Wolfgang

Männlicher Vorname

Wolfgang ist seit dem Mittelalter ein gern gewählter und im 18. und 19. Jahrhundert aufgrund der Popularität von Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Wolfgang Goethe beliebter Vorname.

Zwischen 1942 und 1957 gehörte Wolfgang in Deutschland zu den häufigsten Vornamen und nahm um 1950 häufig den Spitzenplatz ein.

Wolfgang Häufigkeitsstatistik

Herkunft

Wolfgang ist ein alter deutscher männlicher Vorname.

Bedeutung

Aus dem althochdeutschen wolf = »Wolf« + ganc = »Gang, Waffengang, Streit«.

Namenstag

31. Oktober. Der heilige Wolfgang ist der Patron der Zimmerleute, Schnitzer, Holzarbeiter, Köhler und Hirten.

Namensvorbilder

Varianten

  • Gangolf  (Umkehrung des Namens Wolfgang)
  • Wolfes (rheinische Kurzform)

Namensbuch

Thema: Namenslexikon

61 Kommentare zu "Wolfgang"

  1. Wolf-Dieter sagt:

    Als Kind der Siebziger hat man mir den schrecklichen Doppelnamen Wolf-Dieter verpasst. Mit Bindestrich. Ich habe den Bindestrich und den „Dieter“ (uaaaah) schon mit 18 abgelegt und mich nur noch Wolf genannt. Da ist erträglich und, da ich im Ausland lebe, versteht es jeder auch auf English. Die Chinesen mit denen ich beruflich zu tun habe, finden den Namen irgendwie gut.

Kommentieren