Friedrich

Männlicher Vorname

Friedrich war einer der häufigsten Babynamen gegen 1900. Bis 1960 nahm die Beliebtheit dieses Jungennamens stetig ab, aber es werden nach wie vor Babys Friedrich genannt.

Laut dtv – Atlas Namenkunde war Friedrich schon um 1750 mit Ausnahme Bayerns in ganz Deutschland relativ häufig. In der Regierungszeit des alten Fritz (1740 – 1786) wurde dieser Name, vor allem als zweiter Vorname, immer beliebter. In Preußen ist Friedrich zwischen 1790 und 1830 der beliebteste Rufname, der Anteil liegt bei 40-50%.

Friedrich Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Friedrich

Herkunft

Der Name Freidrich stammt aus dem Althochdeutschen, ursprünglich Fridurich, gothisch Frithareiks.

Bedeutung

fridu = „Friede, Schutz vor Waffen“ und rihhi = „Herrschaft; mächtig; reich“.

Namensvorbilder

Varianten

  • Frederich (altgermanische Form)
  • Federico (italienisch)
  • Federigo (spanisch)
  • Frederico (portugiesisch)
  • Frédéric (französisch)
  • Frederick (englisch)
  • Bedrich (tschechisch)
  • Frigyes (ungarisch)
  • Freedes, Friedes (rheinisch)
  • Fritz, Fritzi, Fried, Frieder, Friedet (Kurzformen)
Thema: Namenslexikon

18 Kommentare zu "Friedrich"

  1. Friedrich Bußmann sagt:

    Ich bin Baujahr 1969 und stehe zu meinem Vornamen !!!

  2. Stephanie sagt:

    Es ist ein wunderschöner Name. Mein Sohn heißt auch so.

    • Ute sagt:

      … endlich mal jemand, der seinen Sohn auch so genannt hat. Unser Kind ist jetzt 15, heißt Friedrich und war bisher immer was Exotisches. Wir sind stolz auf den Namen und er wird immer etwas ganz Besonderes bleiben…

  3. Katharina sagt:

    Ich finde auch, dass das ein wunderschöner Name ist.

  4. Mark sagt:

    Tolle Bedeutung–so etwas wie „Friedefürst“!

  5. Emily sagt:

    mein freund heißt frederick ich persöhnlich finde den namen nich ganz so super. aber mir kommt es nicht auf den namen drauf an sondern auf ihn selbst! 🙂

  6. Marianne sagt:

    Ich habe meinen Sohn 1987 Friedrich genannt. In der ehemaligen DDR war ich damit ziemlich einsam. Eigentlich gefiel mir Friedrich-Wilhelm noch etwas besser. Dem Rest der Familie aber leider nicht :-).
    In dem Zimmer, in dem ich nach der Entbindung lag, gab es die Mütter fünf weiterer Jungs, die alle Robert hießen. Was war ich froh… und ich bin es bis heute.

  7. Martin sagt:

    Wir haben unseren Sohn, Karl Gustaf Friedrich genannt.
    Ich wollte einen Namen mit Bedeutung Karl Friedrich meine Frau wollte einen Gustaf,da haben wir kombiniert.
    Der kleine hat hat mit seinen 2 Jahren schon was zu bedeuten,zuhause!

  8. jobo sagt:

    Unser kleiner Mann heißt Henri Friedrich. Den Friedrich hat er von seinem Opa (meinem Papa) geerbt, den er leider nicht mehr kennenlernen wird, aber so ist der Opa immer bei ihm. – Mal ganz davon ab, dass ich den Namen einfach toll finde. Viel, viel besser als die Modenamen, bei denen sich jedes 2. Kind umdreht, wenn man den Namen ruft.

  9. Manuel sagt:

    Hallo,

    wir werden unseren Sohn Friedrich nennen. Er wird in ein paar Wochen auf der Welt sein. Für mich steht dieser Name für Standhaftigkeit, Zuverlässigkeit aber auch für Toleranz und Gewissenhaftigkeit. Dazu kommt, dass der Name soviel wie „Friedensherscher“ heißt… Bei so viel Krieg und Intoleranz die wir in diesen Tagen erleben, erscheint der Name mir wohl bedacht….

    Ich möchte nur das Beste für meinen Sohn auf dieser Welt und das sein Name ihn nicht vergrämt, sondern ihn mit stolz und Selbstsicherheit erfüllt.

    Das Echo im Internet ist bei den Namen Friedrich ja sehr geteilt. Mit teils sehr verschobenen Argumenten.

  10. Hannah sagt:

    Wir überlegen auch gerad. Ich werd meinen sohn auch so nennen, und da ich noch drei bekannte habe deren kinder ebenfalls so heiß denke ich, wird er nicht der einzige sein 🙂

  11. Wir haben unseren Jüngsten 1973 F r i e d e r genannt, nach dem Frieder in „Die Familie Pfäffling“ von Agnes Sapper. Der Name ist für unseren Sohn offensichtlich Programm: Literaturübersetzer und Lehrer für deutsch in Korea.

    Jürgen und Ursula

  12. Persephone sagt:

    Ich finde den Namen Friedrich etwas altmodisch, aber das kann jeder anders sehen und solange ihr keine quitsch Stimme habt und mehr ausdrücke kennt als gut ist ist der Name voll hipp:-)

  13. Lisa sagt:

    Unser Schatz kommt im Dezember zur Welt und wird Friedrich heißen. Meine Mama hieß mit Zweitnamen „Frieda“ nach ihrer Patentante und Vater (Friedrich). Dieser Name hat in unserer Familie Tradition.
    Außerdem finde ich Klang und Bedeutung sehr schön.

  14. Lasse sagt:

    Was sind denn gute Geschwisternamen für den Namen Friedrich?
    Speziell auf zwei Jungs bezogen oder auf ein Junge und ein Mädchen…

    • Inna sagt:

      Der Sohn einer Freundin hat letztes Jahr den Namen Friedrich erhalten – erst fand ich es ungewöhnlich aber inzwischen finde ich Friedrich mit der altdeutschen Bedeutung spitze.

      Meine Ideen für mögliche Namen einer Schwester – ebenso altdeutsch – sind Luise, Thea, Theresa, Elisabet(h), Johanna, Karla – ist ein schöner Name für dich dabei?

      Für einen Bruder finde ich Karl, Johannes, Jakob, Simon (Freunde haben ihre Söhne Simon und Jakob genannt) passend und außerdem Felix und Philipp schön – aber das ist natürlich Geschmacksache 🙂

      Viel Freude beim Aussuchen!

    • Inna sagt:

      Kurzer Nachtrag: wie findest du außerdem noch Charlotte?
      So hieß die Großmutter von meinem Mann.

  15. Friedrichs Mama sagt:

    Wir haben unseren Sohn (5 Monate) auch Friedrich genannt! Ich hätte gedacht, dass der Name viel häufiger vorkommt, weil die alten Namen wieder modern werden. Aber dem scheint nicht so zu sein. Um so schöner!

Kommentieren