Andreas

Männlicher Vorname

Andreas war schon seit dem Mittelalter stets einer der beliebtesten Vornamen in Deutschland. Zwischen 1956 und 1981 gehörte Andreas in Deutschland zu den häufigsten Vornamen.

Andreas Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Andreas

Der Name Andreas wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 5.900 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Andreas auf Platz 288 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Andreas Bundesländer

Herkunft und Bedeutung

Der Name Andreas stammt aus dem Griechischen. Das griechische Wort andreios bedeutet „mannhaft“ oder „tapfer“.

Varianten

  • Andrew (englisch), Kurzform Andy
  • Andrej (slawisch)
  • Andrzej (polnisch)
  • Ondrej (tschechisch)
  • Andries (friesisch)
  • André (französisch), deutsche Schreibweise Andre

Namenstag

Es gibt viele katholische Namenstage für Andreas. Der wichtigste ist der 30. November (zu Ehren des Apostels Andreas)

Namensprofil

der Vorname Andreas mit Bedeutung und Onogramm

58 Gedanken zu „Andreas“

  1. Ich heiße Andrea und finde das schon seit 45 Jahren super, bin echt voll zufrieden damit – würde ich nicht so heißen, hätte ich meine Tochter Andrea genannt!!!

    Viele Grüße von A.

    Antworten
  2. Ich heiße Andreas, mein Vater heißt auch Andreas. Wenn unser nächstes Baby ein Junge wird, möchte meine Frau ihm auch den Namen Andreas geben….)))))

    Antworten
  3. Hallo Leute,ich heiße auch Andreas,ich bin voll glücklich mit dem Namen obwohl ich nur Andy genannt werde.Manchmal werde ich auch andrea gennant aber das nervt mich nicht besonders,weil ich wenn ich ein Mädchen wär am liebsten Andrea heißen würd.In meiner Klasse heißen 3 Andreas und ich bin der einzige der weiß was Andreas bedeutet! 🙂 🙂 🙂 Grü-e, Andreas

    Antworten
  4. Hallo! Ich heiße auch Andreas und bin Jahrgang 1983. Ich bin froh das man mir diesen Traditionsreichen Namen gab. Ich wollte nie Kevin,Justin oder Nils heißen…
    Dank an meine Eltern! 🙂

    Antworten
  5. Ich bin ein Christkind, und 1957 geboren. Ich mag meinen Vornamen sehr gern. Eigentlich sollte ich KLAUS PETER heißen. Gottseidank sind meine Eltern aber dann doch nach dem Alphabet gegangen, und da ich der Erstgeborene Sohn bin, heiße ich Andreas. Das ich öfters als Andrea in Briefköpfen bezeichnet werde ist mir egal. Schlimm war es nur als wir auf der Arbeit ca 8 Leute waren, und 3 davon Andreas mit Vornamen hießen.

    Ich Grüße alle die mit Vornamen Andreas oder Andrea heißen, und tragt euren Vornamen mit Würde, er ist zeitlos und wunderschön!

    mfg. Andreas

    Antworten
  6. Andreas = der Andere, er macht vieles anders als andere, geht an die Dinge anders ran, denkt u. verhält sich oft anders
    An… = er ist anhänglich, sehr sozial und gesellig, hängt sich gerne an andere ran

    Antworten

Schreibe einen Kommentar