Thomas

Männlicher Vorname

Zwischen 1954 und 1971 gehörte Thomas in Deutschland zu den häufigsten Vornamen und nahm von 1956 bis 1966 oftmals den Spitzenplatz ein. Zunächst Michael, später Andreas schafften es ab und zu, Thomas auf den zweiten Platz zu verdrängen.

Dieser Name war bisher auch international populär und steht jetzt gerade in vielen Ländern wieder in den Hitlisten der beliebtesten Vornamen.

Thomas Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Namens Thomas

Varianten

  • Tomas (diverse)
  • Tom
  • Tomasz (polnisch)
  • Tommaso, Masino (italienisch)
  • Tamás (ungarisch)
  • Tivish (gälisch / walisisch)
  • Thömmes (rheinisch)
  • Tamsin (englisch, weiblich)
  • Thomasina (weiblich)

Herkunft und Bedeutung

Der biblische Name Thomas bedeutet „Zwilling“.

Namensprofil

der Vorname Thomas mit Bedeutung und Onogramm

Namenstag

  • 3. Juli

International

In England und Irland ist der Vorname Thomas derzeit sehr beliebt.

69 Gedanken zu “Thomas

  1. Ich bin auch ein “ungläubiger Thomas”, obwohl ich aufgrund von “Tom Sawyer” lieber “Tom” gerufen werden möchte/würde. Habe den Namen auf Wunsch meines Vaters hin bekommen, wenn es nach meiner Mutter gegangen wäre, würde ich heute auf den Namen “Martin” hören – dann “wär’ ich der Martin, ne”?!?

  2. Hmm, vor einigen Jahren hieß es, Thomas wäre der am meisten vorkommende Vorname in D aktuell.
    Leider finde ich keine Quelle..z. b. vom Einwohnermeldeamt.

    Wenn ich mir die Statistiken anschaue
    Hitliste aller vergebenen Name seit 1890:
    http://www.beliebte-vornamen.de/760-alle_jahre.htm

    weiß ich nicht, wie Thomas die anderen beiden schlagen will. Es sei, die anderen beiden Namen waren schon vor der “Thomas” zeit häufig. Denn die Thomas Zeit ist auch aktuell der stärkste Bevölkerungsanteil laut Altersbaum.

    in der Liste von den Lebenden:
    http://www.beliebte-vornamen.de/28071-derzeit-lebende-bevoelkerung.htm/comment-page-1#comment-207822

    ist es nur Platz 6. aber die Liste hat ja ihre Berechnungsmängel 😉

    – Geburtenrate nicht berücksichtigt
    – Einwanderer nicht berücksichtigt
    – Sterberate seit 1930 nicht berücksichtigt
    – vor 1930 geborene und noch lebende nicht berücksichtigt

    daher ist auch Jan da auf 1, während gesamt vergeben seit 1890 nur auf 31.

    Ich glaube Thomas ist nach wie vor am meisten bei den lebenden Männern.
    Denn Michael und Peter sind schon vor der “Thomas” zeit recht häufig und da sind schon viele nicht mehr unter uns.

  3. Also: Ich hab meinen Namen immer gemocht.irgendwann möchte m aber nicht mehr y genannt werden. Ungläubiger thomas, dass passt oft: weil wir oft nicht gl wollen was aktuell passiert.was möglich ist in der menschheit……

  4. Der ursprüngliche (bibliche) Namenstag von Thomas war der 21.Dez.
    ich meine er ist in den 90er Jahren verlegt worden, warum ist mir nicht bekannt.
    Im Straßburger Münster steht eine große Uhr, da gibt es extra ein Blatt mit Zeiger, dort sind die ursprünglichen Namenstage noch niedergelegt.

    • Thomas war einer der zwölf Apostel – also ein Anhänger von Jesus – aber auch zeitgleich der Ungläubige.

      Zwilling steht im Tierkreiszeichen für zwei Gesichter.

      Einer Seits und anderer Seits…

  5. Und ich dachte immer der Namenstag vom Thomas is 23. dezember 😮
    Naja mein daddy heist auch Thomas und der echt viele bei der Arbeit die ungefähr so alt sin wie er und auch Thomas heisen. Sieht man mal wie beliebt der Name damals war. Also ich find n ja geil :3

  6. Ich heiß Thomas (Baujahr 94)
    Ich wollte immer anders heißen Alois Josef
    Aber 20 Jahre sind es man kann es nicht anderem einmal getauft !!!

  7. Thomas ist der schönste Name der Welt, mein Neffe heißt so und ist benannt nach meinem besten Onkel, den ich noch 40 Jahre nach seinem Tod verehre. Er hat sooo viel Gutes in der Welt hinterlassen, immer Arme unterstützt, das Evangelium tatsächlich gelebt. Wenn ich Sorgen habe, rufe ich ihn um seine Fürbitte an, er hat mir immer wieder mal eine Botschaft geschickt. Ich würde mich freuen, wenn mein Enkel in spe, auf den ich mich so feue, den Namen erhalten würde.

  8. Ich (Jg. 1963) bin auch recht zufrieden mit meinem Vornamen. Zum Glück gibt bzw. gab es kaum einen extrem negativ aufgefallenen prominenten Thomas. Aber überhaupt nichts für Leute, die einen exklusiven Namen wollen: In meiner Oberschulklasse (Abschlussjahr, 8 Jungs) waren wir zu zweit, in der Berufsschulklasse (16 Jungs) zu viert, also jeweils genau ein Viertel der Mannschaft.

  9. Hallo zusammen,

    als Jahrgang ’71 bin ich also einer der letzten im Hype geborenen Thomas. 😉 Neulich wurde ich gefragt, ob es eine weibliche Form von Thomas gibt. Weiß da jemand etwas?

    Viele Grüße
    Thomas

    • Ich muss dir Recht geben – klasse Name. Mein Spitzname von meiner Nichte war Pfomi – ist aber schon über 30 Jahre her. Fand ich auch Gut – aus dem Kindermund.

  10. Ich finde meinen Namen sehr schön!

    Er hat für mich was freundliches und jeder der so heisst, ist es dann auch !

  11. Halllo ihr lieben mein name ist Tamas und das kommt aus dem ungarischen und heisst übersetz Tohmas ich bin mit meinen namen seht glücklich und würde ihn auch nicht mehr hergeben wollen . das wars bist bald gruss Tamas Szabo

  12. hallo namensvetter
    ich heisse thomas meier mir gefällt mein name sehr gut und auf facebook etc. bin fast nicht zufinden 😉
    gruss

  13. seit 1983 begleitet mich der name und bin happy =)
    der name ist polnisch auf deutsch thomas und jetzt haltet euch fest mein 2.name lautet dariusz also im vollem tomasz-dariusz ….
    schön oder ???

  14. Ja finde ich auch mein Onkel heißt so und ich bin froh darueber das er so freundlich und froehlich ist das macht immer Spaß bzw Fun wenn ich ihn seh denn er ist immer fuer alles bereit zum brettspielen und so aber meist hat er kein als so grossen Bock druf deshalb Spiele ich imma mit meiner kleinen cusi jojo macht immer wieda Bock eure chantal

  15. Ein schöner Name (nicht nur weil mein Sohn (24)) so heißt, sondern weil alle Männer, die ich mit diesem Namen kennen gelernt habe freundliche und fröhliche Menschen sind.

  16. Hey leute 🙂 thomas ist einfach der schönste name… ich will unbedingt meinen sohn einmal thomas taufen… auch meine 1. große liebe hieß thomas.. ich find den namen einfach super 😀
    lg

  17. Ich find den namen Thomas Auch sehr gut und Das mit vielen leuten die genau so heißen stimmt auch war in einer klasse mit 4 weiteren Thomas

  18. Hallo
    Ich habe 3 Tage vor dem Namenstag Geburtstag und fühl mich sauwohl in meiner Haut.
    Namen sind dienen nur der Indentifikation. Haben keinen bezug zum Menschen an sich.
    Dem Wort ” Name ” wird heutzutage eine viel zu große Bedeutung beigemessen. Viele suchen in dem Wort zu viele verbindungen zur Vergangenheit oder Bedeutung zu irgendetwas. Vor noch nicht allzu langer Zeit bekamen die Menschen ihre Namen durch Taten, Aussehen oder andere Merkmale. Der Name hilft der Zuordnung des Menschen. Mehr aber auch nicht. Ich bin nicht gläubig, obwohl ich einen biblischen Namen trage.
    Namen sind nur Schall und Rauch, genau wie 98 % von der Menschheit. Wir gehen, nur der Name bleibt, aber nicht die Person dazu.

  19. grüße..
    ich bin auch baujahr 92..
    un ich finde meinen namen einfach schön…
    das mit der “gruppenbezeichnung” kann ich auch nur bestätigen..XD
    7 meiner bekannten/ kumpels heißen auch thomas..
    das ist auf feierlichkeiten immer ganz lustig..
    jemand sagt: thomas…un 3 leute reagieren..

  20. In meiner Jugend (Geburtsjahr 1949) als Schüler war ich als Thomas immer der Einzige.
    Je älter ich wurde um so mehr Thomas’e habe ich kennengelernt. Auf Arbeit gibt es 6 Thomase. Einer hat sogar am gleichen Tag Geburtstag wie ich.
    Schaue ich Tagesschau oder andere politische Sendungen an, habe ich den Eindruck, dass Thomas als Name inflationär vorkommt.
    Würde ich die Thomas-Vornamen je Tag erfassen, die im Fernsehen als Untertitel auftauchen, käme ich immer auf fünf bis acht Leute.
    Gottseidank ist mein Nachname sehr selten!

  21. Ich denke eher an den ungläubigen Thomas. Nicht wegen des Atheismus, sonden eher wegen des nüchternen und funktionierenden Verstandes und der Fähigkeit Fragen zu stellen.

  22. Ich habe meinen Sohn, der 1997 geboren wurde Thomas genannt. Für mich ist das der schönste Name der Welt, auch wenn er im Moment nicht so oft vergeben wird, bin ich mir ganz sicher, dass dieser Name nie ausstirbt und bald wieder die Rangliste anführen wird.

  23. Ich finde den Namen Thomas auch toll…..
    meine erste Große Liebe hieß so….mein Sohn sollte auch so heißen(aber nicht wegen der großen Liebe) aber mein mann war dagegen….Thomas ist ein Name der langsam “ausstirbt” man hört nur noch Leon, Jonas, oder Namen da wo man sich denkt wie der geschrieben wird….

    • Hey Jenny, ich finde auch dass Thomas ein wirklich schöner Name ist. Mein Onkel heisst auch Thomas. Ich werde auch ein Kind Thomas heissen, wenn auch als zweiter Vorname finde ich Thomas auch nicht schlecht. Stimmt die meisten Kinder nennen sie Jetzt, so wie Finn, leon und die ganzen Komischen Namen, wenn sie noch klein sind dann geht der Name noch aber später klingt er nicht mehr so gut.
      Thomas ist einer meiner Favoriten, weil er Zeitlos ist.

  24. beim meinem Jahrgang 61 war Thomas von der Grundschule bis zur Meisterschule kein Vornahmen sondern eine Gruppenbezeichnung.

    • kann das nur bestätigen, Jahrgang 64 und wir waren 5
      Thomas in einer Klasse. von Grundschule bis Berufschule!

  25. wie ihr schon sieht wird mein name ohne “h” und mit “ss” geschrieben 🙂 ich komm ja auch aus lettland und da ist mein name offiziell am 21. dezember und nicht am 3. juli 🙂

  26. Ist ein zeitloser Name, aber sehr verbreitet. Mein Mann und mein Schwager heißen so. Wird bei Feierlichkeiten öfters mal lustig 🙂

    • Wäre ja nicht interessant, wenn alle thomas oder esther so wie ich heissen würden.
      Rare namen sind eben was besonderes

    • mein Bruder und mein Schwager heißen auch Thomas, ist ein schöner Name !
      meine Söhne sagen aber “Thomäs” zu ihnen …
      ist wohl cooler …

Schreibe einen Kommentar