Oliver

Männlicher Vorname

Oliver ist als Vorname in Deutschland erst seit Ende der 1950er Jahre populär. Um 1970 gehörte er zu den beliebtesten Jungennamen und kommt auch heutzutage noch häufig vor. Auffällig oft wird Oliver als zweiter Vorname verwendet. In England ist Oliver im Jahrgang 2009 erstmals auf dem ersten Platz der Vornamenstatistik.

Oliver Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Oliver

Herkunft und Bedeutung

Der Name Oliver stammt aus dem Altfranzösischen. Oliver ist eine abgeleitete Kurzform des lateinischen olivarius, was „Ölbaumpflanzer“ bedeutet (oliva = „Ölbaum“). Zweige des Ölbaums sind Symbol des Friedens.

Alternative Erklärung: Ableitung von den altgermanischen Namen Alfheri oder Wolfheri.

Im Rolandslied ist Olivier ein Waffengefährte Rolands.

Varianten

Namensprofil

der Vorname Oliver mit Bedeutung und Onogramm

56 Gedanken zu “Oliver

  1. Unser Oliver – geboren 2008 – ist auch sehr zufrieden mit seinem Namen. Mir gefiel, dass es eine eindeutige Schreibweise hat und ich habe aus meiner Schulzeit nur gute Erinnerungen an die vielen Olivers 🙂 Würde den Namen jederzeit wieder für ihn wählen. Interessant war, dass anfangs viele nicht glauben konnte, dass er wirklich Oliver heißt und nicht Ole – mittlerweile sind uns einige Kinder-Olivers begegnet 🙂

  2. Hi,

    natürlich, wie kann es auch anders sein, heiße ich auch Oliver.
    Werde aber meist auch immer Oli genannt, was auch okay ist.
    Ich selber bin mit meinem Namen nicht ganz so glücklich, aufgrund der vielen Selbstlaute finde ich den irgendwie nicht männlich.
    Ausnahme war mal eine Freundin, die hat Oliver gesagt und das “v” irgendwie ganz weich und erotisch betont.
    Das fand ich richtig heiß (Sie selber war es übrigens auch 🙂
    Sonst sprechen ja alle das v ja als w aus, schon mal aufgefallen ?

    VG

  3. Das mit dem Olivenbaumbauern dachte ich mir schon, nur mag ich gar keine Oliven xD

    Ist euch schon mal aufgefallen dass das französische “On y va” genauso klingt, wie Oliver, zumindest wenn Franzosen das sagen?

    Mich irritiert das jedes Mal…

    • Ja… das stört mich extremst an unserer Französisch Leherin, die sagt das mindestens 15x in einer Stunde xD

  4. Meinen Zweitgeborenen Sohn, geboren 2014, habe ich auch Oliver genannt. Sein Spitzname war noch im Bauch schon Oli. Gut zu wissen das fast alle die diesen Namen tragen damit zufrieden sind. So hoffe ich doch das es mein Sohn auch ist Mein Erstgeborener heißt im übrigen Charly. Ich liebe diese beiden Namen ❤️ Hoffentlich tun es die Jungs auch

  5. Hallo erstmal. Danke an die Damen welt für die Blumen. Bisher waren wirklich alle zufrieden 😉 ! Aber mal was anderes, Oliver abgeleitet aus dem alt germanischen:”Alfheri heißt übersetzt :”Herrführer des Elfenheeres!

    • althochdeutsch: von Alfhari/Althir
      Die Bedeutung der Silben ist dann alf = Elb/Alb/kleines Naturwesen + hari[4] = Heer/Krieger. Im Beowulf wird ein Ælfhere von den Schildingen erwähnt,[5] im Waldere der Ælfhere als Vater des Waldere.[6]

      Ich würde nicht soviel Filme schauen.

      Bei den Germanen gab es keine Elfen. Sorry

  6. Mein sohn (2013 geboren) heißt auch oliver. Ich mag diesen namen sehr! meine oma spricht den namen leider immer sehr falsch aus! sie sagt ,, ollewer,, :/

    • Da kann ich Folgendes beitragen:
      In Südafrika, wo meine Freundin herkommen, heisse ich auch Ollever, die haben Mühe ein I auszusprechen.

      Man müsste dort Oliver so schreiben damit es richtig raus kommt: Oleaver

      Vielleicht tröstet das etwas

    • Meine Klassenlehrerin hat immer Ollewa gesagt. Wie ich das gehasst habe. Dabei ist meine Name doch so schön, und er klingt gut.

  7. Oliver ist toll! Ein schöner klassischer Name mit einem wunderschönen Schriftbild.

    Würde meinen Sohn ( 4 Monate) jederzeit wieder so nennen.

    Frage an alle Namensträger: Die meisten Leute machen aus dem Namen direkt ein Oli. Hat es von Euch jemand geschafft langfristig ein Oliver zu bleiben?

    • Ja, ich! Heiße, kaum zu glauben, Oliver und hasse es, wenn mein Name verstümmelt oder verniedlicht wird. Ebenso schlimm finde ich die (fast immer) falsche Aussprache. Wenn jemand meinen Namen kennt und mich ruft oder Sie/Er etwas will, antworte ich nur wenn ich mit meinem Namen gerufen/angesprochen werde. Auf alles andere reagiere ich erst gar nicht. Wenn ich mich vorstelle, dann immer mit Oliver und in der, von mir bevorzugten und korrekten, britischen Aussprache/Betonung.
      Goldene Regel: Immer nur auf Oliver reagieren und falsche Aussprache/Namensgebung kosequent korrigiren. Der Rest erledigt sich von selbst. Ist im Prinzip wie Welpenerziehung. Nur, dass das “Komanndo” (ich bin Oliver und Punkt) “Oli pfui” jeder neuen Bekanntschaft “beigebracht” werden muss.
      Ausnahmen bestätigen, wie immer, die Regel. Nur sehr wenige Menschen, meine Freunde/Familie halt, dürfen meinen Namen abkürzen und mich Oli nennen. Dann bleibt Oli auch etwas Besonderes und dann habe ich auch kein Problem damit, ganz im Gegenteil.

    • Den Namen selbst aussprechen wenn man sich vorstellt klingt irgendwie immer komisch. Meine Familien nennt mich durchweg Oliver da dies ja nun mal mein Name ist. Ich korrigier aber andere Leute nicht wenn sie mich Olli (oder Oli) nennen, da sind manche schnell geränkt , passen tut es mir allerdings nicht so richtig.
      Viele Leute wenden es gleich an obwohl gar kein freundschaftliches Verhältnis besteht. Ich finde Spitznamen usw. sind eine kleine Auszeichnung. Da ich in einem Vorgesetztenverhältnis zu vielen Kollegen stehe verkürzt es manchmal die nötige Distanz ungewollt.

  8. Ich bin Bj. 1966 und erhielt den Namen Oliver in Anlehnung an den englischen Roman Oliver Twist, der ja auch verfilmt wurde. Ich finde den Namen sehr gut und bin absolut zufrieden mit ihm. Da ich hinsichtlich Bettqualitäten ausschließlich etwas über Frauennamen sagen kann, fehlt mir hier einfach der Vergleich zu den Karstens, Daniels, Wolfgangs, Detlefs, Andreas´ und Co 😉

  9. jetzt wo ich weiß wo es her kommt werd ich natürlich weiterhin versuchen meinen namen alle ehre zu machen.. 😀
    und olivenbaumpflanzer find ich gar nich so übel..ich studiere forstwirtschaft und habe in meinem leben schon viele andere bäume gepflanzt 🙂 aber als kriegsgefährte rolands aus dem rolandslied (hat glaube franz. ursprung) können wir anscheinend auch anders wenns sein muss.sehr gut 🙂

    • achso und spitznamen..am besten gefällt mir immer noch einfach oli manche sagen auch ollti oder oliwerr oder oliä(sachsen usw.)als ich klein war haben die älteren immer olli schnolli gesagt um mich zu ärgern 🙂

  10. Hallo an alle Ollis und Anhang 🙂

    Hier schreibt ein weiterer Olli aka. “Sexgott” 😀 …womit wir wieder beim Thema wären 😉

    Ab und an werde ich auch mal “Ollibolli” genannt, was ich auch ganz nett finde.

