Jella

Weiblicher Vorname

Der Name Jella kommt noch nicht sehr oft vor, er befindet sich aber im Aufwärtstrend. Jella wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 890 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Jella auf Platz 1.118 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Yella wurde ungefähr 140 Mal vergeben und steht auf Platz 3.364.

Jella Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Jella

Herkunft und Bedeutung

Jella (ursprünglich Jela) ist ein friesischer Name und ist durch eine Lautverschiebung (Palatisierung) von Gela entstanden. Als friesischer Name ist Gela wiederum eine Kurzform des althochdeutschen Vornamens Gertrud, dessen Namensbestandteile „Speer & Kraft“ und „Stärke“ bedeuten.

Variante

Namensvorbilder

2 Gedanken zu „Jella“

  1. Das ist schlichtweg falsch – der Name ist durchaus eine friesische Kurzform. Aber nicht von Gertrud (wie man von diesem Namen auf Jela kommen würde, ist mir auch ein Rätsel) sondern von Gabriela: [ga-bri-jela] -> Jela -> Jella

    Nachweise? Kein Problem: sämtliche anderen Vornamenforschungsseiten

    http://www.familienbande24.de/vornamen/maedchen/Jella/index.html
    http://www.namen-namensbedeutung.de/Namen/Namen-Jella.html
    https://de.wikipedia.org/wiki/Yella
    https://vornamen.swissmom.ch/namen/jella/
    http://www.namepedia.org/de/firstname/Jella/
    https://www.firstname.de/Vorname/Jella/
    https://www.wissen.de/vorname/jella

    Ich denke ich kann aufhören.

    Antworten
    • Ja, höre bitte damit auf banale Internetseiten aufzuzählen und lese lieber mal ein gutes Buch. Zum Beispiel „Namengebung in Ostfriesland“ des renommierten Namenforschers Manno Peters Tammena.

Schreibe einen Kommentar