Minna

Weiblicher Vorname

Minna gehörte bis ca. 1920 zu den 100 am häufigsten vergebenen Mädchennamen in Deutschland.

Minna Häufigkeitsstatistik

Herkunft

Minna ist eine deutsche Kurzform von Wilhelmina.

Bedeutung

Wilhelmina als weibliche Variante von Wilhelm geht auf die altgermanischen Silben für „Wille“ und „Helm“ zurück.

Variante

  • Mina
Thema: Namenslexikon

8 Kommentare zu "Minna"

  1. Sonja sagt:

    Ich finde, dass Mina ein wunderschöner Name ist. Er ist warm und weich und nicht so häufig. Ich fand den Namen schon damals toll, als ich Bram Stokers „Dracula“ las 🙂
    Der Name ist mit auf meiner Liste für unser Baby, welches im September zur Welt kommt ^^ (bis dahin kann ich noch massig Namenslisten durchstöbern, jedoch ist Mina ein Favorit)

  2. Mark sagt:

    Der Name hört sich auch nach „Minne“ an, dem mittlealterlichen Wort für Liebe. Finde Minna sehr schön, sogar noch schöner als Mina.

  3. Nick sagt:

    Minna ist nicht nur der Kurzform von Wilhelmina sondern auch von Hermine.

  4. Julia sagt:

    Unsere 3-te Tochter (*2013) heisst Minna. Uns hat der Name schon immer gefallen und er passt einfach zu ihr. Sie ist unsere kleine Minna:-) Ein Name den man nur ganz selten hört-bei den vielen Gretas, Mathildas, Friedas,… mal ein anderer alter deutscher Name.

  5. Sisal sagt:

    Hallo
    Ich kenne niemand wo Mina heißt schade finde aber trozdem das ist der schönste Name der Welt
    aber der Name ist nicht oft zu hören das ist schade

  6. Hanna sagt:

    Ich liebe den Namen, werde mein Kind wahrscheinlich so nennen.
    Außerdem hießen auch zwei meiner Uromas Minna(also eine eigentlich Wilhelmine)

  7. Torsten sagt:

    Bin seit gestern stolzer Großvater von einer Minna. Sie ist sehr süß, der Name sehr schön.

  8. Susanne sagt:

    Meine Tochter ist im Oktober 2016 geboren und heißt Minna und es ist ein Fantastischer Name.
    Ich bereue keine Sekunde mein Kind diesen Namen gegeben zu haben.
    Und in meinem Umfeld bekommt der Name Minna auch nur Komplimente.

Kommentieren