    In diesem Sinne: Wir Ollis sind einfach die Besten 😀

    Beste Grüße

  11. Hallo zusammen

    Spezielles Thema hier mit dem Bett, dazu möchte ich mich aber gar nicht äussern.
    Aber auch ich werde mit nur 3 Buchstaben abgekürzt und finde das gar nicht so schlecht. Oli reicht vollkommen aus. Wenn ich meinen Namen selber komplett ausspreche, kommt er mir schon auch etwas schräg vor.

    Gruss aus der Schweiz

  12. Hey Leute 🙂

    Ich heiße auch Oliver 🙂
    Ich find meinen Namen Super 😉
    Ich Kürze meinen Namen Olliii 🙂 mit 2 (L) und 3 (I) 😀
    Das mit dem Bett versteh ich auch nicht 🙂
    Gruß Olliii 😉

  13. Guten Tag Oliver’s 😉

    Mein Spitzname ist allerings Oli. Nur mit einem “L”. In den oberen
    Beiträgen sehe ich fast nie den Spitznamen Oli. Werden echt nur so wenig Mit Oli abgekürzt? Finde das super, kann man schnell schreiben und klingt gut xD
    Auf jedenfall gefällt mir mein Name sehr 😉 ausser wenn ich ihn selber aussprechen muss. Dann klingt er für mich i-wie komisch. Aber das geht hoffentlich niht nur mir so ;D

    Das mit dem Bett kann ich NOCH nicht bestätigen xD Stehe ja richtig unter Erwartungsdruck 😉 (ist aber ein gutes Zeichen!;))

    PS: Spätestens im Betr wird sich dann ser Spitzname verlängern. Ooolllliiiiie!

    Beste Grüsse
    Oli

    • Hey Oliver!

      Mein Spitzname ist, nunja auch Oli und für mich hört es sich auch komisch an wenn ich meinen eigenen Namen aussprechen muss.
      Ausserdem kann ich mich auch noch an das Wichteln an meiner Schule erinnern, jedesmal auf jedem Geschenk stand Olli, das hat mich ziemlich generft, aber ich bin damit zurecht gekommen.

      Naja, ich find meinen Namen trotzdem gut, vor allem die Abkürtzung!

      PS: Du hast Recht Oli! Der Spitzname Oli ist verdammt cool 😉

      Mvg.
      Oliver

  14. naja was soll ich sagen
    ich mochte… mag meinen name nicht er is mir zu weich
    hätte lieber nen härteren namen.
    bin 1965 geb. alle in meiner klasse hatten dick &doof drauf
    dick war ich nicht aber anscheinend d….
    was solls so doof bin ich net
    und das was mit die sexuelle sache betrifft
    ja da stimme ich allen kommentaren zu

    es stimmt (aber ob es wirklich an dem namen liegt???)

  15. Mein lieber Mann ( Geboren 1978 ) hat auch den wunderschönen Namen Oliver und ich kann ebenfalls bestätigen, dass der Oliver betttechnisch auch ganz hervorragende Leistungen erziehlt ; ).

    Ich liebe seinen Namen, weil meiner Ansicht nach er so sehr weich klingt und trotzdem männlich ist.
    Natürlich gibt es bei ihm nur einen Spitznamen, den Freunde und Familie benutzen: Olli !! Man beachte aber das Doppel-L!! Die Kurzschreibung “Oli” oder “Ollie” macht einen richtigen Oliver stinkig!

    Wenn ich mit meinem Mann schimpfe, rufe ich ihn mit der französischen Variante: “Olivier!”

    Dann überbekommt mich ein stolzes Gefühl, einen Mann mit so einem schönen Namen zu haben und mein “Herr und Gebieter” wittert ganz genau den Ernst der Lage ; ) !!

    Übrigens habe ich im Süden Deutschlands die Erfahrung gemacht, dass die Olivers gerne “Olivier” genannt werden.

    Gruß an alle Olivers dieser Welt von einer Daniela : )

  16. ich wusste immer das mein name was besonderes is aber ein ölbaumbauer hmmmmmmmmm nuja auch das nehme ich dankend an gruss an alle oliver´s dieser welt

  17. ahoi! an mich und an alle anderen Oliver´s hier alles gute zum namenstag!! das mit dem bett stimmt, wir sind die besten! mein mathelehrer hat immer Olivier zu mir gesagt was eine nette abwechslung zu den Oli Olli Olly Ollie ist.. schönen abend noch… ach ich habe gelesen, dass Oliver “der Erbe” auch heißen soll bzw “der Hoffnungsträger”…

  18. Hallo an alle Oliver´s, ja ihr habt alle soooooo recht!!!
    Mein lieber Ehemann Oliver ist auch super im Bett etc. Leider habe ich die Ruf-und Koseform “OLLIE” von meinen Schwiegereltern übernommen. Diese gefällt mir zwar überhaupt nicht, aber mir fällt nichts Besseres ein – außer ENGEL. z.B. Beim Einkaufen ihn aber so anzureden oder zu rufen ist ja auch peinlich.
    ALSO, AN ALLE OLIVER´s dieser Welt:….Wie werdet ihr im Alltag von eurer Familie gerufen und genannt???
    Gebt mir einen TIPP…..
    Liebe Grüße von Katrin

    • Also mein Onkel hat mich als einzigster immer Ollo gerufen….. Fand ich als alternative zu Olli nicht wirklich prikelnd. Aber ich glaube arg viel andere Alternativen gibt es nicht wenn es mit dem Namen Oliver was zu tun haben soll. (Mein Hengst wäre vielleicht noch was). Meine Frau sagt auch ab und zu “oh Gott” zu mir, aber ich glaube im Supermarkt beim einkaufen kommt das auch nicht so gut

      Grüße auch an deinen Oliver

    • Oliver. Ganz ohne Verkürzungen. Immer Oliver! Oder Kosenamen, die nichts mit seinem Vornamen zu tun haben… 🙂

    • PS Allerdings habe ich ihn ganz am Anfang mal falsch betont, aber das hat meinem Oliver wohl gut gefallen und seitdem sind wir dabei geblieben… lach… Ollewer… nicht geschrieben natürlich, aber halt ausgesprochen… 😉

  19. 11. Juli stimmt. Haben mir zumindest meine Eltern gesagt…
    Und das mit dem Bett… Nun ja, ich möchte keine Zwietracht sähen unter all den Nicht-Olivers da draussen. 🙂

  20. Also ich bin Französischer Abstammung.
    Da ich in meinem namen 2 mal das Klaus (Claas Französisch für Klaus ) habe ich am Nikolaus (Nikoklaus) Namenstag. Ach und die Sache mit dem Bett kann ich leider nur ……..BESTäTIGEN. Freiwillige vor xD

  21. Ich mochte meinen Namen früher nicht besonders, habe ihn aufgrund irgendeines Simmel Romans bekommen. Aber warum ich den Namen richtig gut finde ist weniger weil er schön ist, sondern weil die Leute die den Namen tragen super Typen sind (wie man an den Kommentaren hier auch sehen kann). Also lets rock ….

    P.S. das mit dem gut im Bett kann ich auch nur bestätigen (und viele andere auch) 🙂

  22. Frieden, Pah.
    Ich steh net auf Frieden und ich bin Stier. Also meine Frau sagt auch das ich gut wäre, nachdem mal wieder Krieg herrschte. Also Frieden, Pah

  23. Ich dachte Oliver heißt “Der beste im Bett”…
    Sagt jedenfalls immer meine Freundin :DD

    Was isn unser Namenstag eig.!? :O

    • Hi,

      das kann aus den althochdeutschen Heerführer wie aus dem lateinischen Olivenbaumplanzer bzw. Hoffungsträger abgeleitet werden. 🙂

Schreibe einen Kommentar