Marlene

Marlene ist ein weiblicher Vorname.

Marlene Häufigkeitsstatistik 1963
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Marlene bis 1963

Der Name Marlene wurde um 1970 herum nur selten vergeben. So populär wie heutzutage war der Name noch nie. In Deutschland wurden von 2006 bis 2018 ungefähr 20.000 Mädchen mit erstem Vornamen Marlene genannt. Damit steht Marlene auf Platz 92 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Marlene Häufigkeitsstatistik 1975
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Marlene seit 1975

Dem Wunsch nach einer „Marlene ohne e“ begegnet man im Netz immer wieder. An der Umsetzung scheiden sich die Geister: Nee zu Marlené

Herkunft und Bedeutung

Marlene ist eine Kurzform des Doppelnamens Maria Magdalena. Maria Magdalena war im neuen Testament die bedeutendste Jüngerin Jesu Christi. Magdalena deutet auf den Ort Magdala am See Genezareth hin.

Marlene Bundesländer

Varianten

  • Marla (Kurzform)
  • Marline, Marlina (Nebenformen)

Die beliebtesten Zweitnamen zum Erstnamen Marlene

  1. Marlene Sophie
  2. Marlene Luise
  3. Marlene Elisabeth
  4. Marlene Johanna
  5. Marlene Luisa
  6. Marlene Anna
  7. Marlene Marie
  8. Marlene Katharina
  9. Marlene Maria
  10. Marlene Sophia
  11. Marlene Ida
  12. Marlene Emilia
  13. Marlene Charlotte
  14. Marlene Elisa
  15. Marlene Rosalie
  16. Marlene Emma
  17. Marlene Frieda
  18. Marlene Martha

73 Gedanken zu „Marlene“

  1. Hi ich heiße auch marlene bin Tante geworden(bin 10) heiße jetzt tTante lene ist f7r den kleinen einfacher
    an alle marlenes da draußen lässt euch nicht ärgern ihr seid Coll so wie ihr seid

    Antworten
    • Bin auch schon zweifache Tante und werde mitlerweile nicht nur von den beiden Jungs Lene genannt. Manchmal wünschte ich mein voller Name wäre nur Lene weil es einfach kürzer und frecher klingt aber anderer seits wird LenE oft mit LenA verwechselt, was auch ziemlich nervt.
      lg Lenefee <3

  2. Hi,
    ich heiße auch Marlene und fand meinen Namen früher nicht gerade toll, aber irgendwas wird sich meine Mutter schon dabei gedacht haben… wenn ich die Bedeutung des Namens nachlese, muss ich sagen, passt das. Heute finde ich meinen Namen super-truper-toll und würde mich gern bei meiner Mama posthum für die Weitsichtigkeit bedanken.

    Antworten
  3. Hallo,
    ich bin jetzt 73 Jahre alt und habe mich endlich mit meinem Vornamen versöhnt. Als Kind war er schrecklich: z.B.Marlene mit den krummen Beenen (was irgendwie zutraf noch dazu in Berlin). Bis zu meinem 60. Lebensjahr habe ich keine andere Marlene getroffen. Dann gleich eine 5 Jahre ältere! Sogar in den Fernsehserien gibt es mittlerweile etlich Marlene, und unterwegs wird oft nach Marlene gerufen.
    Das ist ein wunderbarer Name. Leider hat mir kaum jemand gesagt, daß er für mich richtig ist, denn er paßt zu meinem Charakter.
    Also: ich grüße alle Gleichnamigen, auch Ihr könnt stolz sein, so zu heißen.

    Antworten
  4. Halli ihr Lieben 🙂
    Ich bin 14 fast 15 Jahre alt und heiße wie ihr euch vielleicht gedacht habt Marlene:D Meine Freunde hier in Österreich nennen mich Matschi 🙂 Früher mochte ich meinen Namen nicht.Mittlerweile habe ich mich mit ihm angefreundet und lerne ihn zu lieben.Ich finde es toll keinen 0815 Namen zu haben.:) Meine Volkschuldirektorin nennt mich bis heute Melanie,was jetzt nicht komplett falsch ist da mein zweiter Vorname so lautet. Aber es nervt mich trotzdem sehr. Ich werde entweder Melanie,Madeleine,Magdalena,Marlena usw gennant.Marlene ist doch ein einfacher Name odee etwa nicht? :’D
    Liebe Grüße an alle Marlenes.Wir sind die coolsten 🙂

    Antworten
  5. Ich finde weder, dass Marlene schwer zu merken noch so außergewöhnlich ist..denkt heute wirklich niemand mehr an die Dietrich? Sie hieß ja eigentlich Maria Magdalena und hat den Namen erst erfunden, jedenfalls der Legende nach. Ich finde: ein schöner Name.

    Antworten
    • Ich finde den Namen Marlene sehr schön. Jeder kann damit etwas anfangen. Der Name ist wohlklingend und passt nicht in das Modenamen-Schema. Angeblich haben ja 80% aller aktuellen beliebten Mädchennamen 2 Silben und enden auf -a. Emma, Ella, Lia etc. Marlene gehört nicht dazu und ist trotzdem nicht zu lang.

  6. … wenn man wie ich nach über fünf Jahrzehnten erfährt, daß der selbstgewählte Name eigentlich der ursprünglich vorgesehene war. Dann ist das schon etwas ganz Besonderes. Ich bin stolz auf “Marlene”.

    Antworten
    • Rechtschreibprobleme? Zum Kotzen (zum entspricht zu dem, also Kotzen groß).
      Doreen ist (DDR-) prollig – da weiß man gleich, aus welchem Niveau die Bewerberin, Schülerin, Kontaktperson etc. stammt… Schade, denn mit so einem Vornamen hat Frau es – nicht nur bei Bewerbungen – bekanntlich schwerer als mit einem neutralen, konservativem oder beliebten Namen.

    • Ja mein Name ist nur Steffi nicht schön und nicht hässlich … Einfach normal

      Elisa ich feier deinen Beitrag
      Meine Tochter heißt Marlene und finde das gar nicht zum kotzen.

      Doreen hätte dir Chantal besser gefallen?
      Dann kommentier doch unter diesem Namen 😉

  7. Hallo! Ich finde es schön das so viele den Namen Marlene mögen, aber ich hasse meinen Namen. Ich hasse es mich bei Leuten vorzustellen, da sie entweder das “e” hinten überhören, oder gleich einen ganz anderen Namen daraus machen (zb. Magdalena) Meine Familie und mein engerer Freundeskreis nennen mich “Leni”, was ich durchaus angenehmer finde, warscheinlich weil ich den Spitznamen schon mein ganzes Leben lang besitze. Naja, viel Spaß noch mit euren Namen! 🙂

    Antworten
  8. ich heissse seit 52jahren marlene.als kind wurde ich immer leni oder marlenchen genannt.lange fand ich den namen altmodisch u haette lieber lena o so aehnlich geheissen.doch je aelter ich wurde desto mehr hab ich den namen gemocht.heute sage ich mit stolz ich heisse marlene.ich finde den namen schick u wohlklingend.also es kommt auf den geschmack u die einstellung an.in jungen jahren gefaellt einem vieles nicht u wenn man aelter wird aendert sich oft d geschmack u die einstellung.

    Antworten
  9. Meine Tochter ist heute 14 Jahre alt und heißt Marlene.Wir finden nach wie vor ,ein super schöner Name.Wir wollten keine englischen Namen für unsere Kinder aber auch keinen bei dem sich fünf umdrehen,wenn man sein Kind ruft.Unsere Zweitgeborene Tochter heißt Charlotte.Wir finden 2 wunderbare Vornamen.

    Antworten
    • Haha echt ein Zufall. Ich (15 Jahre alt) heiße Marlene und meine kleine Schwester heißt Charlotte.

    • jetzt musste ich wirklich schmunzeln – wir haben hier auch eine kleine Marlene und zu meiner Mama habe ich einmal gesagt, dass ich für eine Schwester Charlotte schön fände

    • Ich finde auch, dass die Namen super zusammen passen. Ich heiße selber Charlotte und meine Erstgeborene heißt Marlene 🙂 Meine zweite Tochter heißt Luise. Die Namen sind meiner Auffassung nach zeitlos und einfach schön.

  10. Ich lebe jetzt 14 Jahre mit diesem Namen und kann in manchmal echt nicht leiden ich hätte lieber einen kurzen Namen und nicht so einen langen wo einen eh alle “marlen” nennen. Manchmal finde ich auch das dieser Name einfach nicht zu mir passt er hat zu viel Nachdruck und das nervt. Ich wünschte meine Eltern hätten mir einen anderen Namen gegeben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar