Hugo

Hugo ist ein männlicher Vorname.

Hugo Häufigkeitsstatistik 1942
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Hugo bis 1942

Der Jungenname Hugo wurde in Deutschland bis ca. 1930 häufig vergeben und ist in diesem Jahrtausend wieder in Mode gekommen.

Hugo Häufigkeitsstatistik 2005
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Hugo seit 2005

Hugo wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 5.100 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Hugo auf Platz 327 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Der Vorname Hugo stammt aus dem Althochdeutschen. Hugo ist eigentlich eine Kurzform der alten, mit Hug- zusammengesetzten Namen wie Hugbert und Hugbald; aus althochdeutsch hugu = »Sinn, Geist, Gedanke« und huggen = »denken«; also etwa »der Denkende, der Kluge«.

Namensvorbilder: Berühmte Männer namens Hugo

Hugo als Babyname der Woche

Varianten

  • Hauke (friesisch)
  • Haug
  • Hujo (rheinisch)
  • Hugh, Hughes (englisch)
  • Hugues (französisch)
  • Ugo, Ugolino (italienisch)
  • Hudson
Hugo Bundesländer
Am beliebtesten ist der Name Hugo in Mecklenburg-Vorpommern.

Die beliebtesten Zweitnamen zum Erstnamen Hugo

  1. Hugo Maximilian
  2. Hugo Theodor
  3. Hugo Alexander
  4. Hugo Anton
  5. Hugo Emil
  6. Hugo Ferdinand
  7. Hugo Leonard
  8. Hugo Leopold
  9. Hugo Paul
  10. Hugo David
  11. Hugo Hermann
  12. Hugo Johannes
  13. Hugo Karl
  14. Hugo Luis
  15. Hugo Valentin
  16. Hugo Vincent
  17. Hugo Wilhelm
  18. Hugo William
  19. Hugo Andreas
  20. Hugo Elias
  21. Hugo Henry
  22. Hugo Jakob

Namensprofil

der Vorname Hugo mit Bedeutung und Onogramm

39 Gedanken zu „Hugo“

  1. Unser „Hugo“ ist 2007 geboren und waechst auch zweisprachig auf! Die Vorname ist in Frankreich sehr verbreitet aber in Deutschland nicht und das finden wir gerade gut!

    Antworten
  2. Meine Frau heißt Iguette. Ursprünglich schreibt es sich Huguette. Also die weibliche Form von Hugo im französischen. So zu sagen Hugoline. Im Französisch sprechenden Raum weit verbreitet. Und ein schöner Name, wenn man weiß, dass er „die schlaue““ bedeutet.

    Antworten
  3. Ich bin gerne eine HUGO – ich liebe die Name und bin froh, dass meine Eltern, sie haben mich so genannt.
    Et oui – ich trage die Name zu recht 😉
    Kommen Sie mich besuchen: Facebook – Hugos Senf
    Alors, vielleicht Sie sind überrascht, mais bien, wie auch immer:
    Nehmen Sie den Namen für die Kind!!!! 🙂

    Antworten
  4. Wir haben unseren im Januar 2014 geborenen Sohn Hugo genannt. Keiner wusste vorher den Namen und so wussten wir auch nicht was für Reaktionen kommen würden. Und es ist wirklich interessant entweder man mag den Namen oder eben nicht. Dich die meisten sind begeistert. Vorlage die Generation 50+ findet den Namen eher gewöhnungsbedürftig. Die Jungen dagegen sind begeistert. Zu unserem Hugo passt der Name und wir würden ihn sofort wieder nehmen. Einen Spitznamen hat er auch schon : Hugolito. Also alle Unentschlossenen: traut euch, der Name macht Freude

    Antworten
  5. Ebenfalls wenig bekannt dürfte die Tatsache sein, daß den heidnischen Heldensagen nach einer der zwei Raben Odins Hugin heißt, was so viel bedeutet wie „Gedanke“ er berichtet Odin (Wodan) mit Munin, heißt „Erinnerung“ was in der Welt der Lebenden „Midgard“ (also hier) vonstatten geht.

    Antworten
  6. Ich finde Hugo sehr sehr schön. Habe mich aber doch für Theo entschieden. Leider ist Theo jetzt relativ häufig.
    Ich weiß auch nicht was es an Hugo zu hänseln gibt.
    Bei Theo höre ich oft schlimmere Sachen (Theo wir fahr’n nach Lodz).
    Also wie gesagt Hugo ist sehr sehr schön. Toller klang

    Antworten
    • Naja, vielleicht wegen dem Getränk und/oder dem Troll Hugo(sehr beliebtes Computerspiel seit Mitte der neunziger Jahre). Das waren meine ersten Gedanken bei diesem Namen.

  7. Ich habe 2 Freunde in Ecuador, die ebenfalls Hugo heissen. Ein schöner Name, der in Süd-Amerika eine Seltenheit ist.
    Der Name wird genau wie bei uns gesprochen + geschrieben.
    In Latein-Amerika habe ich ihn bisher nur in Ecuador gehört

    Antworten
  8. Hallo mein Opa und mein Papa hießen auch Hugo. Ich fand den Namen immer gut aber man hörte ihn sehr selten. Da mein Papa schon recht früh verstorben ist, freue ich mich immer wiede,r wenn ich diesen seltenen Name höre.

    Antworten
  9. Wer hat denn etwas gegen den Namen „Hugo“???
    Ich heiße auch Hugo und ich wurde nie gehänselt und wer das tut ist ein dummer Mensch! Übrigens: Es gibt sehr viele berühmte Persönlichkeiten, die Hugo hießen und heißen; über die hat man auch nicht gespottet! Und: Warum werden Kinder oft von Kindern wegen ihres Namens verhunzt ? Weil sie es von den „Erwachsenen“ gehört haben!

    Antworten
    • Hugo ist der mit Abstand coolste Vorname für einen Jungen zur Zeit…Ich sage voraus, dass dieser Name in den nächsten Jahren richtig weit nach oben auf der Beliebtheitsskala rutschen wird. Altdeutsche Namen liegen im Trend (was ich sehr gut finde) und es ist einfach kein langweiler wie Paul *gähn* etc.

  10. Unser Sohn heißt auch Hugo (2016 geboren) und wir bekommen nur gute Resonanz. Alle finden den Namen sehr schön und besonders. Ist eben mal nicht Paul, Elias und co. Aber das muss jeder machen wie er möchte….
    Ich denke auch, dass alte Namen sehr im Kommen sind. In 5Jahren ist Hugo vermutlich kein so seltener Name mehr wie heute.

    Antworten
  11. Heute ist mein Enkel geboren worden und er hat auch den Namen Hugo erhalten. Im ersten Moment war ich etwas erschrocken, aber inzwischen liebe ich diesen Namen schon!

    Antworten
  12. Also meine kleiner ist 2012 geboren und heißt auch Hugo. Der Name war zu der Zeit noch seltener wie jetzt. Aber er ist wunderschön und man kann ihn ohne Probleme schreiben und aussprechen. Das ist ja heute auch nicht immer der Fall.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar