Helene

Helene ist ein weiblicher Vorname.

Helene Häufigkeitsstatistik 1990
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Helene bis 1990

Der Mädchenname Helene war in Deutschland Anfang des 20. Jahrhunderts ein sehr beliebte Vorname und wird jetzt wieder regelmäßig vergeben. Von 2010 bis 2021 wurde Helene ungefähr 8.200 Mal als erster Vorname vergeben.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Helene seit 2004
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Helene seit 2004

Herkunft und Bedeutung

Helene ist eine deutsche Variante des griechischen Namens Helena. Griechisch hēlē bedeutet „Sonnenschein“, nach Helios, dem griechischen Sonnengott. (Oder von selene = „Mond“ beziehungsweise selas = „Licht“ oder „Glanz“).

Am beliebtesten ist der Name Helene in Thüringen.
Am beliebtesten ist der Name Helene in Thüringen.

Varianten

53 Gedanken zu „Helene“

  1. Ich heiße auch Helene (13) und mit 3. Namen Emilia ich finde nicht wirklich das Emilia zu mir passt aber Helene schon sehr. Mein Spitzname ist Leno aber manchmal auch Lene. Ich liebe meine Namen und würde nichts ändern wollen

    Antworten
  2. Ich bin 1941 geboren und heiße Helena gerufen werde ich Helene. Als Kind war ich in der ganzen Schule die einzige Helene im Ort gab es viele alte Frauen mit meinem Namen, daß war nicht sehr lustig.
    Heute gibt es wieder viele kleine Mädchen mit meinem Namen, das wiederum ist sehr schön

    Antworten
  3. Ich bin 1950 geboren. In der ganzen Schule gab es keine Helene. Nur meine damals beste Freundin heisst auch Helene. Ansonsten gab es auch später im Beruf usw. keine Helene.
    Ehrlich gesagt hat mir der Name auch nlcht besonders gefallen. Dass der Name dann wieder modern wurde hat mich schon überrascht. Vllcht wegen Helene Fischer?? Ich wurde immer Helen gerufen, das hat mit dann gut gefallen. Ein Allerweltsname ist er nicht, das ist das Gute daran.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar