Ida

Ida ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Ida bis 1933

Ida, einer der häufigsten Babynamen im Geburtsjahrgang 1900, ist jetzt wieder sehr beliebt. Der Name Ida wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 28.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Ida auf Platz 58 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Ida seit 1999

Herkunft und Bedeutung

Ida gehört zu jenen Namen aus Uromas Zeiten, die seit ein paar Jahren wieder einen starken Auftritt hinlegen. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde die im Mittelalter beliebte Ida erstmals wiederentdeckt. Von 1880 bis 1920 zählte sie dann zu den beliebtesten Mädchennamen Deutschlands. Der Name ist eine verselbstständigte Kurzform von Namen, die aus dem althochdeutschen Wort „itis“, dem altsächsischen „idis“ oder dem altnordischen „ídh“ gebildet worden sind. Beispiel gefällig? Da gäbe es etwa Iduberga, Schutzpatronin der Schwangeren. Als Bedeutung von Ida wird „weise Frau, Seherin“ oder „Göttliche“ genannt, „ídh“ bedeutet zudem „Werk, Tätigkeit“. Eine gute Prise Skandinavien-Romantik steckt mittlerweile auch in dem Namen: weil die Schwester von Lindgrens Michel Ida heißt.

Namenstag

Der katholische Namenstag von Ida wird am 4. September gefeiert.

Besonders beliebt ist der Name Ida in Schleswig-Holstein.

Varianten

  • Itta
  • Idis (latinisiert)
  • Idda
  • Ide (französisch)
  • Iken (niederländische Koseform)

Namensprofil

der Vorname Ida mit Bedeutung und Onogramm

70 Gedanken zu „Ida“

  1. haha ist ja echt super so viele Idas zu sehen ich bin 1997 geboren anfangs mochte ich meinen namen nicht aber jetzt schon das lustige ist meine Schwester heißt Iga xD und sieht mir ähnlich 😀

    Antworten
  2. Ich heiße auch Ida (*1996) und finds echt hammer, dass es doch so viele gibt. Ich dachte bis jetzt immer, dass es viel weniger Idas gibt.

    Antworten
    • Finde ich ja total witzig, ich heiße auch Ida und bin ’96 geboren…ich kenne bisher noch NIEMANDEN der so heißt wie ich und auch in meinem Alter ist…aber ehrlich gesagt genieße ich es ziemlich nicht immer zu denen zu gehören, deren Namen es immer 20x gibt! Letztens wurde ich gefragt, ob Ida mein richtiger Name ist, nicht nur eine Abkürzung 😀 Total witzig!
      Liebe Grüße,
      Ida 🙂

  3. Wir haben seit August letzten Jahres auch eine kleine Ida. Mal schauen, vielleicht gibt es ja noch eines Tages einen kleinen Michel :-).

    Liebe Grüße
    Riana

    Antworten
  4. Ich habe auch eine Tochter Namens Ida. Ich finde den Namen sehr schön.Als ich ihn das erste mal hörte konnte ich ihn mir kaum merken. Zu meiner Ida sage ich meistens Kletter-Ida und ich bin mir sicher das der Name ihr gefällt.

    Antworten
  5. Oke also ich wusste auch noch nicht das es so viele Idas gibt 😀 leider kenne ich auch keine auser natürlich mich.Ich bin 1999 geboren und der bruder eines freundes meint immer: Ida ist doch i-eine abkürzung oder so//das finde ich voll lustig

    Antworten
  6. hey
    meine kleine schwester wird in 3 tagen 7 monate und sie heißt auch ida.
    sie ist so zuckersüß und der name passt voll gut zu ihr.

    LG Jule

    Antworten
  7. hey
    meine kleine schwester wird in 3 tagen 7 monate und sie heißt auch ida.
    sie ist so zuckersüß und der name passt voll gut zu ihr.

    LG Jule;)

    Antworten
  8. Huhu!
    heiße auch Ida. meine ältere schwester hat meine eltern damals überredet, sie kannte die klein-Ida von Michel aus lönneberga. eigentlich bin ich super zufrieden mit dem name, es stimmt! auser in skandinavie gibt es nicht viele idas. Zum Glück. an meiner schule gibt es nur 1 ida auser mir von über 6OO schülern!!

    ♥-liche grüße an die anderen Idas 🙂

    Antworten
  9. Huhu
    wir haben seit fast 6 Wochen auch eine kleine Ida und ich liiiiiieeeeeeebe diesen Namen! Sie hat allerdings einen Doppelnamen. Ida Emilia. Allen gefällt der Name total gut. Hoffe, dass er jetzt kein totaler Modename wird.

    LG Lisa

    Antworten
    • Wussteat du das Michel aus Lönneberga im original Emil heißt? Macht den namen deiner Tochter noch spannender 😉

  10. Ich bin eine Ida, geb. 1955. Ich kannte jahrelang überhaupt keine Mädchen mit dem gleichen Namen. Meistens hatte irgendjemand eine uralte Tante mit diesem Namen. Als Kind mochte ich ihn nicht so sehr, aber ab dem Zeitpunkt einer jungen Frau liebe ich diesen Namen. Er kann nicht „verunstaltet“ werden und ist irgendwie einzigartig in seiner Kürze und Prägnanz. Ich freue mich, dass dieser uralte Name jetzt wieder neues Leben eingehaucht bekommt.

    Herzliche Grüße an alle, die den schönen Namen Ida tragen.

    Antworten
  11. Meine Nichte heißt Ida. Erst brauchte ich Zeit, um mich an den Namen zu gewöhnen (kannte zuvor nur ältere Leute mit dem Namen), aber jetzt finde ich den Namen ‚Ida‘ sehr schön.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar