der christlichen Welt ein Erzengel.

    Unser Name fordert uns also heraus!

    Nicht umsonst wird die Bedeutung unseres Namens mit einer Frage formuliert:

    „Wer ist wie Gott?“

    Liebe, Güte, Freundlichkeit, Mitgefühl, Vergebung, Geduld, Wahrheit im Sinne von Ehrlichkeit,…

    Ich muss noch viel lernen …

    Antworten
  3. Im Portugiesischen (und auch im „Brasilianischen“) lautet das Äquivalent zu Michael „Miguel“, nicht „Maico“. Ich habe noch nie jemanden mit dem vorname „Maico“ gesehen. Aber „Miguel“ ist ein sehr häufiger Vorname im Portugiesischen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar