Johanna

Johanna ist ein weiblicher Vorname.

Johanna Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Johanna

Johanna war einer der beliebtesten Mädchennamen zwischen 1890 und 1910. In den 1960ern fast „ausgestorben“ – und jetzt wieder topaktuell! Der Name Johanna wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 47.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Johanna auf Platz 29 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Johanna Bundesländer

Herkunft und Bedeutung

Johanna ist ein biblischer Name griechisch-hebräischen Ursprungs. Johanna basiert auf dem männlichen Vornamen Johannes und bedeutet „der Herr ist gütig“.

Varianten

Namenstag

Der katholische Namenstag von Johanna wird am 24. Mai gefeiert.

Namensprofil

der Vorname Johanna mit Bedeutung und Onogramm

79 Gedanken zu „Johanna“

  1. Meine beste Freundin heißt so. Johanna nenn ich sie nie. Wirklich nie. Für mich ist Jojo schon ihr normaler Vorname geworden. Also normal nenne ich sie Jojo, aber mein Spitznamenfundus ist riesig.

    Joe, Joe-Joe, Joejel, Jojeken, etc.

    Generell sonst Cookie und Cookels, aber das hat nichts mit ihrem Namen zutun,^-^

    Antworten
  2. Hi hier ist noch ne Johanna also die meisten nennen mich noch beim richtigen Namen aber einer sagen schon Jo Ein paar Freunde haben sich schon so dran gewöhnt das sie mich fast nur noch Jojo nennen aber so finde ich es auch nicht verkehrt aber der Name Johanna ist auch richtig toll allso Johannas dieser Welt seit Stolz auf euren Namen.

    Antworten
  3. Hallo mein Name ist auch Johanna und da ich Baujahr 1962 bin, war ich die einzigste auf der ganzen Schule die diesen Namen hatte. Ich finde meinen Namen schön, nur damals versuchten sie meinen Namen zu verunstalten. Nur ich hatte es nicht zugelassen . Hatte man mich Hanni Hanna usw gerufen hatte ich einfach nicht reagiert . Wenn meine Mutter dann erklären musste warum ich Leute nicht zurück gegrüßt habe, hatte meine Mutter gefragt wie sie mich denn gerufen haben. Meine Mutter sagte ihnen dann, da müsst ihr euch nicht wundern, wenn ihr sie nicht mit ihren Taufnamen anredet, denn so heißt sie nun mal. Und wenn ihr sie anders ruf, dann fühlt sie sich nicht angesprochen.
    Also solltet ihr es nicht mögen, wenn man euren Namen ändert, dann reagiert einfach nicht, die Leute lernen schnell. Glaubt es mir 🙂

    Antworten
  4. Ich bin auch eine Johanna, 30 Jahre alt und schwanger. Mir gefällt Johanna inzwischen sooo gut (das war nicht immer so), dass ich den Namen meiner Tochter geben würde, wenn ich selbst nicht so heißen würde. Danke an meine Eltern für den tollen Namen. Bei meinen engsten Freunden und in der Familie war ich seit klein auf immer die Hanni.
    In der Pubertät fand ich den Namen mal ne Zeit lang blöd, weil ernst. Aber denke so eine Phase ist normal.
    Er ist edel und steht für zuverlässige Frauen, klingt zu einen Kind wie Erwachsenen und hat mehrere schöne Spitznamen. Mein Bruder heißt übrigens Tobias. Mein stummer Zweitname ist Marietta.
    Bald schon werden wir uns selbst entscheiden müssen bzw wird uns die Entscheidung abgenommen: Da wir ein Ü-Ei haben, haben wir einen Mädchen- wie auch Jungennamen ausgewählt:
    Entweder es wird eine Annika oder ein Manuel!

    Antworten
  5. Hallo liebe Johannas und alle, die eine kennen.
    Ich bin jetzt in der 31. SSW und wir haben uns für den Namen Johanna entschieden.
    Was ich hier zu lesen bekomme, erfüllt mich mich Freude und Stolz, unserer Maus diesen Namen geben zu dürfen.
    In der heutigen Zeit wird mit sicherheit viel mit Spitznamen „gearbeitet“, auch ich heisse eigentlich Magdalena.
    Aber diese Abkürzungen von Johanna, wie JoJo, Josy oder Hannah finde ich trotzdem alle wunderschön.
    Für meinen Mann und mich wird sie wohl immer eine Johanna sein, wie sie sich dann von ihren Freunden ansprechen lässt, bleibt ja dann ihr überlassen.
    Vielen Dank jedenfalls für eure Gedanken. Ihr habt mich in meinem Entschluss noch mehr bestärkt.

    Liebe Grüße
    Lena, die früher z.B. Maggy genannt wurde *grusel*

    Antworten
  6. Hey , ich heiße auch Johanna( 14 Jahre alt )
    Ich bin meinen Eltern sehr dankbar für diesen schönen Namen denn bei diesem Namen gibt es keine Dosen Vorurteile , wegen denen man geärgert werden könnte und außerdem finde ich ihn für Kinder aber auch für Erwachsene sehr schön
    LG
    Johanna♡

    Antworten
  7. Ich finde es vor allem sehr schön, dass einfach nicht so viele so heißen . Wir haben an unserer Schule mittlerweile 3 Jahrgänge( mehr als 500 Schüler) und ich glaube ich bin die einzige Johanna☺

    Antworten
  8. Ich finde meinen Namen sehr schön und das Sortiment an Spitznamen ist riesig, außerdem hieß meine Oma schon so. Aber es gibt dieses eine Lied “Joanna“ mit dem mich mein Bruder nervt. :/

    Antworten
  9. Ich bin die Mama einer Johanna. Sie ist 8 Jahre alt und ich liebe diesen Namen. Ihre Ur-Oma heisst Anna und ich finde es besonders schön dass dieser Name im Namen Johanna wieder zu finden ist. Unsere Johanna ist ein sehr fröhliches lebensfrohes und kluges Mädchen. Johannas beste Freundin heisst Hannah das ist manchmal verwirrend. Johanna wird von uns gerne Johanni genannt. Johanna ist ein wunderbarer zeitloser alter Name. Ein Hoch auf alle Johannas:)

    Antworten
  10. Der Name Johanna ist toll. Meine Spitznamen sind „Hanneli“ und meine kürzlich verstorbene Mutter, die auch Johanna hiess, nannte mich zärtlich „Hannelörchen“. Freunde und Bekannte nennen mich ganz einfach „Hanny“.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar