Wilhelmine

Wilhelmine ist ein weiblicher Vorname.

Wilhelmine gehörte bis zum Ausbruch des ersten Weltkriegs zu den populärsten Mädchennamen in Deutschland.

Liebeserklärung an Wilhelmine

Wilhelmine als Babyname der Woche

Wilhelmine Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Wilhelmine

Der Name Wilhelmine wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 400 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Wilhelmine auf Platz 1.815 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Wilhelmine ist eine weibliche Form von Wilhelm. Der Name Wilhelm geht auf die altgermanischen Silben für „Wille“ und „Helm“ zurück.

Varianten

18 Gedanken zu „Wilhelmine“

  1. Also ich bin 20 Jahre Alt und heiße Wilhelmine. Ich liebe diesen Namen schon aus dem Grund da nicht jedes dritte Kind so heißt. Viele Glauben mir das gar nicht und ich muss dann immer meinen Ausweis zeigen, aber das stört mich nicht. Mich nennst jedoch nur jeder Willi und das ist auch ganz cool.

    Antworten
  2. Der Name Wilhelmine gefällt mir sehr gut, ich mag auch den Namen Wilhelm sehr für einen Jungen.

    Die üblichen Kurzformen heute wie Mia, Lea, Anna, Sophie, Laura etc. finde ich langweilig, die meisten Mädels heißen so.

    Ich bin Geburtsjahr 1965 und wurde meines Vornamens Friederike öfter gehänselt. Das kann passieren, wenn man einen Vornamen bekommt der nicht unter den häufig vergebenen Vornamen ist,

    Ich hoffe das passiert den heutigen Wilhelminen nicht. Wilhelmine gefällt mir noch besser als mein Vorname.

    Antworten
  3. Meine Tochter wurde 2001 geboren mit dem Namen Wilhelmine (ihr zweiter Name ist Helene und der dritte Name Eleonore). Sie war bis jetzt überall die Einzige, die Wilhelmine heißt. Ihr Spitzname in der Schule ist Willi. Zuhause nennen wir sie Mini (jeweils mit langem I).
    Ich finde den Namen wunderschön und immer noch sehr selten.
    Übrigens haben wir erst später bewusst wahrgenommen, dass ihre Ur-Ur-Großmutter ebenfalls Wilhelmine geheißen hat.
    Ihre Ur-Großmutter (also eine Generation weiter, Tochter der Ur-Ur-Großmutter Wilhelmine) hieß Minna – oftmals eine Abkürzung für Wilhelmine in dieser Zeit; sie fand ihren Namen aber nicht so schön, da des oft auch ein Begriff für die Dienstmagd gewesen sein soll

    Antworten
  4. Unsere Tochter , geboren 2009, heisst nach den beiden gemeinsamen Ur.ur- Großmüttern Wilhelmine, und wir finden den Namen bis heute einzigartig und schön. der zweite name ist charlotte – sehr häufig. sie selbst möchte gern Mine genannt werden. wir sind einfach verwurzelte Preußen, warum also nicht ein alter Name …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar