Mia

Weiblicher Vorname

Mia Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Mia

Der Vorname Mia war bis zum Jahr 1990 in Deutschland sehr selten. Seit 2007 gehört Mia zu den Top 10 der beliebtesten Mädchennamen in Deutschland und ist 2009 sogar erstmals die Nummer 1.

Herkunft und Bedeutung

Mia ist eine Kurzform von Maria. Der Name Maria stammt aus der Bibel, von Mirjam abgeleitet. Im englischsprachigen Raum ist Mia auch als Koseform von Amelia gebräuchlich.

Wahrscheinliche Bedeutung: mirjam = „die Widerspenstige; die Ungezähmte“. Andere Deutungsmöglichkeiten: aus dem Hebräischen „wohlbeleibt“ oder aus dem Ägyptischen „Geliebte“.

Namensprofil

der Vorname Mia mit Bedeutung und Onogramm

85 Gedanken zu “Mia

  1. Also ich komme aus Tirol, wo die Aussprache von “mir” ziemlich identisch mit der in Bayern ist und “mia” (als dialektale Variante von “mir”) wird schnell und kompakt ausgesprochen, als wäre es quasi nur eine Silbe. Den Vornamen Mia hingegen würde ich als zwei Silben aussprechen: Mi-a. Da gibt es keinerlei Verwechslungsgefahr. Ich finde den Namen schön und sprachlich komplett unbedenklich 🙂

  2. Die Tochter meiner Freundin heißt so. Hat sie aus The Fast and the Furios. Seither treffen wir lauter Mias. Recht häufig Mia Sophie oder Mia Marie. Sie wird manchmal Miau genannt. Ich fand den Namen schon als Kind sehr schön, aus Astrid Lindgrens “Madita”, die “Läuse-Mia”. 🙂

  3. Bin im 6. Monat und wir überlegen fleißig… Mia war schon immer mein Favorit. Da der Name nun aber doch recht weit verbreitet ist und immer wieder in der Hitliste ganz oben steht, denke ich über einen Zweitnamen nach – falls in Kiga/GS jede dritte so heißt! 🙂 Alternative wäre Mathilda. Finde ich auch sehr schön.

  4. Also ich lebe mit meiner Frau in Hamburg. Hier spricht man halt hochdeutsch. ^^

    Und unser Sternchen wir Mia Isabelle heißen.

    Ein schöner kurzer Name der auch keine Spitznamen verlangt in der Zukunft.

  5. Also ich habe noch nie gehört, dass MIR wie MIA ausgesprochen wird.
    So ein Quatsch. Unere Tochter heisst Mia und es ist der schönste Name überhaupt.

  6. @Johanna vom 25.06.16 Genau das ist der Punkt!!!! Letztens auf einem Ausflug gehört. “Paul, nimm MIR an die Hand.“ Waaaas? Kann die Frau kein deutsch? Umgedreht, und siehe da. Da stand eine Mia. Es sollte Mia heißen. Zu hören war nur MIR….. Finde den Namen eher bedenklich :/

  7. Der Name ist ganz schön, aber dadurch, dass im Deutschen das End-R vokalisiert ausgesprochen wird, wird Mia genauso ausgesprochen wie “mir”. Wenn eine Mia in einer Gruppe ist, dann könnte es zugespitzt folgendermaßen ablaufen:

    A: Gibst du es mir?
    B: Ihnen oder Mia?
    A: Mir
    B: Wem jetzt?

    Im Bayerischen wird zusätzlich das “wir” “mia” ausgesprochen: Mia san mia. Naja…

    • Das haben wir auch schon fest gestellt… Meine Tochter heißt Mia Lotto und mit dem mir und Mia hatten wir am Anfang auch immer so unsere Probleme…. Zur Not nenne ich sie einfach Lotto da gibt es dann auch keine Missverständnisse

  8. Also ich bin schwanger mit Zwillingen … wissen noch nicht was es wird da ich erst in SSW 11 bin … Mia ist mein absoluter Fovorit was Mädchennamen angehen

    Er ist kurz und knapp und die Bedeutung (die ägyptische) finde ich sehr schön

    und ich bin auch der Meinung, dass der Name auch zu einer Erwachsenen sehr gut passt 😉

  9. Ich heiße seit 14 jahren Mia Sofie und der name ist echt praktisch. Alle leute sind zu faul mir doofe spitznahmen zu geben weil die alle länger sind als Mia. Ich dachte das währe nur ein mädchenname aber vor einem jahr hab ich auch nen jungen getroffen der Mia heißt XD

  10. Mir gefällt der Name. Gut er ist nicht grade der außergewöhnlichste Name überhaupt aber er ist was anderes als Anna oder Laura die du ja wirklich überall findest.
    Meiner Meinung nach ein schöner, kurzer Name.

    • Hallo Tanja,
      Vielleicht ist das ja so aber stellen Sie sich ein kleines Kind mit dem Namen Hans vor, das passt ja genauso wenig aber ein Erwachsener kann hans heißen…ich verstehe Sie nicht.

    • Also ich werde sowohl Fee als auch Mia gerufen und es hat noch nie Verwechslungen mit ‘mir’ gegeben. Wenn man den Namen vernünftig ausspricht, gibt es auch keine Probleme.
      Ich liebe beide Namen und zusammen klingen sie so schön. Und selbst wenn es Verwechselungen geben sollte, weiß ich nicht warum du diesen Namen so schlimm findest 😀 Er klingt doch schön,findest du nicht?

  11. Ich habe meiner kleiner tochter auch den namen mia gegeben 🙂 da mia auf italienisch meine* heisst & sie eben meins für immer sein wird und italienishe wurzeln vom papi hat! 😉

  12. ich habe mir den namen mia selber gegeben. ich habe mir ihn ableitet aus dem italienischen. mia=meine. er sagt für mich aus das ich nur mir gehöre.
    ich liebe diesen namen und trage ihn nun schon seit fünf jahren:)

    • Da muss ich dir recht geben es ist der langweiligste Vorname den es gibt. Einmal als ich in der Schule war war eine Lehrerin sehr wütend und rief ihrgendwas mit “mir” durch die Klasse und immer wenn unsere Namen gerufen wurden mussten wir aufstehen. Als die Lehrerin dan “mir” durch die Klasse rief bin ich aufgesprungen und habe gerufen:”ich habe nichts gemacht!!” Das war mir so peinlich:-D 😀

  13. Es gibt keine blöden Spitznamen,und er passt zu einem kleinem Mädchen und zu einer erwachsenen Frau!!!
    Dazu ist der Name auch sehr melodisch und schön.

  14. Hallo,

    meine Tochter heisst auch Mia und es ist der wunderbarste Name der Welt!

    Und so oft hab ich den woanders acuh noch nicht gehört.

    Achja, andere Namen wie z.B. Emiliy höre ich andauernd.

    • Meine Tochter geb. Am 25.07.2013 heißt auch Mia Sophie. Ich finde es ein sehr schöner Name und meine Tochter ist keine Zicke sie ist sehr brav und freundlich. Ich habe den Name noch nicht so oft gehört.

  15. Also ich finde den Namen großartig.
    Ich heiße bereits seit 32 Jahren so. Es gibt keine Abkürzungen, was niemanden zu blöden Spitznamen verleitet. Hänseleien zu dem Namen gab es bei mir auch nie im Gegensatz zu vielen anderen.
    Daher, danke Mama für den Namen, der ist super.
    Und Assoziationen zu Krankheiten fallen auch keinem normalen Menschen ein. Wenn deswegen gehänselt werden sollte, ist der Name Anna wahrscheinlich, leider, eher betroffen und den finde ich auch schön.

    • Hallo! Ich trage den Namen seit dreizehn Jahren. Meine Mutter hat mich nach meiner Ur Ur Oma benannt. Sie fand den Namen schön und da er ,,damals” so selten war haben meine Eltern ihn genommen. Ich finde ihn schön! Man braucht keine Abkürzungen und daraus kann man nichts beleidigendes machen!

  16. Ich kenne zum Glück nur ein kleines Mädchen mit dem Namen. Als mir die kleine mit dem Namen “Mia” vorgestellt wurde, dachte ich erst das wäre ein Spitzname. Ich hab dann nachgefragt und da hat mir die Mutter erklärt, dass sie wirklich so heisst. Richtig erstaunt hat mich dann, dass der Name so beliebt ist. Woher kommt das?
    Weshalb ich den Namen so schlimm finde: Ich hatte früher eine Essstörung. Von den Betroffenen wird Bulimie (Bulimia nervosa) gerne mit “Mia” abgekürzt. Ich verbinde den Namen eigentlich nur damit, und finde den Mädchennamen daher auch nicht schön. Bitte alle, die überlegen ihr Mädchen so zu nennen, denkt darüber nach…

  17. Hallo, also ich finde den Namen Mia sehr schön. Ich denk auch man solte nicht nach der Häufigkeit des Namens gehen, sondern danach ob der Name einem gefällt oder eben nicht 😉 ! Klar sind einzigartige Namn schön aber wenns einem nicht gefällt, is au net schön:)!

  18. Ich find den namen zwar sehr schön, aber seit euch klar, dass es in der späteren schule eurer tochter dutzende Mias geben wird. ich heiße emilia und da gibt es zahlreiche möglichkeiten für spitznamen(unter anderem auch mia), aber mia ist schon ein spitzname, wie wollen die sich jemals auseinander halten?

    • Du kannst dir jetzt vornahmen geben wie und welche du willst aber du heisst trotzdem nicht Mia, auch wenn du so gerne heißen würdest 😉

  19. Hallo,
    ich finde den Namen Mia nicht so toll,weil man ihn öfter mit MIR verwechselt und er hört sich etwas zickig an. Mein Freundin heißt Mia und sie ist eigendlich super nett aber sie kann RICHTIG zickig sein. Außerdem nennt jetzt jeder 3. sein Kind Mia

    • Ich kann dir sogar sagen weshalb du Mia “zickig” findest. Weil deine Freundin so heißt und zickig ist. Folglich assoziierst du in den Namen eine “Zicke” hinein. Leider ist die Welt und die sich darin befindlichen Menschen etwas komplexer. Also gib der Mia die du in den nächsten Jahren kennenlernst eine Chance und stemple sie nicht ab 😉

  20. Hallo
    Meine Tochter (8)heisst mia.damals haben alle Leute gesagt es sei ein komischer Name.ich find ihn toll und unsere mia hat keine andere mia in der Klasse.unser Sohn heisst Oskar.das gleiche in grün,erst waren alle ASM schimpfen und nun kommt der Name wieder.genau wie Karl,Henry oder irgend welche anderen alten Namen….

  21. Meine erste Tochter heißt auch Mia, Mia Inga Amalia. Sie hat keine weitere Mia im Kindergarten, findet es aber toll wenn sie auf eine andere Mia trifft. Wir finden den Namen Klasse!

    • Dann ist’s ja sogar eine doppelte Mia, da ihre Initialen (ohne den Nachnamen) auch M. I. A. sind 🙂

    • Ja! 🙂
      Ist uns eine Woche, nach der Geburt auch aufgefallen und wird nun immer betont. Hat aber nur bei der ersten Tochter geklappt.

  22. Um nicht die 5. Mia in der Klasse zu sein,werde ich meiner Fam. raten unsere Mia zb eine Madita werden zu lassen. Viel Seltener, keine Kevingefahr und Mia kann man sie trotzdem rufen.

  23. FC Bayern – MultiMegaMostMeistertitelMannschaft findet: Mia san Mia
    Stark, selbstbewußt, zielstrebig und stolz.
    Kleine mia´s sind also freche, schlaue Lausemädels. Große mia´s sind so bezaubernd,dass sie sich mitsammt deiner ECKarte und PIN aus dem Staub machen.

  24. Meine Tochter, Mia Sophie Krüger, ist jetzt 7 Jahre alt. Damals war der Name noch sehr selten. Ich finde es zwar schade, dass jetzt sehr viele Mädchen Mia genannt werden, aber meine Mia ist einzigartig!! Meine drei anderen 3 Kinder heißen Amelie Sarah(9), Leoni Hannah(5) und Ben Jonas(4)!
    LG, an alle Mia´s- toller Name!! 🙂

    • Meine Tochter heisst Mia Sophia und ich bin auch riesig stolz.
      Finde den Namen, trotz Beliebtheit, einfach wunderschön.
      Musste Ihnen, wegen der Ähnlichkeit unserer Namenswahl, einfach kurz schreiben.

      Lg

  25. Danke für den entspannten Beitrag mit dem Focus auf ne inhaltliche Aussage. Ganz schön gereizte Atmosphäre ansonsten in dieser Kommentarliste. Muss doch nicht sein. Wenn ich hier reinschaue, möchte ich doch gern von den Mias und Mia-Eltern lesen, welche Erfahrungen sie mit diesem Namen gemacht haben um mich besser für einen Vornamen für mein Kind entscheiden zu können. Danke an alle, die hier mit Argumenten helfen.

  26. Hallo zusammen!

    Die Ranglisten sagen doch gar nichts aus. Ihr müsst euch die Häufigkeitsverteilung der Namen anschauen:

    2009 war Mia auf Platz 1 der Liste mit gerade einmal 0,95% Häufigkeit. Das heißt, dass z.B. auf 10.000 neugeborene Mädchen sage und schreibe ganze 95 Mias kommen.

    Früher, als es noch keine so große Namensvielfalt wie heute mit den teilweise exotischen Namen gab, waren ganz andere Häufigkeitsverteilungen anzutreffen.

    In meiner 1.Klasse (ich bin Jahrgang 1973) waren allein 5 Markusse, 4 Melanies, 3 Stefans,… Das kann euch heute schon rein statistisch gar nicht mehr passieren.

    Nur wegen der Rangliste seinem Kind den Wunschnamen nicht zu geben ist also völliger Quatsch.

    Meine große Tochter (2Jahre) heißt auch Mia und ich könnte mir keinen anderen Namen für sie vorstellen.

    Viel Grüße!

  27. Hallo,
    mein Mann wünscht sich den Namen Ruby-Mia.. mir persönlich gefällt Ruby sehr gut aber weiß nicht ob der zweit Name Mia so gut passt?? Könnt ihr mir vielleicht nen paar vorschläge machen oder eure meinung dazu schreiben?

    lg

    • Hallo Kirstin

      Ruby finde ich wunderschön. Auch die Bedeutung davon: Edelstein.
      Was ich noch schön finde:
      Ruby-Farah
      Ruby-Ella
      Ruby-Olivia
      Ruby-Alice (englische Aussprache)
      Ruby-Alexis
      Ruby-Grace
      Ruby-Tiara
      Viel Freude mit eurer Tochter.
      Gruss Fanny

    • Hi, mir perönlich gefällt Ruby-Alice sehr!
      Raby-Älis – ausgesprochen…oder?!
      K.a. ich finde Ruby eigentlich schön, auch mit Mia als Zweitname! 🙂
      Lieber Gruss und ganz viel Spass und Freude mit eurer Ruby-Mia! ( oder wie ihr sie dann tauft!) xD
      LOL!

  28. Nein, das ist falsch! Mia ist KEIN Bibelname und eine Abkürzung von Maria! Er ist auch nicht latein! Und im Lateinischen gibt es ihn NUR als besitzanzeigendes Wort aber nicht als Name, weil er im Lateinischen als Name nicht geht! Das sind die größten Irrtürmer, was den Namen Mia angeht!

    Mia ist ein SLAWISCHER Name wie Mila (geliebte), Milena (liebliche), Milka (geliebte), Milenka (liebliche)!

    Er kommt von dem slawischen Wort “mia” und bedeutet “liebe, liebste” in dem Sinne das “liebe Mädchen”! Es gibt noch weitere Namen mit Mia nämlich Miodraga und Miomira! Die Abstammungssilbe ist “mi” und bedeutet “lieb”!

    mi, mia = liebe und liebste
    miodraga = allerliebste
    miomira = friedliebende bzw. Friedliebe auf deutsch

    liebe Grüße 🙂

    • @ slavicLady73 -> so was bescheuertes habe ich echt noch nie gehört und außerdem: mia ist im Lateinischen KEIN Possesivpronomen. Ein Wort “mia” gibt es im Lateinischen überhaupt gar nicht. . Ansonsten stimmt das so, was da steht: Herkunft -> Hebräisch! und kein slawischer Name….

    • Mia gibt es als Abkürzung von “Maria”.
      —————————————–

      Zwar ist mir bewusst, dass Mia total der Modename ist, aber ich finde ihn trotzdem total schön 🙂

Schreibe einen Kommentar