Lena

Weiblicher Vorname

Lena war zwar auch am Anfang des 20. Jahrhunderts schon verbreitet, aber erst seit 1974 in erwähnenswerter Anzahl. Seitdem ist dieser Mädchenname aber sehr beliebt geworden und hat fast schon die Nummer 1 erreicht.

Der Name Lena wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 67.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Lena auf Platz 10 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Lena
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Lena

Herkunft und Bedeutung

Lena ist eine Kurzform der Namen Magdalena, Helena und Helene. Helena bedeutet „(Sonnen)Schein“, nach Helios, dem griechischen Sonnengott. (Oder von selene = „Mond“ beziehungsweise selas = „Licht“ oder  „Glanz“).

Lena Bundesländer

Weitere Namensformen

Namensvorbilder

  • Lena Meyer-Landrut (Unser Star für Oslo)
  • Lena Gercke (Germanys Next Topmodel)

Namensprofil

der Vorname Lena mit Bedeutung und Onogramm

90 Gedanken zu „Lena“

  1. Hallo lenas
    Ich hatte auch probleme mit meinem namenich fand ihn altmodisch und langweiligaber ich habe gelernt ihn zu mögen. Ich kenne nur eine lena. Aus meiner parallelklasse.ich bin zufrieden damit und finde es cool dass nicht jeder den selben namen hat wie ich.
    Ly lena

    Antworten
  2. Heyy,
    ich heiße auch Lena &’ bin 14 jahre alt, meine eltern haben mir als zweiten Namen Zoé gegeben, weil dieser namen 2002 noch nich soo häufig war &’ sie etwas außergewöhnliches wollten. 🙂

    Antworten
  3. Wunderschöner Name, der zeitlos ist und zu alt und jung gut passt. Lena ist schon seit Jahren ein beliebter Name und keiner von den typischen Modenamen, die nach einer Zeit in der Versenkung verschwinden und negativ behaftet sind. Ich würde meine Tochter auch so nennen, weil ich den Klang und die Bedeutung des Namens schön finde!!

    Antworten
  4. Ich heiße auch Lena und ich finde es gut das ich keine andere Lena kenne denn dann wäre ich in meiner Klassen mit meinem Namen eben nicht einzigartig und das ist leicht zu vertauschen.

    Antworten
  5. Ich heiße auch Lena und bin sehr glücklich darüber, auch wenn die Spitznamen, die mir meine Freunde geben, auch manchmal etwas peinlich klingen wie Lenchen. Ist mir aber egal.Es ist mein Name und ich bin auch stolz darauf!
    Lg eure Lena

    Antworten
  6. Ich heiße Lena, weil mein Vater das Lied von PUR, das zufällig auch LENA heißt so gut gefallen hat, dass meine Eltern mich Lena genannt haben
    Komische Entscheidung, aber ich mag den Namen

    Antworten
  7. Hallo, unser erstes Kind haben wir 1983 Lena genannt. Als sie Sprechen lernte, sagte sie immer: “Ich heiße Nena” und dann kam “Was, nach Der habt Ihr Euer Kind genannt?”.
    Lena hat selbst keine Probleme mit ihrem Namen, bloß dass er über die Jahre so einen Boom erfahren hat und nicht mehr selten ist, ist schade.
    Wir haben einen schwierigen französichen Nachnamen und da sollten es unsere Kinder mit den Vornamen einfacher haben.
    Liebe Grüße

    Antworten
  8. Hallo alle zusammen,

    ich habe Ende 2014 eine kleine Tochter bekommen und sie auch Lena genannt. Mein Mann und ich konnten uns lange nicht für einen Namen entscheiden…wenn er mir gefallen hat, hat er ihm nicht gefallen und andersrum. Irgendwann fiel der Name Lena und wir waren uns einig, der soll es werden. Ich dachte zu dem Zeitpunkt allerdings, dass der Name recht häufig vorkommt. Als sie dann mit einem Jahr in die Kita kam war ich aber etwas verwundert… bei 4 Krippen-Gruppen à 10 Kindern ist sie die einzige die Lena heißt.
    Ich bin froh, dass wir uns für Lena entschieden haben und finden die Bedeutung davon super passend.

    Liebe Grüße

    PS: Ich wollte früher auch immer anders heißen, weil ich die einzige mit meinem Namen war. Heute bin ich froh so zu heißen… haben nicht viele =)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar