Sophie

Weiblicher Vorname

Sophie (auch in der Schreibvariante Sofie) ist zur Zeit einer der beliebtesten Vornamen für Mädchen. Schon in den 1890er Jahren war das so. Zwischen 1930 und 1980 wurde allerdings kaum ein Baby Sophie genannt. Die Häufigkeit des Namens Sophie ist übrigens sehr ähnlich mit dem Namen Marie. Beiden gemeinsam ist auch, dass sie besonders gern als zweiter Teil eines Doppelnamens genommen werden.

Sophie Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Namens Sophie

Varianten

Sophie oder Sofie

Herkunft

Der Name Sophie stammt aus dem Griechischen.

Bedeutung

Sophie bedeuet „Weisheit“.

Namenstage

15. Mai, 1. August, 30. September

International

Auch in England und Irland ist der Mädchenname Sophie derzeit sehr beliebt.

Thema: Namenslexikon

94 Kommentare zu "Sophie"

  1. Sophie sagt:

    Ich werde eigentlich nie Sophie genannt, alle nennen mich Zoff und das find ich eigentlich auch ganz gut. Manche sagen auch aus Spaß Zöffli oder Zopf oder irgendwie sowas 😀 Mich nervt es aber tierisch wenn mich jemand Sophia nennt oder meinen Namen falsch schreibt oder dumm ausspricht.

    • Sophie sagt:

      Das kenn ich zu gut. Eine Freundin von mir nennt mich immer extra so, nur weil ich einmal gesagt habe,dass mein Onkel mich einmal ausversehen so genannt hat . Meine Familie nennt mich oft soso oder so. Mein Parten Onkel nennt mich immer finchen wegen der Sesamstraße

    • sophie sagt:

      ich wurde immer pofie oder soffpoff genannt das hat mir nie fallen jz nenn sie mich phiene oder nur sophie 🙂

  2. Sophie - Charlott Anna sagt:

    Ich heiße zwar Sophie – Charlott aber mein Erstnamen ist Sophie bzw. mein Rufnamen. Meistens werde ich auch Sophie ausgesprochen aber manchmal kommt so ein „Soffi“ oder „sooofie“ oder aber auch „Sophia“ dann wird halt einfach mal ein „a“ ran gehängt wo man sich nur denkt warum? Früher würde ich von meiner Familie immer Sophiechen genannt, dass war mein Spitzname jetzt bin ich älter. Aber diese falsche Aussprache ist absolut nervent.

Kommentieren