Josef / Joseph

Männlicher Vorname

In den deutschlandweiten Vornamenranglisten ist der Name Josef oder Joseph nie auf den vordersten Plätzen zu finden. Es gibt bei diesem Namen aber große regionale Unterschiede. Im Westen und Süden, besonders in Bayern, heißen sehr viele Männer Josef; in Nord-und Ostdeutschland ist dieser Name um so seltener.

Josef Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Namens Josef

Herkunft und Bedeutung

Der Name Josef ist biblischen Ursprungs; die erste Silbe des hebräischen Namens geht auf Jahwe zurück, die zweite hat vermutlich mit “Vermehrung” zu tun. Hebräisch etwa “er (Gott) fügt hinzu, gibt Vermehrung”.

Joseph ist die ältere Schreibweise.

Regional

Namensvorbilder

Varianten

  • Beppo, Sepp, Sepperl, Peppi, Pepi, Jupp, Josel, Sipp, Josi (Kurzformen)
  • José, PepePepino (spanisch)
  • Jose, Jo, Joe (englisch)
  • Joséphe (französisch)
  • Giuseppe, Beppe (italienisch)
  • Josip (slawisch)
  • Josif, Iosif, Osip (russisch)
  • Jozef (polnisch)
  • Jozsef (ungarisch)
  • Jussuf (persisch)
Thema: Namenslexikon

27 Kommentare zu "Josef / Joseph"

  1. Josef sagt:

    Fariante für Josef
    Bebs

    Hallo,
    “Bebs” ist auch eine (bayerische) Fariante für Josef.

    Grüße
    Josef D.

  2. Lou sagt:

    Unser Sohn heißt auch zum Zweitnamen Josef, wegen dem Uropa, der ein sehr toller und liebenswürdiger Mann war

  3. Josef us Kölle sagt:

    Hey Grüß Gott oder wie wir hier sagen Kölle Alaaf wie geht es euch ich heisse auch Josef nach meinem toten Vater und der nach seinem toten Vater ansonsten kennt man das ja in Kölle ist fast wie in Bayern sehr religiös in manchen Familien wie bei meiner auch

    na gut ich wünsche euch wat

    liebe Grüße aus der Domstadt

    Josef 🙂

  4. Katharina sagt:

    Wir wohnen in Nordrhein-Westfalen und unser Sohn ( jetzt 11) heißt auch Josef:-)

  5. Josefa sagt:

    Mal sehen, ob ich einen Jungen kriege. Wenn ja, dann werde ich mein Kind, das im August zur Welt kommt, Josef nennen. Uriger als ein “Finn” aber nicht so urig wie ein “Bartholomäus”. Schön in der Mitte der gewünschten Urigkeit 😀

  6. Verena sagt:

    Unser Sohn ist 2015 geboren und heißt Josef! Toller zeitloser Name.

  7. Fridulin sagt:

    Mein deutschlehrer heißt auch Josef.
    Dawegen mag ich den Namen.

  8. Stolzer schwäbischer Papa sagt:

    Am 11. April 2014 wurde unser zweiter Sohn geboren und trägt seither ebenfalls den Namen Josef.
    Vorfahren mit dem Namen Josef sind bei uns nicht vorhanden, wir wollten aber für unser Kind einen Namen welcher auch Ausstrahlung und ein gewisses Mass an “Solidität” verkörpert.
    Das finde ich zumindest, ist bei einem “Kevin oder Dustin” (beispielhaft gesagt) nicht gegeben.
    Deshalb wurd`s ein Peppi…
    Ist übrigens der einzige im Bekanntenkreis der diesen Namen trägt, auch im Süden der Republik ist der Name leider sehr selten geworden…

  9. Silvia aus Mecklenburg- Vorpommern sagt:

    In diesem Jahr, am 5. Dezember wird der Sohn, dem ich, den im hohen Norden seltenen Namen Joseph gegeben habe, 30 Jahre alt. Beinahe wäre er nicht zur Welt , weil es erhebliche Komplikationen gab.
    Deshalb habe ich, die damals frisch zum Glauben gekommene Mutter, ihm diesen altehrwürdigen und doch zeitlos schönen Namen gegeben. Und daran meine Hoffnung geknüpft, dass er wie das Vorbild aus der Bibel, genug Kraft entwickeln würde, sich durchzubeißen. Um in gewisser Weise auch Anderen dienlich sein zu können. Sein Weg war wie bei dem biblischen Joseph, schwer und teilweise auch ungerecht. Aber allmählich geht es vorwärts. Ich bin sehr stolz auf ihn. Er wird seinem Namen vollauf gerecht. Wie auch seine anderen Geschwister, die allesamt alte und damit zumeist seltene Namen tragen.

  10. Norddeutsche Mutter sagt:

    Also ich habe meinem Sohn vor 20 Jahren Joseph als 2. Namen gegeben, nach seinem Großvater aus dem Schwarzwald. Dazu kam noch Günther nach dem anderen Großvater aus Ostpreussen. So hat man fast eine Ahnengalerie und kann die Vorfahren nicht so schnell vergessen. Er hat beide leider nicht kennenlernen können, da diese vorher verstorben sind. Ich finde die Namen aber auch in Ordnung. Es sind halt keine Rufnamen und er benutzt sie nur für Dokumente. Als Rufnamen haben wir uns für Lukas entschieden, da er für’s Kind, Erwachsenen und altem Mann interessant und zeitlos ist. Die alten Namen kommen doch immer wieder! Schön ..

  11. Daniel Sauter sagt:

    Mein Getti ( Patenonkel ) heißt auch Josef. War das Zufall? Nein natürlich nicht, denn er wurde am 19. März geboren, und das ist bekanntlich Josefstag, also der Namenstag des Vaters von Jesus. Mein Onkel ist ein Zwilling, seine Schwester wurde am gleichen Tag Maria (Mutter von Jesus) getauft. Beide sind natürlich katholisch. Bei den Evangelischen wurden die Eltern von Jesus nicht besonders verehrt. Die Verteilung des Namens in Deutschland zeigt relativ gut, wo viele Katholiken leben: In Bayern und im Rheinland. Bei den evangelischen Preußen verkörpert der “Seppel” alle anti-bayrischen Ressentiments.

  12. KAthy123 sagt:

    Der Name Josef ist sehr schön. Ich bin in der 24 SSW und unser Sohn wird Josef heißen. Wir leben zwar in Bayern, aber Sepp oder so wird hier auch nicht mehr gesagt, sondern der Name wird ausgesprochen. Ich kenne viele Jungs und Männer die diesen Namen tragen die sich in ziemlich jedem Alter befinden. Die leben alle sehr gut mit dem Namen. Wie ich auch finde ist das ein Zeitloser Name. Josef´s wird´s immer geben. Anders als Kevin oder Dennis.

  13. Anke sagt:

    wir haben lange nach einem Namen für unseren Sohn gesucht und als wir einen gefunden haben ist uns aufgefallen, das es die Abkürzung von Josef ist. Unser Sohn heißt Joe, wie gesagt die Abkürzung von Josef, sein Vater heisst Heinz-Josef, Heinz ist die Abkürzung von Heinrich, 3x dürft ihr raten wie mein Schwiegervater hieß 😉
    Das war purer Zufall, als wir das feststellten haben wir herzhaft gelacht – Gott fügt alles wie es ihm gefällt.

    Der Name Josef hat eine wunderbare Bedeutung: Gott vermehre
    Und mein Sohn liebt seinen Namen und trägt ihn voller Stolz

  14. irgendjemand sagt:

    also mein freund heißt josef sebastian und ich liebe diesen namen! <3
    ich wohne in sachsen, wo der name ja nicht so verbreitet ist, und deswegen ist er etwas ganz besonderes! ich liebe seinen namen und ihn! ♥

    • Josefs Mama sagt:

      Cool, zu sehen, dass es in Sachsen noch andere kleine Josefs gibt! Unser Sohn Josef ist nun 2 Monate alt und wir wohnen auch in und kommen aus Sachsen. Als wir den Namen unseres Kindes bekannt gegeben haben, waren die meisten Bekannten und Verwandten nicht gerade begeistert. Und fast alle fragten gleich, ob wir christlich sind und das ärgert mich, dass wir in einem atheistisch geprägten Umfeld auf eine etwaige Religionszugehörigkeit reduziert werden, anstatt sich über ein gesundes Kind mit einem wohlklingenden Namen zu freuen! Wir sollten ins schöne Bayern umziehen 😉 Da fragt sicher niemand so komisch. Wir jedenfalls lieben den wunderschönen Namen Josef und natürlich unser wunderbares Kind!

    • Josefs Mama sagt:

      …auch wenns schon ein großer Josef ist… 😉 (Hab mich verlesen. Aber macht nichts. Gilt trotzdem.)

  15. Johanna sagt:

    Unser Sohn (geb.anfang Oktober 13) wird auf jeden Fall Josef heißen.
    Ich finde den Namen einfach nur zeitlos schön <3
    Und er passt zum rest 😀 Rainer, Klara und Anna heißen die ersten drei

  16. Dominic sagt:

    Josef rockt! 😉

  17. Joseph sagt:

    Ist doch ein schöner alter Name.
    Schade, dass immer weniger Leute ihre Kinder so nennen.
    Ich hab das ph hinter meinem Namen, da ich in England getauft wurde und da ist das die normale Schreibweise.

  18. Josef sagt:

    Grüß Gott, Alle miteinander! Heute ist Namenstag.
    Und wie früher- eh nicht üblich- feiere ich keinen Geburtstag.
    Gerne aber meinen “Josefitag”. Schon 45 Jahre kein offizieller Feiertag mehr, ist er mir genauso lieb und wert.
    Heute gehe ich auf eine “Josefifeier”. Standkonzert am Marktplatz, Gebetsgedenken an die verstorbenen “Josefs”. Dann eine fröhliche Einkehr mit musikalischer Unterhaltung.
    Bayerisch eben. Und Christlich-Katholisch auch.

  19. Isabel sagt:

    Mein Opa war ein Josef, mein Papa ist ein Josef, mein Bruder ein Christian Josef und mein Sohn ein Sebastian Josef.
    Grüße an alle Sepp´s aus dem schönen Oberbayern, hier sind wir stolz auf euere Namen 😉
    Isabel

    • Ulli sagt:

      Voll cool mein opa heißt Josef meine halbe Familie heißt Josef mit zweitnamen und mein Bruder heißt JOSEF SEBASTIAN
      Also umgekehrt wie bei dir 😀
      Glg <3

  20. Josef sagt:

    I bin die 4.Generation Josef u einer meiner Söhne heißt au so wir finden Sepp lustig und machen weiter so! Wir grüßen alle Seppel’s

  21. Michelle sagt:

    Mein Ätti (grossvater) heisst Josef, mein Papa und mein Bruder heissen so….der ist so richtig schweizerisch! Ich bin stolz auf meine 3 Josef`! (=

  22. saskia sagt:

    hallo ich heisse zwar nicht josef und bin auch kein mann aber ich finde den name echt toll hahaha mein opa heisst so naja eigentlich jozo aber das gibts ja net 🙁 naja was soll man machen egal also ich finde diesen namen trotzdem echt toll und ich finde man sollte ihr ein paar komentare dazu schreiben haha bis dann noch….

    lieb grüße <3

    • José sagt:

      Mein Name ist José Luis…

    • Annala sagt:

      Ich finde den Namen Josef sehr schön und zeitlos. Sowohl mein Vater als auch mein Bruder heißen so. Als wir 3 Geschwister (2 Mädels und 1 Bub) noch klein waren und erst so richtig zu sprechen begannen, nannten wir plötzlich unseren Vater “Seppy” anstatt “Vater”, da meine Mutter ihren Mann so zuhause anredete, aber auch meinen Bruder so herbei rief. Scheinbar gefiel uns Kindern das. Um aber dem ganzen Durcheinander ein Ende zu bereiten, wurde der Vater fortan “Sepp” gerufen und mein Bruder “Seppy”. So ist das auch heute noch im Falle meines Bruders geblieben. Freunde und Arbeitskollegen rufen ihn allerdings “Josef”, dann weiß wiederum ich nicht sofort, um wen es da geht…
      Mein Vater war sehr stolz auf seinen Vornamen, und er bestand auch als besonders beliebter Taufpate bei all seinen Täuflingskindern darauf, dass die auch als zweiten Vornamen den “Josef” tragen sollten. Davon gibt’s nun recht viele…

Kommentieren