Ole

Ole ist ein männlicher Vorname.

Der Aufstieg des Vornamens Ole in der deutschen Vornamenhitparade begann in den 1960er Jahren. Mittlerweile scheint die Popularität dieses Namens etwas zurückzugehen.

Ole Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Namens Ole

Der Name Ole wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 16.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Ole auf Platz 114 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Ole kann man wie Lasse und Bosse als waschechten Bullerbü-Namen einordnen. Der erste Band der Buchreihe von Astrid Lindgren, „Wir Kinder aus Bullerbü“, erschien in Deutschland 1955. Fünf Jahre später folgte die TV-Serie „Die Kinder von Bullerbü“. Bullerbü, das ist ein fiktives Mini-Dorf in Schweden, in dem eine Gruppe von Jungen und Mädchen eine herrliche Kindheit verlebt. Sicher ist es kein Zufall, dass der Siegeszug von Ole in Deutschland kurz darauf in den 60er Jahren begann. Um 2000 herum war der Name besonders beliebt.

Übrigens heißt Ole in Lindgrens schwedischem Original und auch in der deutschen Fassung der TV-Serie Olle, in den deutschen Büchern jedoch von Anfang an Ole. Ole-Fans haben die Wahl zwischen zwei Herleitungen und Bedeutungen: Als skandinavisches Kürzel des Namens Olaf würde auch Ole sich von „ano“, „Ahne, Vorfahre“, und „leifr“, „Erbe, Hinterlassenschaft“, ableiten. Interpretiert man Ole dagegen als deutsche Kurzform von Ulrich, verweist er wie dieser auf „uodal“, „Erbgut, Heimat“, und rihhi, „reich, mächtig“.

40 Gedanken zu „Ole“

  1. ja servus
    mein buder heisst so und in meiner schule gibt es auch noch 2jungs die so heißen.naja man kann halt nichts dafür.ps.den namens geschmack seiner elter, geschwister und familien mitglider kann man nich beinflussen. lg de lea wars

    Antworten
    • genau lea, mann frau, kleiner mensch wird leider nicht gefragt welchen vornamen er, sie haben möchte. ich finde allerdings, eltern sollten sich doch schon einmal ein wenig gedanken machen über den namen ihres kindes! ich wollte nicht, das meine kinder so einen o8/15 vornamen haben. der vorname sollte auch zusammen mit dem nachnamen einen klang ergeben oder? Lg sanne

  2. Hallo zusammen

    mein 4 jähriger Sohn heisst Ole und ich finde er passt super gut zu ihm.
    Ausserdem gibt es den nicht so oft und wenn wir ihn mal in einer Herde Kinder rufen,dreht sich meist nur einer rum (einmal kam es vor das noch ein Junge so hieß).

    lg Nicole

    Antworten
  3. Ole und Tom waren schon immer meine Lieblingsnamen, zumal ich aufgrund meines schlesischen Hintergrundes Namen brauche, ide auf Deutsch und Polnisch gleich klingen damit es sich noch “normal” anhört, wenn meine Verwandten den namen aussprechen. 😉
    Ole ist aber wirklich ein wundervoller Männername, meiner Meinung nach.
    Und lustiger Weise habe ich mich erst in einen Tom und dann in einen Ole verliebt. 😀

    Antworten
  4. Also mein sonnenschein ist ein jahr und zwei monate alt und er heisst auch ole. Den namen hat meine mama vorgeschlagen.anfangs war ich nicht begeistert davon.wir wollten ihn eigendlich max nennen.heute bin ich froh,dass er ole heisst. Es passt richtig zu ihm. Ich hab es nicht bereuht auf meine mama zu hören. Danke oma kerstin. Es ist ein toller name.

    Antworten
  5. Mein Freund heißt auch Ole…und er ist einfach alles für mich!! <3*-* Ich finde den Namen perfekt, weil er einfach total schön klingt. Ich finde aber schade das es nicht so schöne Spitznamen dazu gibt…

    Antworten
  6. Bin hier mal UnderCover…
    Hoffe für Eure EnglischAnsprüche richtig geschrieben… Seit nicht so bösartig… Zueinander! KURZ: Euch nascht ein Ole… ganz gemütlich weg… Ole ist mein zweites Geschenk von meiner geliebten Mama… Und ja, wir wissen warum wir was besonderes sind.

    DER Vorname ist etwas wirklich besonderes. Macht ihn nicht kaputt. Kurz: Wenn ihr einen Ole trefft, werdet ihn es merken, er tut es auch.
    MEINE Mama hat diesen Namen damals in die DDR einführt… aber der Kampf war es Wert. So Freunde der Sonne, jetzt ganz gechilled! Auf der anderen Seite unserer Erde verhungern gerade Menschen…
    Bin übrigens Zwilling und das war MEIN ENGEL… Leben wie ein Engel, allerdings die Regeln des Teufels stets kennen…

    Antworten
  7. Ich hätte es nicht gedacht, aber auch der Name Ole kann falsch ausgesprochen werden. Aus Ole (kurzes e, Richtung einem kurzen “öh – Laut) wird im Süden gerne mal “Oläh”.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar