Katharina

Weiblicher Vorname

Dieser Name war schon im Mittelalter durch die Namen mehrerer Heiliger stark verbreitet. Katharina ist einer der wenigen Namen, die in den Hitlisten der beliebtesten Vornamen seit 1890 lückenlos vertreten sind. Am wenigsten beliebt war dieser Vorname im Jahr 1943. 1988 und 1989 war Katharina an der Spitze der Rangliste. Der Name Katharina wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 17.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Katharina auf Platz 102 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Katarina wurde ungefähr 610 Mal vergeben (Platz 1.406), Catharina 560 Mal (Platz 1.470) und Catarina 110 Mal (Platz 3.899).

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Katharina

Als „Katharina“ relativ unbeliebt war, war die schwedische Variante Karin der beliebteste Mädchenname in Deutschland. In den USA trat „Katarina“ erstmals 1988 in der Liste der häufigsten Mädchennamen auf. In diesem Jahr gewann Katarina Witt eine Goldmedaille bei den olympischen Winterspielen in Calgary und wurde auch in Nordamerika sehr bekannt.

Katharina Bundesländer

Herkunft und Bedeutung

Der Name Katharina stammt aus dem Griechischen; ursprünglich Aikaterine. Das griechische Wort katharos bedeutet „sauber“ und „rein“.

Varianten

Namenstag

Es gibt mehrere katholische Namenstage für Katharina, der bekannteste ist der 25. November.

Namensprofil

der Vorname Katharina mit Bedeutung und Onogramm

87 Gedanken zu „Katharina“

  1. Hey,mein Name ist ebenfalls Katharina.(Ich liebe meinen Namen.Er klingt so schön und wirkt edel.).Im Kindergarten wurde ich immer nur Katha genannt,da wir dort eine Erzieherin hatten die Kathi hieß.In der Grundschule und jetzt auf dem Gymnasium werde ich meistens Katha genannt,aber meinichmal auch Kathi.Grundsätzlich werde ich Katha/Katharina genannt.Nur meine Geschwister und meine Cousinen/Cousins nennen mich Kathi oder auch aber nur sehr selten Floh(Aber der Spitzname nervt mich nicht da ich immer die jüngste war in meiner Familieimmerhin habe ich ja 3 ältere Geschwister).Meine Mutter nennt mich oft Mäuschen.

    LG an alle meine Namensschwestern❤

    Antworten
    • Hallo meine 100%ige Namensschwester! Ich heiße ebenfalls Katharina Maria, bin aber glaube ich ein paar kleine Jahre älter als Du. Ich habe keine älteren Geschwister, nur einen jüngeren Bruder. Daher kommt bei mir die Kurzfassung “Nina” zu Stande. Mein Bruder nannte mich als er klein war immer “Tatanina” und daraus wurde dann nur “Nina”. In der Schule und auch heute nennen mich meine Freunde und mein Mann “Katha”. “Kathi” konnte ich nie leiden und “Katha” meine Eltern nicht, da hat sich “Nina” wirklich angeboten 😉

      Ich wünsche Dir und natürliche auch allen anderen Namensschwester liebe Grüße

    • Ich habe genau den gleichen Namen, und bis jetzt hat er mir viele Türen geöffnet da der wirklich auf die meisten seriös und verantwortungsvoll wirkt.
      Früher fande ich meine Namen immer zu altbacken, bin aber mittlerweile ganz glücklich damit

  2. Huhu ja auch meine Name ist Katharina und ich liebe meinen Namen, denn ich finde er klingt sympathisch, altmodisch aber auch modern.
    Meine Freunde nennen mich Kathi. Früher als ich noch ein kleines Mädchen wahr, nannten mich meine Freunde Katha WAS ICH SCHRECKLICH fand.
    Meine Eltern nennen mich Mausal,mein Bruder Sis und mein Partner Spotzal

    Antworten
  3. Ich heiße auch Katharina Maria das ist ja lustig
    Ich hab am 22.02.02 Geburtstag und mag meinen Namen auch sehr gerne.ich hab auch ein jüngeren Bruder.

    Antworten
  4. Oh Mann, wie viele Katharinas es doch gibt! 🙂 Ich fand eigentlich schon immer, dass der Name zu mir passt. “Katharina” wirkt wie ein Name, der selbst im Laufe der Zeit nicht vergessen wird, aber immer noch modern bleibt, während mein Spitzname “Kathi” eher süß und aufgeweckt klingt, wie ich finde.
    Also, nicht dass ich süß bin. x3
    Was ich aber besonders toll finde, ist die Tatsache, dass der Name auch von der griechischen Göttin Hekate abstammen könnte, die das Sinnbild von Spuk, Nekromantie (Totenbeschwörung…ja, ich weiß), Theurgie (Beschwörung von Göttern und gottähnlichen Wesen) und Wächterin der Schwellen der Welten war. Und für mich als Mythologie-Fan klingt das ja schon ziemlich cool. 😛
    Außerdem gibt es so viele Spitznamen, die man hier anwenden kann. Ich erinnere mich noch daran, wie meine Mutter früher den Spitznamen Kathi zu gewöhnlich fand und mich demnach immer Rini nennen wollte. Seien wir doch mal glücklich, dass sie sich das nicht angewöhnt hat. 😀

    Antworten
  5. Also eigentlich habe ich mir Namen immer gehasst, bis ich gemerkt habe, dass es eh nichts bringt und angefangen habe mich damit zufrieden zu geben. Aber, zu wissen, dass dieser Name, schwedischen Ursprung hat ist echt schön. Ich liebe Schweden, auch wenn ich sie keinerlei Beziehungen dorthin hab. Aber es gibt irgendeine Anziehungskraft…❤

    Antworten
  6. Hey,

    mein Kurzname ist ewas außergewöhnlich, er lautet Kara. Das hat sich im Laufe der Schulzeit damals rausgebildet als es mehrere Kathis gab und man eine Unterscheidungsmöglichkeit brauchte. Ich liebe diese Kurzform.

    Antworten
  7. Mein Name ist Kathy – Sue . Ich habe meinen Namen in der Schulzeit nicht gemocht weil niemand so hieß wie ich . Als Teenager hat sich das geändert und ich finde meine Namen außergewöhnlich und schön . Meine Mutter ist 1959 viel auf Ämtern herum gelaufen um ihn eingetragen zu bekommen .

    Antworten
  8. Hallo meine Namensschwestern,
    Ich heiße auch Katarina nur eben ohne H. Meine Eltern haben mich ebenfalls nach Katharina der großen benannt. In der grundschule wurde ich immer kata genannt aber meine eltern haben das gehasst. Von meiner familie werde ich von klein auf Katja, Katjuscha oder Katinka genannt. Inzwischen nennen mich alle meine Freunde Katja. Zum Namen Katarina hab ich noch keine richtige Meinung, manchmal hasse ich ihn weil er so alt klingt aber manchmal finde ich auch das er schön ist…. aber am schlimmsten sind die Idioten die einen dann kata-messer nennen.
    Liebe Grüße an euch alle

    Antworten

Schreibe einen Kommentar