Mika

Unisex-Name (für Mädchen und Jungen zugelassen)

Der Name Mika wird in Deutschland seit 2000 häufiger vergeben. In den letzten Jahren erreichte Mika als Jungenname ungefähr Platz 50 der Namen-Hitparade.

Da der Name Mika in Deutschland wohl durch den bekannten finnischen Autorennfahrer Mika Häkkinen populär wurde, ist er vor allem als Jungenname bekannt. In den nordischen Ländern ist Mika aber auch ein gängiger Mädchenname. Allerdings wurde Mika schon als alleiniger Name für einen Jungen akzeptiert, z. B. im August 2004 vom Standesamt Ebersbach (Sachsen) und im November 2006 vom Standesamt Elmshorn (Schleswig-Holstein).

Mika Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Namens Mika

Herkunft

Mika ist eine nordische Kurzform der Namen Michael und Michaela.

Bedeutung

”Wer ist wie Gott?”

Thema: Namenslexikon

65 Kommentare zu "Mika"

  1. Kirsten S-W sagt:

    Als mein Sohn im Jahr 1996 diesen Namen bekommen sollte galt er noch als sehr exotisch, leider mussten wir -entgegen unserem erklärten Willen- einen Zweitnamen angeben. Bis er vor einiger Zeit seinen Personalausweis beantragte kannte er diesen allerdings selber nicht ;-) Ein ausgesprochen schöner Name für ausgesprochen ausgeglichene und fröhliche Jungs.

    • monika sagt:

      stimmt genau; unser Mika ist 2007 geboren und ist der fröhlichste und ausgeglichenste unter unseren vier Jungs!

  2. Mika sagt:

    Ich kannte Mika früher nur als finnischen Männernamen, mittlerweile aber auch als trad. ostfriesischen Mädchenname (war sogar mal in einem Tatort ein Mädchen). Ich freue mich, dass ich diesen Namen vor kurzem ohne Zweitnamen für mich eingetragen bekommen habe (nachträgliche Namensänderung nach NamÄndG), nachdem das Bundesinnenministerium bestätigte, dass das entsprechende Urteil des BVerfG vom 05.12.2008 auch für Erwachsene gilt. Zwangsweise vergebene Zweitnamen kann man übrigens in Wiederaufnahmeverfahren los werden, wenn sich nach Rechtskraft Tatsachen ergeben, die dem Standesamt beim Namenseintrag nicht bekannt waren (z.B. neuere Gerichtsurteile). Wie lange nach Rechtskraft das geht, weiß ich allerdings nicht (kein Jurist sondern nur selbst betroffen).

  3. Mary sagt:

    Hallo, Meine Beste Freundin bekommt bald ein kleines Mädchen das sie mika nennnen.Ich finde diesen Name sehr schön, kannte ihn allerdings vorher nur als jungen name
    LG an alle MIka´s und deren Eltern
    MARY

  4. Sabrina sagt:

    Hallo!
    Ich habe auch im Juli 2012 einen kleinen Mika bekommen und ich finde, dass der Name für ihn wie die Faust aufs Auge passt: kurz, knapp, frech!
    Und auch ich hatte keine Probleme im Standesamt Magdeburg, wurde ganz normal als Einzelname akzeptiert. :-)

    Aber wie ich gerade feststelle, ist der Name mit Platz 50 doch gar nicht mehr so selten… :-/
    (Ist eben ein toller Name :-))

  5. Sandra strippel sagt:

    Hallo, also wir haben uns lange mit dem standesamt in hofgeismar bei kassel gestritten. Wir sollten einen zweiten Vornamen nehmen und ich wollte das nicht. Nach viel hin und her konnten wir unseren Mika dann so “Mik’a ” mit kleinem schnippelchen für den Jungen beglaubigen. Aber das Häkchen ist nie wieder aufgetaucht selbst im Pass nicht. Es steht nur so im Stammbuch.

    • Katharina sagt:

      Wir haben im Oktober 2012 auch einen Mika Leon bekommen – ein Buchcover hat mich inspiriert, Mika wurde dort aber – Micah- geschrieben was ich richtig schön aber sehr lästig im buchstabieren fand – wird dann eh ständig falsch geschrieben und ich wollt es meinem kleinen Mann nicht antun ständig alle zu korrigieren !
      Neulich sprach aber jemand den Namen wie meika aus – nich so schön ( hallo – meika macht das Würstchen :-) )

  6. Dajana sagt:

    Unser Sohn heisst auch Mika, das Standesamt Wuppertal hat keine Probleme gemacht.
    Für alle diejenigen, die Probleme haben:
    Es gibt ein Gerichtsurteil vom AG Giessen vom 26.09.2007. Darin wird bestätigt, dass Mika sehr wohl als alleinstehender männlicher Vorname eingetragen werden kann.
    http://www.jusmeum.de/urteil/ag_gie%C3%9Fen/084765f114c358907070262aac26336c0d21a28954e56910b50c23297b4a076f?page=1

  7. Robert sagt:

    Wollen unser Kind auch Mika taufen.Haben aber Bedenken das er bei uns in Österreich dann manchmal mit Milka (Schokolade) angesprochen wird!?

  8. Verena sagt:

    Wir haben im Januar 2013 unsered kleinen Mika bekommen.
    Wir konnten ihn auch ohne Probleme beim Standesamt Steinfurt (NRW) als alleinigen Namen anmelden.
    Wir hatten uns gedacht, mit diesem Namen braucht er keinen Spitznamen. Allerdings habe ich ihn direkt nach der Geburt im arm gehabt und ihn micky Maus genannt :-) so nenne ich ihn immernoch oft, bin aber dabei es mir abzugewöhnen.

  9. Claudia sagt:

    Unser Mika ist auch 2007 geboren und er brauchte einen Zweitnamen. Da ich wußte, daß Mika männlich wie auch weiblich ist, hatten mein Mann und ich schon nach einem Zweitnamen gesucht. >Mika Arne<
    Aufgrund von unserem Mika haben nun all unsere Minder zwei Vornamen :-)
    Unser Mika ist ein aufgewecktes freches Kerlchen ;-)

  10. Caro sagt:

    Hallo zusammen, unser Sohn heißt auch Mika. Auch wir haben keinen zweiten Namen benötigt und ihn ohne Probleme beim Standesamt so anmelden können.
    Und ich muss sagen, dass der Name bisher überall sehr positiv aufgenommen wurde :)

  11. Mika sagt:

    Mich nenen alle miga als mobingnahme

  12. Steffi sagt:

    Wir haben auch einen Mika.Er wurde im April 2008 geboren.Es ist ein schöner Name.Er hat auch zufälligerweise ein sehr nordisches Aussehen(blond und blaue Augen).Mit 2 Namen heißt er Paul.

  13. Miika sagt:

    Meine Schwester nennt ihren Sohn wahrscheinlich “Miika”, das ‘ne finnische Version ist.

  14. Frank sagt:

    Bei dem Namen Mika wird leider oft vergessen das es noch ein sehr häufiges vorkommen gibt, das nichts mit Europa zu tun hat. Er wird auch häufig in Japan benutzt, ist dort aber ausschließlich ein Mädchen Name und bedeutet dann, DER NEUE MOND, finde ich auch sehr schön.

    Unser Mika der in wenigen Stunden oder Tagen das Licht der Welt erblicken soll wird Mika Elias heißen.

    Grüße frank

Kommentieren