Andre

Männlicher Vorname

Andre bzw. André gehörte von 1962 bis 1992 zu den 50 häufigsten Jungennamen in Deutschland.

André Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens André

Herkunft und Bedeutung

André ist die französische Form von Andreas, die deutsche Schreibweise ist Andre. Das griechische Wort andreios bedeutet „mannhaft, tapfer“.

Namenstage

6. Januar, 13. Mai, 16. Mai, 10. November, 30. November

36 Gedanken zu “Andre

  1. Also ich liebe meinen namen und bin stolz drauf!!! Wer kann schon sagen das man mutig is 😀
    Werde zwar oft mit meinem Freund Adrian verwechselt aber ansonsten cool

  2. Hallo ihr ganzen Andre’s
    Ich Find meinen Namen auch super und muss sagen das ich bis jetzt noch keine Probleme deswegen hatte 🙂 aber mich würde mal echt interessieren wie ihr so in eurem Freundeskreis genannt bzw. gerufen werdet.. Meine Freunde nennen mich Alle “Dre” wie den Rapper nur ohne Dr.
    Des sind die letzten drei Buchstaben. Andy sagen auch ein paar aber am meisten Dre.

  3. Aus der Statistik kann ich entnehmen, dass ungefähr 1978 der Höhepunkt der Namengebung des Namens André war. Danach ging es steil nach unten. Ob das wohl ein meiner Geburt lag?

    Gruß

    André

  4. Der Andree fehlt, ist irrtümlicherweise unter dieser Schreibweise als geschlechtsneutral eingeordnet. Ohne diakritisches Zeichen ist er in Deutschland IMHO nur an Männer vergeben worden.
    Früher dachte ich, ich wäre der Einzige mit dieser Schreibweise, aber ich entdecke immer mehr, die so heißen.
    Mit diakritischem Zeichen ist es in Frankreich ein weiblicher Vorname.

    • Hallo ich heiße auch André und ich bin stolz auf meinen Namen, ich wusste garnicht das es im Griechisch andreios = »mannhaft, tapfer«. bedeutet, jetzt bin ich noch stolzer auf mein Name.

  5. Gruß.
    Ich heiße zum glück auch andré und einen anderen namen hätte ich nie gewollt es ist einfach dergeilste name der Welt
    ich liebe meinen Namen
    und die französiche schreibweiße ist immernoch die beste. 😀
    L.G. André

  6. gruß
    ich heiße zum glück auch andré und einen anderen namen hätte ich nie gewollt es ist einfach dergeilste name der Welt
    ich liebe meinen Namen
    und die französiche schreibweiße ist immernoch die beste. 😀
    L.G. André

  7. gruß
    ich heiße zum glück auch andré und einen anderen namen hätte ich nie gewollt es ist einfach dergeilste name der Welt
    ich liebe meinen Namen
    und die französiche schreibweiße ist immernoch die beste. 😀
    L.G. André

  8. Tja da ich auch Andrej nur mit j heiße, sag ich einfach mal
    Andrej ist ein cooler Name!

    PS.: Wer das nicht so sieht, der ist nur neidisch, weil
    er selber nicht so heißt. 😀

  9. Mich kotzt es nur an, das in sämtlichen Behördenbriefen und sonstigen amtlichen Dokumenten das Accent aigu(é)nicht geschrieben wird! Ich bestehe darauf denn Andre ohne(´)sieht Scheisse aus und meine Eltern haben die französische Schreibform gewählt.

  10. Die französische Aussprache des Namens gefällt mir noch am besten…

    @André: es handelt sich bei dem kurzen Strich über dem e um ein accent aigu, nicht um ein Apostroph… – unterscheide auch accent grave: è und (accent) circonflexe: ê.

    André rules…

  11. mich regt es nur auf das 90% alelr leute nicht wissen wie man das é macht und dann immer e´ schreiben, also das apostroph versetzt 😛

  12. “Andre´” ist doch einfach nen geiler name.

    Einfach, und doch mit dem nötigen BUMS

    nicht so´n neumodiger quatsch , den keiner aussprechen kann

Schreibe einen Kommentar