Wilma

Wilma ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Wilma bis 1945
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Wilma bis 1945

Schon in den 1910er und 1920er Jahren war Wilma in Deutschland ein sehr beliebter Vorname. Mit dem Ende des zweiten Weltkriegs endete auch diese Hochphase dieses Vornamens. Inzwischen ist Wilma wieder angesagt und gehört seit 2013 wieder zu den Top 500 der beliebtesten Mädchennamen – mit einem deutliche Trend nach oben. Von 2006 bis 2018 wurde Wilma 790 Mal als erster Vorname vergeben und steht damit auf Platz 1.208 der Namens-Hitliste für diesen Zeitraum. Die viel seltenere Variante Vilma wurde ungefähr 30 Mal vergeben.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Wilma seit 2013
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Wilma seit 2013

Herkunft und Bedeutung

Der Name Wilma ist eine Kurzform von Wilhelma beziehungsweise Wilhelmine. Vilma ist eine ungarische und litauische Variante. Die Namensbedeutung ergibt sich aus dem althochdeutschen Wort willo, das „Wille“ bedeutet.

In Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern ist der Name Wilma besonders beliebt.
In Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern ist der Name Wilma besonders beliebt.

Namensvorbild

Wilma Feuerstein (im Original Wilma Flintstone) ist der Name einer Figur in der amerikanischen Zeichentrickserie aus den 1960er Jahren.

Nordbuch Banner 2

Schreibe einen Kommentar