Kai

Kai ist ein Unisex-Name, der meistens als männlicher Vorname gebräuchlich ist.

Kai Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des männlichen Vornamens Kai

Kai war zwischen 1960 und 1970 relativ häufig, aber nie einer der Spitzenreiter unter den beliebtesten Jungennamen Deutschlands. Mindestens seit den 1960er Jahren werden auch Mädchen Kai genannt. Von 2008 bis 2018 wurde Kai ungefähr 4.500 Mal als erster Vorname vergeben und die Variante Kay ungefähr 540 Mal. Sehr selten kommen die Namensformen Cai und Cay vor.

In Baden-Württemberg und in Brandenburg ist der Name Kai besonders populär.
In Baden-Württemberg und in Brandenburg ist der Name Kai besonders populär.

Herkunft und Bedeutung

Kai ist ein nordischer Vorname, der aus dem Friesischen stammt. Die Bedeutung des Namens Kai ist ungeklärt. Eventuell handelt es sich um friesische Kurzformen der Namen Nikolaus oder Gerhard. Auch ein Bezug auf den lateinischen Vornamen Caius wird vermutet. Cai ist nicht nur eine Schreibvariante von Kai, sondern hat weitere Ursprünge. So ist Cai einerseits ein vietnamesischer Mädchenname und bedeutet „Frau“. Andererseits gibt es diesen Vornamen auch in China: Als weiblicher Vorname bedeutet Cai „bunt“ beziehungsweise „Farbe“, als männlicher Vorname „Reichtum“ oder „Vermögen“.

Gerichtsurteil

Kai kann einziger Vorname eines Jungen sein: Das Oberlandesgericht Hamm hat im November 2004 entschieden, dass Eltern ihrem Sohn den Vornamen Kai als alleinigen Vornamen geben können. Begründung: Der Name Kai wird in Deutschland überwiegend als Vorname für Jungen benutzt. Als Mädchenname ist dieser Name dagegen in Skandinavien verbreitet.

Diese Problematik mit der unterschiedlichen Namensführung in einem fremden Sprachkreis ist vergleichbar mit der Verwendung des Namens Andrea: Auch dieser in Deutschland für Mädchen gängige Vorname ist ohne Hinzufügen eines weiteren weiblichen Namens erlaubt. Weil Andrea in Italien als Jungenname gebräuchlich ist, kann der Name auch in Deutschland einem Jungen gegeben werden.


68 Gedanken zu „Kai“

  1. kai ist ein wundervoller und erotischer… name…wenn es nach mir ginge würden alle jungs kai heißen.. dann wäre es auch viel einfacher sich die namen zu merken da kai der name ja auch nur eine silbe hat is für mich als blondine also sehr einfach zumerken… ich wünsche euch einen schönen tag noch…
    grüße von little_lady_gaga

    Antworten
    • Alle meine Brüder haben Vornamen mit nur einer Silbe.Ich bin Kay meine Brüder sind Gerd,Lutz und Jörg.Meine Schwestern haben alle Vornamen mit drei Silben: Gisela, Ursula Silvia und Christine

  2. Mein Name ist auch Kay. Wir haben inder Klasse noch einen der wird aber mit „i“ geschrieben.Das find ich aber völlig ok.
    Ich bin Jahrgang 98und sollte ursprünglich Roy heißen (scheiß Name)

    Antworten
  3. mensch leute ihr habts gut 😀 ich werde mit IJ geschrieben wie ihr seht.In dewr schule haben mich jedes schuljahr lehrer gefragt wie ich heiß und ich hab meinen namen und dahinter gleich die buchstabierung gesagt.

    Seit bin ich:Kaij K-a-i-j-Kaij(als James Bond verarsche)

    Antworten
  4. Hallo an Kai´s
    Bin Baujahr 85 und ich habe damals laut Aussage meiner Eltern keinen Namenszusatz mehr gebraucht um das Geschlecht zu bestimmen.
    Soll angeblich gerade um dieses Jahr rum eindeutig entschieden worden sein das „Kai“ ein männlicher Name ist.

    Habe hier auch nochmal ein Link der noch etwas mehr Aufschluss über die Bedeutung des namens „Kai“ gibt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kai_%28Vorname%29

    @littleladygaga
    Es gibt glaube ich schönere u. Erotischere Männernamen als „Kai“ aber Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich.
    😉

    Ein Vorteil hat der Name aber allemal, man bekommt ihn in jede Highscore liste in der Spielhalle ^^

    In diesem Sinne…….

    Antworten
    • Hallöchen,
      wie ihr seht heiße auch ich Kai, bin Baujahr 53, in der ehemaligen DDR, in der ehemaligen DDR gelebt. Der Name war damals sehr selten, sogar später in der Schule hieß es immer : „Wie heißt du?“
      Nicht grad erotisch wurde gesagt, kenne viele „Mädel“, die finden den Namen „süß“, konnte mich nicht beschweren, grins.
      Liebe Grüße!

  5. mein name ist kaiy kommt von mikoLaj (poln.) i oder y am ende?
    den fragen war ich es leid und antwortet einfach „ja, beides!“

    Antworten
  6. ist doch ein sehr schöner name, mein kollege heisst auch so, aber wer z.b. einen kai als erzfeind statt besten freund hat, wird den name automatisch nicht schön finden. ist halt ein typischer, leicht aussprechbarer name – in gegensatz zu meinem…

    Antworten
  7. Hi! 🙂
    Mein Bruder heißt auch Kai, allerdings ist er 2003 geboren, und brauchte damals noch einen Zweitnamen, wegen der Uneindeutigkeit. :S
    Tja, und jetzt heißt er Kai Daniel, was eigentlich auch nicht so schlecht ist. (:

    Antworten
  8. Hallo
    Mein Name ist Kay und ich bin ein Mädchen, 1999 🙂
    Meine Eltern haben immer gesagt das Kay im Englischen das
    kürzel von Katharina ist… ob das stimmt weiß ich nicht.
    Ich brauch übrigens auch einen zweiten Namen (Teresa) und früher hab ich meinen Namen immer gehasst aber mittlerweile lieb ich ihn.

    Antworten
  9. Hallo an Alle,
    Ich bin Bj.62, und schon damals war es kein Problem diesen Namen alleine zu bekommen.
    Er ist kurz, prägnant und kann man sich sehr gut merken. Weiterhin ist er zur Verniedlichung
    nicht geeignet und das war mir immer sehr wichtig.
    Also an alle Kai’s wir haben einen tollen Namen

    Antworten
  10. Also ich bin eine Frau. In Schweden ist Kaj (u.Aähnl.) auch ein Mädchenname. In Deutschöand war es manchmal ein bisschen vewirrend Kaj zu heissen. Ich bin 1936 geboren. Meine Rettung war dass es die sehr sensuelle Schauschpielrin Kai fischer gegeben hatte. In Japan soll das Wort „Frau“ bedeuten.

    Antworten
  11. Das die Bedeutung ungeklärt ist stimmt nicht. Ich habe viel nachgeforscht und erfahren das der Name die Bedeutung Krieger bzw. Kämpfer hat

    Antworten

Schreibe einen Kommentar