Benjamin

Männlicher Vorname

Seit ca. 1970 wurden in Deutschland vermehrt Jungen Benjamin genannt. Um 1980 hatte Benjamin einen Stammplatz in den Top 10 der beliebtesten Jungennamen. Auch heute noch ist dieser Name als Babyname populär.

Benjamin Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Benjamin

Herkunft

Benjamin war in der Bibel der jüngste Spross des Jakob, dessen Mutter Rahel bei seiner Geburt starb.

Bedeutung

Der Name Benjamin geht auf hebräisch binjamin oder ben yamin »Sohn der rechten Hand, Glückssohn« zurück.

Namenstage

31. März, 30. November und 19. Dezember

Kurzformen

Thema: Namenslexikon

51 Kommentare zu "Benjamin"

  1. Hanna sagt:

    Ben-Oni bedeutet „Kind des Schmerzes“

    • Em sagt:

      „Ben“ heißt doch lediglich „Sohn“ ;-))
      Erst in der Kombination mit Benjamin wird er zum „Sohn des Glücks“ :-))

Kommentieren